26. Februar 2020

Zukunft durch Wandel – Braucht der Komfortschuhhandel neue Wege?

Foto: Adobe Stock/Robert Kneschke

Anzeige

Vom 29. bis 31. März 2020 findet zum neunten Mal das Bequemschuhsymposium im thüringischen Zeulenroda statt. Dieses Mal steht die Veranstaltung unter dem Motto „Zukunft durch Wandel – Braucht der Komfortschuhhandel neue Wege?“

Die Teilnehmer aus Handel, Industrie und Orthopädie erwarten zahlreiche interessante Vorträge sowie ein spannendes Rahmenprogramm.  „Zwischen Online-Wirrwarr und Anprobieren – Digitale und analoge Touchpoints im Bequemschuhmarkt“ lautet beispielsweise der Vortrag von Uwe Melichar (Factor Design GmbH & Co. KG, Hamburg). Marco Atzberger (EHI Retail Institute GmbH, Köln) wird zum Thema „Künstliche Intelligenz (KI) im Schuhfachhandel – Keine Fiktion, sondern Zukunft des Einkaufens“ referieren. Am Dienstag stehen Nachhaltigkeit und Kundenbindung im Fokus. Unter anderem gibt es dann einen Vortrag zum Thema „Der Kunde im Mittelpunkt – Von der analogen zur digitalen Kundenbindung“  von Michael Kriwat und Linus Kriwat (Kriwat GmbH, Kiel).

Auch in diesem Jahr wird im Rahmen des Bequemschuhsymposiums wieder der Bequemschuhpreis verliehen. Veranstaltungsort ist das Bio-Seehotel Zeulenroda. Weitere Informationen und das gesamte Programm mit allen Vorträgen gibt es hier.