16. Februar 2021

Gelungene Beispiele für Integration im Handwerk gesucht

Foto: zeichensetzen

Anzeige

Die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen eröffnet neue Fachkräftepotenziale und stärkt die Vielfalt der Mitarbeitenden – das wollen die initiierenden Organisationen des Inklusionspreises für die Wirtschaft zeigen: Die Bundesagentur für Arbeit (BA), die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Charta der Vielfalt e.V. und das UnternehmensForum rufen Unternehmen dazu auf, sich um den Inklusionspreis für die Wirtschaft 2021 zu bewerben.

Ab sofort können sich Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen mit beispielhaften Maßnahmen zur Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung bewerben: Der Inklusionspreis für die Wirtschaft 2021 zeichnet Unternehmen verschiedener Größen aus, die auf innovative und vorbildliche Weise zeigen, wie Inklusion im Arbeitsleben gestaltet werden kann. Schirmherr ist Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales.

Bis zum 31. März 2021 können Unternehmen für den Preis vorgeschlagen werden oder sich selbst bewerben.

Weitere Infos unter www.inklusionspreis.de