13. Oktober 2021

Olav Toornend neuer Präsident des IVO

Olav Toornend (Foto: Nimco)

Anzeige

Bei der Mitgliederversammlung am 5. Oktober 2021 haben die Delegierten des Internationalen Verbandes der Orthopädieschuhtechniker (IVO) Olav Toornend zum neuen Präsidenten gewählt. Er folgt auf Serge Mathis, der das Amt seit 2015 innehatte.

Olav Toornend ist seit 1990 Orthopädieschuhmacher-Meister und arbeitet seit 2006 für die niederländische Firma Nimco. Seit 2013 ist er für die Maßschuhproduktion des Unternehmens in Portugal verantwortlich und ist als Einzelmitglied aus Portugal Mitglied des IVO.

Bei der Delegiertenversammlung des IVO, die online stattfand, wurde Olav Toornend einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Toornend dankte Serge Mathis, der 2015 beim IVO-Kongress in Paris zum Präsidenten gewählt worden war, herzlich für die in den letzten Jahren geleistete Arbeit für den IVO und die internationale Zusammenarbeit in der Orthopädieschuhtechnik  und versprach, sich ebenso engagiert für die Belange der Orthopädieschuhtechnik auf internationaler Ebene einzusetzen.

Der IVO hat es sich zur Aufgabe gemacht, die internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Orthopädieschuhtechnik zu fördern, unter anderem durch die Durchführung internationaler Fachtagungen, der Förderung grenzüberschreitender Fachkontakte, durch die Angleichung im Ausbildungs- und Prüfungswesen und die Unterstützung anderer Länder bei der Versorgung orthopädischen Hilfsmittel sowie bei der Aus- und Weiterbildung des Berufsnachwuchses.

Der nächste Kongress des IVO wird 2022 gemeinsam mit der Messe und dem Kongress ORTHOPÄDIE SCHUH TECHNIK am 14. und 15. Oktober in Köln stattfinden (www.ost-messe.de).