22. Februar 2021

FH Münster: Prof. Dr. Klaus Peikenkamp feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

Prof. Dr. Klaus Peikenkamp (Foto: FH Münster/Anne Holtkötter, das Foto entstand vor der Pandemie)

25 Jahre Dienstjubiläum feiert in diesem Jahr Prof. Dr. Klaus Peikenkamp, der Leiter des Labors für Biomechanik an der FH Münster. Die Gratulation durch die Präsidentin der FH Münster erhielt er coronagerecht in einer Videokonferenz.

Normalerweise lädt die Präsidentin der FH Münster – Prof. Dr. Ute von Lojewski – Mitarbeiter*innen, die ein Dienstjubiläum feiern, auf eine Tasse Kaffee zur Urkundenüberreichung ein. Doch da die FH Münster aufgrund der Corona-Pandemie persönliche Kontakte momentan weitgehend reduziert, gratuliert sie derzeit per Videokonferenz. Kaffee, etwas zu knabbern und die Urkunde gibt es dann eben per Post, den Rest erledigt die Technik. Zum aktuellen Termin sind gleich zwei Professoren aus dem Fachbereich Physikingenieurwesen eingeladen worden: Prof. Dr. Klaus Peikenkamp und Prof. Dr. Klaus Morawetz feierten 25 Jahre Tätigkeit im öffentlichen Dienst.

Dass Peikenkamp einmal an einer Hochschule arbeiten würde, hätte er zu Zeiten seiner Studienwahl noch gar nicht gedacht. Eigentlich wollte er Lehrer für Sport und Mathematik werden und studierte an der WWU Münster. „Damals gab es dafür aber kaum Stellen“, erinnert er sich im Gespräch mit von Lojewski. Über einen Job als studentische Hilfskraft im Sportinstitut der Universität ist er dann aber Mitte der 1980er-Jahre erstmals mit seinem heutigen Fachgebiet, der Biomechanik, in Berührung gekommen. Dem Institut blieb Peikenkamp in verschiedenen Funktionen bis 2004 treu. 1996 promovierte er außerdem in Frankfurt, 2002 folgte die Habilitation in Münster – und dann absolvierte er doch noch das Lehramtsreferendariat. „Ich wollte mir verschiedene Möglichkeiten für den Berufsweg offen halten“, sagt der 58-Jährige. Letztlich kehrte er weder an die Uni zurück, noch blieb er an der Schule – sondern kam 2005 zur FH Münster.

„Das war die beste Option“, ist er sich 16 Jahre später immer noch sicher. „Dieser Mix aus Lehre und Forschung macht mir einfach großen Spaß.“ Peikenkamp forscht auf dem Steinfurter Campus praxisnah zum Wirkungsnachweis von orthopädischen Hilfsmitteln, wie etwa neuen Einlagen und Schuhen, und leitet das Labor für Biomechanik. Ein weitere Arbeitsschwerpunkt ist die Entwicklung biomechanischer Messsysteme. 

• Mehr zu Prof. Dr. Klaus Peikenkamp/zum Labor für Biomechanik
https://www.fh-muenster.de/pt/professorInnen/peikenkamp/peikenkamp.php

• Jubiläums-Beitrag: Erste Stiftungsprofessur an der FH Münster
https://www.fh-muenster.de/jubilaeum/beitrag.php?id=33