28. September 2020

Sabu: Erfa-Gruppe traf sich in Mölln

Foto: Sabu Schuh und Marketing GmbH

Anzeige

Ende August tagte die Sabu Erfa-Gruppe Nord bei Brügmann-Schuhe in Mölln. Dabei ging es auch um die Corona-Krise und Hilfen für den Einzelhandel.


Die Tagung startete mit einer Geschäftsbesichtigung von Brügmann-Schuhe. Unter Leitung von Anke Platthoff, Teilhaberin des Geschäftes, empfingen die 12 Verkaufs-Mitarbeiterinnen die Tagungsteilnehmer. Als Überraschungsgast trat dabei Till Eulenspiegel auf, der die Gäste mit kurzweiligen Geschichten unterhielt.


In den Tagungsräumen im Hotel Waldhalle ging es unter der Leitung von Dipl.-Kfm. Hermann Becker mit aktuellen Themen weiter. Zum Einstieg fragte dieser die Erfahrungen der Sabu-Händler in Bezug auf die Corona-Hilfen für den Einzelhandel ab: Wer hat Soforthilfe oder KfW-Mittel bezogen, wer Kurzarbeit, Mietstundung, Zins- und Tilgungsstundung sowie Steuerstundung beantragt? Daraus entwickelte sich schnell eine lebhafte Diskussion, unter anderem auch über die Gemeinschafts-Initiative zur „Neuen Saisontaktung“ sowie die unterschiedlichen Hilfestellungen der Schuhindustrie für den Handel. Spannend war die von den Teilnehmern vorzubereitende SWOT-Analyse ihrer eigenen Geschäfte, gerade vor dem Hintergrund der unerwarteten Corona-Krise und des Lockdown. Zum Abschluss erläuterte Hermann Becker die Anforderungen der neuen Kassensicherungsverordnung und betonte die Notwendigkeit zum schnellen Handeln.

Neue Impulse gab es beim Verkaufstraining mit Carsten Gövert, Leiter der Collonil Academy, zum Beispiel zum zeitgemäßen Umgang mit Kunden, die Unterschiede bei der Conversion Rate bei Online- bzw. Offline-Shops, Zusatzverkäufe mit Accessoires, Reklamationen als Chance sowie Eigen- und Fremd-Motivation.