06. Oktober 2021

Studiengemeinschaft und D.A.F.: Gemeinsamer Kongress in Osnabrück

Foto: picsfive/AdobeStock

Am 18. und 19. November 2021 veranstalten die Studiengemeinschaft Orthopädieschuhtechnik Hannover e.V. und die Deutsche Assoziation für Fuß- und Sprunggelenk (D.A.F.) gemeinsam ihre Kongresse in Osnabrück. An beiden Tagen werden die beiden Verbände ein Fachprogramm rund um die Fußchirurgie und die Orthopädieschuhtechnik bieten.

Zweimal mussten die Studiengemeinschaft Hannover e.V. und die Deutsche Assoziation für Fuß- und Sprunggelenk (D.A.F.) ihren gemeinsamen Kongress schon verschieben. Geplant für März 2020 wurde er aufgrund der Pandemie zunächst auf den April 2021 verschoben. Am 18. und 19. November wird er nun Wirklichkeit in Osnabrück.

Das Programm der Studiengemeinschaft umfasst die Themen Diabetischer Fuß, die Beanspruchung des Fußes im Sport, Rückfußproblematiken, Biomechanik und Neuromotorik sowie moderne Fertigungstechniken. In einem eigenen Vortragsblock werden unter dem Titel „Im Spannungsfeld zwischen Anforderung und Wirtschaftlichkeit“ Probleme der Hilfsmittelversorgung hinsichtlich der Frage diskutierte, wie weit individuelle Versorgungen unter den aktuellen Rahmenbedingungen noch möglich sind.

Das Thema des Kongresses der D.A.F. lautet: „Fuß und Sport – Vom Kind bis zum Senior“. Kindliche und jugendliche Sportverletzungen und Überlastungsschäden, spezifische altersbedingte Verletzungsmuster, Sport mit Arthrose und Prothese, Rehabilitation nach Verletzungen und Operationen an Sprunggelenk und Fuß sowie das zunehmend wichtiger werdende Thema Prävention stehen im Fokus der Jahrestagung.

Beide Tagungen finden parallel in der Osnabrückhalle in Osnabrück statt. Nähere Informationen zum Kongress der D.A.F. finden Sie unter www.fusskongress.de.

Das Programm der Studiengemeinschaft erhalten Sie hier (PDF).