24. November 2021

Anzahl der Menschen mit Diabetes in Deutschland auf mehr als 8,5 Mio. gestiegen

Foto: Andrey Popov/AdobeStock

Anzeige

Die aktuelle Zahl der Menschen in Deutschland ist weiter gestiegen: Inzwischen ist bereits bei 8,5 Mio. Menschen die Diagnose „Typ-2-Diabetes“ gestellt worden. Hinzu kommt eine Dunkelziffer von mindestens 2 Mio. weiteren Betroffenen – sowie 341.000 Erwachsene und 32 000 Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes. Doch so erschreckend diese Zahlen sind: Es wird nicht dabeibleiben, warnt diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe anlässlich des jüngst erschienenen "Deutschen Gesundheitsbericht Diabetes 2022". 

Auch in Zukunft wird mit einem Anstieg der Diabetesprävalenz gerechnet. Die Nationale Diabetesstrategie wurde zwar vor über einem Jahr verabschiedet, eine wesentliche Umsetzung sei jedoch bisher nicht erfolgt, erklärt diabetesDE. Dabei müsste gerade die COVID-19-Pandemie die neue Regierung aufrütteln, für Menschen mit Diabetes mellitus, kardiovaskulären Risikofaktoren und Adipositas zeitnah verhaltens- und verhältnispräventive Maßnahmen umzusetzen, mahnen Experten im neuen „Deutschen Gesundheitsbericht Diabetes 2022”. In dieser jährlich erscheinenden Publikation haben diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe und die Deutsche Diabetes-Gesellschaft zum Weltdiabetestag am 14. November 2021 neueste Zahlen und Fakten zur Erkrankung Diabetes mellitus in Deutschland vorgelegt. Über Diabetes und Fußprobleme gibt es einen Beitrag von Dr. Michael Eckhard, Prof. Ralf Lobmann und Dr. Holger Lawall.

Der Gesundheitsbericht Diabetes 2022 benennt Daten zur Diabetes-Epidemiologie, erörtert aber auch die speziellen Aspekte der Diabetologie unter Pandemiebedingungen: So zeigt sich für 2020 eine erhöhte Rate schwerer Stoffwechselentgleisungen bei Kindern und Jugendlichen, die neu an Typ-1-Diabetes erkrankt sind. Menschen mit Typ-2-Diabetes, besonders solchen mit weiteren Vorerkrankungen, wurde durch die Coronapandemie schlagartig bewusst, dass ihre Erkrankung tödlich sein kann. Darum appellieren die Autoren des Gesundheitsberichts an die Ampel-Koalitionäre, sich dem Problem endlich anzunehmen.

Der Gesundheitsbericht Diabetes 2022 kann kostenfrei als PDF-Datei auf der Website von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe heruntergeladen oder gedruckt für 17,50 Euro zuzüglich Versandkosten beim Kirchheim-Verlag bestellt werden.