21. Dezember 2021

Amputationen vermeiden: Gerlach unterstützt die Aktion „Savethe4“

Foto: Eduard Gerlach GmbH

Anzeige

Diabetes ist eine Volkskrankheit. Aufklärungsbedarf herrscht aber immer noch, besonders wenn es um die Fußpflege geht. Die Eduard Gerlach GmbH unterstützt daher die Awareness-Challenge #Savethe4.

In Deutschland gibt es schätzungsweise 9 Millionen Menschen mit Diabetes. Jedes Jahr kommen etwa 500.000 Fälle hinzu, so der „Deutscher Gesundheitsbericht Diabetes 2021“. Bei einer Krankheit, die so weit verbreitet ist, sollte auch die Patientenaufklärung entsprechend fortgeschritten sein – hier gibt es jedoch noch Nachholbedarf: 37 Prozent der Menschen mit Diabetes wissen nicht, dass sie sich besonders um ihre Füße kümmern sollten. Dabei gelten 23 Prozent der Menschen mit Diabetes als Risikopatientinnen beziehungsweise Risikopatienten für ein Diabetisches Fußsyndrom (DFS).

4 Finger für gesunde Füße

Um auf die Folgen des Diabetischen Fußsyndroms aufmerksam zu machen, hat die kanadische Organisation „Wounds Canada“ die Aktion „Savethe4“ ins Leben gerufen.

Die Zahl „4“ geht dabei auf die Schätzungen einer Studie mit dem Titel „Population-based secular trends in lower-extremity amputation for diabetes and peripheral artery disease“ zurück. Demnach könnten vier von fünf Majoramputationen durch entsprechende Vorsorge und Risikobewusstsein verhindert werden. Gestartet im November 2020 zum Weltdiabetestag, fand die Challenge auch in Deutschland Unterstützung – etwa vom Bundesverband klinischer Diabeteseinreichungen (BVKD) e. V. und der Eduard Gerlach GmbH.

Mitmachen kann jeder mit einem Social-Media-Profil: Einfach ein Selfie posten auf dem vier Finger zu sehen sind und mit den Hashtags #Savethe4, #Enddiabetes und #Endamputations versehen. Insgesamt zählt die Aktion schon 2.900 Einzelbilder und Gruppenselfies.