03. März 2020

Herbert Weimert verstorben

Herbert Weimert (Foto: privat)

Anzeige

Im Februar 2020 verstarb Herbert Weimert, langjähriger Obermeister der Landesinnung Sachsen, im Alter von 87 Jahren.

Herbert Weimert war seit 1955 selbständiger Orthopädie-Schuhmacher-Meister in Dresden und wurde 1963 zum Obmann der Orthopädie-Schuhmacher im Bezirk Dresden benannt und zum Obermeister der Innung gewählt. Dieses Amt übte er über 40 Jahre lang aus. 1990 wurde ihm das Ehrenamt des Landesinnungsmeisters des Landesinnungsverbandes Orthopädie-Schuhtechnik Sachsen übertragen, welches er bis 1997 ausübte. Während dieser Zeit führte er den Landesinnungsverband in den Bundesinnungsverband Orthopädieschuhtechnik.

1997 übernahm der heutige Präsident des Zentralverbandes Orthopädieschuhtechnik, Stephan Jehring, das Amt des Landesinnungsmeisters von Herbert Weimert. „Mit großem Bedauern habe ich vom Ableben von Herrn OSM Herbert Weimert erfahren“, so Stephan Jehring. „Herbert Weimert war für mich immer ein Vorbild. Er war traditionsbewusst und stand trotzdem Modernem aufgeschlossen gegenüber. Nach der Wende setzte er sich mit großem Engagement für das wirtschaftliche Überleben des Berufsstandes in Sachsen ein. Gleiches tat er als Vorstandsmitglied des Zentralverbandes.“

Vor allem die Aus- und Fortbildung lag Herbert Weimert am Herzen. Weimert unterstützte die Meisterausbildung als Dozent und war berufenes Mitglied des Prüfungsausschusses der Handwerkskammer Dresden. Als Mitinitiator hatte er zudem großen Anteil an der Wiedereröffnung der Meisterschule Orthopädie-Schuhtechnik Siebenlehn. Für seine Verdienste um seinem Beruf wurde er 2006  mit dem Verdienstorden des Freistaates Sachsen ausgezeichnet.