24. August 2022

Update Cyberangriff auf Medi – Unternehmen wieder für Kundenbestellungen erreichbar

Nach dem Cyberangriff am ersten Augustwochenende wird weiter rund um die Uhr daran gearbeitet, den Geschäftsbetrieb wieder voll umfänglich aufzunehmen, teilt Medi mit. Medi ist für die Fachhandelskunden jetzt wieder für Bestellungen erreichbar. Das Unternehmen bittet, dafür den Medi E-Shop unter eshop.medi.de zu nutzen.

Parallel liege der Fokus darauf, dass der gewerbliche Bereich bei Medi die Produktion wieder aufnimmt. Aktuell laufen Schritt für Schritt nun Fertigung und Logistik wieder an. Derzeit komme es noch zu Lieferverzögerungen, Medi sei hier in enger Abstimmung mit den Fachhandelskunden.

Auch in der Administration werde alles dafür getan, dass die Verwaltungsabläufe so bald als möglich wieder in Gang kommen. Sicherheit gehe vor: Mit umfassenden Testläufen will das Unternehmen die Stabilität der IT-Systeme und reibungslose Prozesse wiederherstellen.

Mit wiederanlaufender Produktion, Logistik und Verwaltung nehmen Stück für Stück immer mehr Mitarbeitende die Arbeit in der Medicusstraße in Bayreuth wieder auf. Medi sei sehr dankbar für die Solidarität, den Zuspruch und den Einsatz aller Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeitenden in dieser Ausnahmesituation – insbesondere die Flexibilität und der interne Zusammenhalt über alle Abteilungen hinweg sei überwältigend.

Das beständig wachsende Unternehmen befindet sich seit Gründung im Jahr 1951 erstmals in einer derartig akuten Krisensituation mit vorübergehendem Produktionsstopp.
Medi informiert über Aktuelles auf der Webseite, die wieder unter www.medi.de erreichbar ist.