30. Juni 2022

GMS-Fachhändler spenden für die Ukraine

Martin Schneider, der die Aktion bei GMS koordiniert hat, übergibt den Spendenscheck an Manuela Roßbach, geschäftsführende Vorständin des Organisationsbündnisses Deutschland Hilft e.V. (Foto: GMS Verbund GmbH)

Anzeige

Nach Ausbruch des Krieges in der Ukraine startete die Verbundgruppe GMS einen Spendenaufruf. Wenige Tage später hatten sich bereits über hundert GMS-Fachhändler für die gemeinsame Aktion angemeldet.

Die Resonanz im Kundenkreis war überwältigend, teilt GMS mit. Zusätzlich zu dem Betrag von zwei Euro, die jeder teilnehmende Händler bis zum Ende der Aktion für jedes verkaufte Paar Schuhe spendete, wurden die Spenden durch viele Kunden noch aufgestockt und auch viele Mitarbeiter der Fachhändler steuerten selbst etwas bei. Insgesamt kam so eine Summe von mehr als 56.0000 Euro zusammen. GMS hat die Spende um weitere 10.000 Euro aufgestockt