20. Januar 2021

ANWR: Albert Mayer sagt den Schuhen Adieu

Albert Mayer. (Foto: ANWR)

Anzeige

Ende Januar geht Albert Mayer in Ruhestand, für den 64-Jährigen endet damit seine Tätigkeit als Leiter des Bereichs Ware bei der ANWR Schuh. Mehr als zwölf Jahre hatte er diese Aufgabe für die Mainhausener Verbundgruppe inne, gut 47 Jahre war er damit dem Handel und den Schuhen verbunden.

Hertie, Breuninger, Görtz und Salamander waren berufliche Stationen von Albert Mayer, bevor er im Dezember 2008 als Leiter des Warenbereichs nach Mainhausen kam. Gemeinsam mit dem Warenvorstand der ANWR Group und langjährigem Geschäftsführer der ANWR Schuh, Fritz Terbuyken, habe Albert Mayer den Standort zu einem wesentlichen Branchentreff für den Schuhfachhandel in Deutschland entwickelt, so die ANWR. Dem Handel frühe Trendinformationen zu bieten und erste neue Kollektionen zu sichten, sei die Geburtsstunde der „First“ gewesen. Aus damals zwei kleinen Messen in Mainhausen, den „Wellness-Days“ und den „Fashion-Days“, entwickelten sich über die Jahre die erfolgreichen Orderformate der ANWR. Der Ausbau früherer Lager- in Messehallen schaffte den passenden Rahmen. Die Entwicklung vielfältiger Warenprogramme war ein weiteres Aufgabengebiet von Albert Mayer.

Den Warenbereich koordiniert künftig ANWR-Geschäftsführer Tobias Eichmeier, der in den letzten Monaten bereits gemeinsam mit Albert Mayer und dessen Team einige Weichen gestellt hat. Tobias Eichmeier sieht dieser Funktion voller Respekt entgegen: „Die derzeitigen Aufgabenstellungen für den Einkauf sind enorm. Profilierung im Handel und somit auch in der Ware sind entscheidende Erfolgsfaktoren. Ich bin dennoch sehr zuversichtlich, dass wir die Herausforderungen meistern werden. Wir danken Albert Mayer für sein Engagement und seine treffsichere Expertise, die nicht nur uns, sondern sicherlich vielen Händlern und Industriepartnern fehlen wird.“