01. September 2021

Praeparatio e.V. veröffentlicht Lehrbuch zum Schaftbau

Foto: C. Maurer Fachmedien

Anzeige

„Grundlagen des Schaftbaus“ heißt das neue Lehrbuch des Vereins Praeparatio, das im August erschienen ist. Wer wissen möchte, wie man unterschiedliche Schaftmodelle mit dem Modellwinkel oder mit Leistenkopie konstruiert, findet alle wesentlichen Arbeitsschritte anschaulich erklärt.

"Wir freuen uns, dass wir nach unserem Leistenbuch (,Von der Trittspur zum Leisten‘) jetzt auch unsere Arbeitsmaterialien zum Schaftbau in einem Grundlagenwerk zusammengefasst und erweitert haben“, sagt OSM Franz Fischer, 1. Vorsitzender des Vereins Praeparatio, der Gesellen bei der Vorbereitung auf die Meisterschule unterstützt und allen Interessierten wichtige handwerkliche Grundlagen der Orthopädieschuhtechnik vermittelt. Schon seit vielen Jahren stellt Praeparatio e.V. Arbeitsmaterialien bereit, mit denen man sich handwerkliche Fertigkeiten erarbeiten kann, Mitglieder des Vereins korrigieren die Ergebnisse ehrenamtlich. „Mit der Zeit sind so viele Zeichnungen und Erläuterungen zusammengekommen, dass wir daraus ein Lehrbuch erarbeiten konnten, das den Schaftbau systematisch vermittelt“, so Fischer.

„Leider werden in vielen Betrieben Schäfte nicht mehr selbst hergestellt“, bedauert der Orthopädieschuhtechnik-Meister aus Amberg. „Das führt dazu, dass auch den Fachkräften die handwerklichen Fertigkeiten dazu teilweise nicht mehr ausreichend vermittelt werden können.“ Dabei stellt der Schaftbau eine lohnende Herausforderung dar, ist er überzeugt.
„Einen funktionierenden orthopädischen Maßschuh zu bauen, der noch dazu gut aussieht, ist eine unserer wichtigsten Aufgaben. Das verhilft dem Patienten nicht nur dazu, den Alltag beschwerdefrei zu bewältigen, sondern sich auch optisch nicht stigmatisiert zu fühlen“, so Fischer.

Wer wissen möchte, wie man verschiedene Schaftmodelle sauber konstruiert und fertigt, kann sich dies mit „Grundlagen des Schaftbaus“ Schritt für Schritt erarbeiten. Mit über 520 Zeichnungen und über 110 Fotos und den dazugehörigen Erläuterungen setzen die Autoren dies sehr anschaulich um.

Arbeiten mit Modellwinkel und Leistenkopie
Der erste Teil des Fachbuchs erklärt die Zeichnung verschiedener Schaftmodelle mit dem Modellwinkel nach Siebenlehn. Dabei werden zunächst alle Hilfestellungen erklärt, die der Modellwinkel bietet. Der zweite Teil zeigt die Konstruktion der gleichen Schaftmodelle mit Leistenkopie, der in der OST verbreiteteren Art der Schaftfertigung.

Die Grundkonstruktion für den Halbschuh und den Stiefel werden Schritt für Schritt erklärt, bevor es dann um die Modellgestaltung geht. Detailliert beschrieben werden in beiden Teilen die Schäfte von Derby, Blattschnitt (Oxford), U-Schnitt und einem Schnürstiefel. Für jedes Modell gibt es am Kapitelanfang einen Modellvorschlag, der dann umgesetzt wird. Beschrieben werden auch Schaftvarianten im Vorderblatt – etwa, welche Arten des Spiegels es gibt und wie man sie handwerklich umsetzen kann.

Mit Hilfe von Arbeitsblättern, die in einer separaten Mappe als Einzelblätter verfügbar sind, lässt sich das Gelernte überprüfen. Die hier vorhandenen Grundmodelle können kopiert und dann zerlegt werden. Die ausgeschnittenen Teile kann man auf die Vorlagen legen und die Richtigkeit der eigenen Zeichnungen überprüfen. Auch das Montieren der Schaftteile kann man üben, indem man die Einzelteile zusammenklebt und Futter- und Oberleder zusammenfügt.

Weitere Themen rund um den Schaftbau
Zusätzlich zu den Schaftmodellen befasst sich das Fachbuch mit Wissenswertem rund um den Schaftbau. Die Oberledernähmaschine wird mit all ihren Bestandteilen und Funktionen unter die Lupe genommen. Auch erfährt man, wie die Ober­lederschärfmaschine gewartet und für die verschiedenen Schärfvorgänge richtig eingestellt wird. Die wichtigsten Messer für die Orthopädieschuhtechnik werden erklärt, ebenso, wie man sie richtig schleift. Über das Buch verteilt werden verschiedene Macharten von Schuhen in kurzen Texten und einer anschaulichen Abbildung dargestellt. Auch erfährt man, wie der Goldene Schnitt funktioniert, einen Riegel richtig näht oder welche Schnürtechniken es gibt.

Das Lehrbuch ist für alle gedacht, die Kenntnisse zum Schaftbau erwerben oder vorhandenes Wissen vertiefen möchte. Für Selbstlernende eignet es sich genauso wie für die Unterstützung des Unterrichts an Berufs- und Meisterschulen.

Die Autoren: Franz Fischer, Ansgar Müller und Wolfgang Schützenhofer (†) sind Orthopädieschuhmacher-Meister mit umfangreicher Lehrerfahrung. OSM Peter Weiß ist Fachlicher Leiter des Meisterkurses Orthopädieschuhtechnik am Bildungszentrum in Landshut.

Weitere Infos und die Bestellmöglichkeit bei C. Maurer Fachmedien finden Sie hier.