22. Dezember 2021

Andreas Frühauf verstorben

Andreas Frühauf (Foto: Innung Orthopädieschuhtechnik)

Anzeige

Der amtierende Obermeister der Innung für Orthopädieschuhtechnik, Andreas Frühauf, ist am 20. Dezember 2021 einer Covid-Infektion erlegen.

Andreas Frühauf war über viele Jahre berufspolitisch engagiert. Er war bereits langjähriges Vorstandsmitglied der Innung Baden-Württemberg, als er im Jahr 2016 als Nachfolger von Klaus Harrer zum Obermeister gewählt wurde. Neben seinem Engagement auf Landesebene brachte Frühauf seine Fachkompetenz auf Bundesebene ein. Als einziger Vertreter des Orthopädieschuhmacher-Handwerks arbeitete er federführend bei der Neuordnung der Orthesen- und Bandagenversorgung in den Produktgruppen 5, 23 und 24 des Hilfsmittelverzeichnisses mit und sorgte dafür, dass auch die Belange der Orthopädieschuhtechnik berücksichtigt wurden. Für diese Leistung, zu der unter anderem die Teilnahme an über 70 Sitzungen zählte, wurde er 2010 mit dem Jahrespreis des Orthopädieschuhmacher-Handwerks ausgezeichnet.

Aufgrund einer schon länger zurückliegenden Vorerkrankung sei er durch die Infektion besonders gefährdet gewesen, berichtet die Innung für Orthopädieschuhtechnik Baden-Württemberg, die in einer ersten Mitteilung ihre große Betroffenheit und Trauer über Frühaufs Tod ausdrückte. Noch bis wenige Tage vor seinem Tod sei man mit ihm in ständigem Austausch über laufende Aktivitäten gewesen. Das Wohlergehen der Innung sei ihm auch noch während seiner Erkrankung sehr am Herzen gelegen.

Ein ausführlicher Nachruf wird in der Februarausgabe 2022 der Zeitschrift Orthopädieschuhtechnik erscheinen.