02. Juni 2021

Noventi und d-fine schließen Technologiepartnerschaft für den Bereich "Sonstige Leistungserbringer"

Foto: lidiia/AdobeStock

Anzeige

Noventi und d-fine wollen zukünftig in einer weiteren Technologiepartnerschaft bei der Gestaltung von Technologien zur Digitalisierung im Bereich der Sonstigen Leistungserbringer zusammenarbeiten. Man wolle sich auf Zukunftsthemen, wie E-Rezept, Telematikinfrastruktur, elektronische Patientenakte und "die gesamte Systemlandschaft auf Leistungserbringer- und Patientenseite", konzentrieren. 

"Durch die Technologiepartnerschaft mit dem europäischen Beratungsunternehmen d-fine, das sich auf zukunftsfähige Lösungen für analytisch anspruchsvolle Themen spezialisiert hat, stellt Noventi die Weichen für Sonstige Leistungserbringer, um die Veränderungen durch die Digitalisierung nachhaltig mitzutragen und passende Lösungen für die Kunden zu gestalten", teilt Noventi mit. „Sowohl der stetige Ausbau des bestehenden Angebots, aber vor allem die grundlegende Neuentwicklung für die hochkomplexe Hilfsmittelversorgung stehen im Fokus unserer Zusammenarbeit“, sagt Susanne Hausmann, Bereichsvorständin der Noventi.

Es gehe dabei um eine optimale Versorgung der Patienten, die Minimierung der Komplexität in den Systemen, eine hochgradige Automatisierung sowie die Vernetzung der unterschiedlichen Akteure innerhalb und außerhalb der jeweiligen Leistungserbringer-Strukturen, so Noventi. 

Erst jüngst hatte Noventi HealthCare, eine Tochtergesellschaft des Apothekenverbandes FSA e.V., zusammen mit dem Pharmagroßhändler Phoenix die Gesundheitsplattform gesund.de gestartet, die ebenfalls Strukturen für das E-Rezept, eine "elektronische Gesundheitsakte" und die Vernetzung von Patienten mit Apotheken, Ärzten, sonstigen Leistungserbringern und gegebenenfalls Krankenkassen schaffen will (wir berichteten). 

Die Noventi HealthCare bietet Abrechnungs, Finanz- und IT-Dienstleistungen für Leistungserbringer im Gesundheitswesen an. Über 1.000 Mitarbeiter betreuen bundesweit mehr als 35.000 Kunden. Die Tochterunternehmen und Marken der Noventi haben ein  jährliches Abrechnungsvolumen von 25 Mrd. Euro. d-fine ist ein europäisches Beratungsunternehmen mit analytischem und technologischem Schwerpunkt, das an 7 Standorten in 4 Ländern mit über 900 Mitarbeitern tätig ist. Die Zielgruppe umfasst Banken, Versicherungen, Energieversorger und Netzbetreiber, Industrieunternehmen, Pharma und Gesundheitswesen sowie die Bereiche Mobilität und öffentliche Hand. @ sw/orthopädieschuhtechnik

Siehe auch

gesund.de: Noventi und Phoenix wollen zentrale Gesundheitsplattform aufbauen