07. Juli 2020

Gallery Fashion/Shoes öffnet Pforten am 30. August

Foto: Igedo/Gallery Fashion & Gallery Shoes

Anzeige

Vom 30. August bis 1.September 2020 findet in Düsseldorf die zusammengelegte Sonderveranstaltung von Gallery Fashion und Gallery Shoes statt – der Großteil der Aussteller kommt aus dem Schuhbereich.

„Wir freuen uns nach diesen für alle zehrenden Monaten sehr darauf, beide Branchen zu einer gebündelten Order- und Informationsplattform in Düsseldorf zu begrüßen“, fasst Ulrike Kähler, Managing Director der Igedo Company und Verantwortliche beider Gallery-Formate zusammen.


Insgesamt soll auf der zusammengelegten Sonderveranstaltung von Gallery Fashion und Gallery Shoes ein Mix von zirka einem Drittel Fashion und zirka zwei Drittel Schuhe zu finden sein. Für die mittelgroße Fachmesse erwartet der Veranstalter auf Basis kontinuierlicher Erfahrungswerte sehr gut zu steuernde Besucherzahlen: „Wir hatten vor COVID 19 nichts mit einer Großveranstaltung im behördlichen Sinne gemein und haben dies während COVID 19 entsprechend noch weniger“, so Ulrike Kähler.


Es sei ein ausgefeiltes Hygienekonzept in Kooperation mit dem Areal Böhler und den zuständigen Ämtern erarbeitet worden. Das Guest Management wurde erweitert und gemeinsam mit dem dafür zuständigen Partnerunternehmen sichergestellt, dass Besucher nach obligatorischer Online-Registrierung und Scan beim Ein- und Auslass ein möglichst normales, unbeschwertes Gefühl haben können. Alle Hallen bieten aufgrund einer großzügigen Aufplanung entsprechend notwendigen und angenehmen Bewegungsraum, was durch die hohen, großzügigen, sehr gut durchlüfteten Industriehallen unterstützt werde. Auf dem Außengelände des Areal Böhler gibt es zudem zwei neu eröffnete Restaurants und ein neu eröffnetes Café als permanente Gastronomie.


Das flankierende, fünftägige „Showroom Concept“ mit bekannten Agenturen und Brands wird in der ‚Halle am Wasserturm‘ und teils in der ‚Kaltstahlhalle‘ zu finden sein. Die ‚Kaltstahlhalle‘ bleibt generell während der Laufzeit der kommenden zusammen gelegten Sonderveranstaltung von Gallery Fashion und Gallery Shoes das Zuhause für das Segment „Premium“. Die Segmente „Contemporary“, „Urban“ und „Avantgarde“ werden nach stilistischer Zugehörigkeit in den anderen Hallen aufgeplant. Gleiches gelte für „Kids“ und „Comfort“.


Die Stärkung der ‚Fashion Bridge Düsseldorf‘ zusammen mit der „Supreme Düsseldorf“ stehe im Fokus des gemeinsamen Ordertermins. Regelmäßige Shuttles werden beide Veranstaltungen verbinden.