ostechnik.de - News-Handwerk
Anzeige

Foto: Richard Ludwig
16. März 2016

Freisprechung in Hessen

Am 30. Januar 2016  fand im Rahmen einer kleiner Feier die Freisprechung der Gesellen der Winterprüfung 2015/2016 statt. Die Landesinnung Hessen für Orthopädie-Schuhtechnik gratuliert folgenden Prüflingen:

mehr ...
16. März 2016

Studiengemeinschaft: Neues Mitglied im Vorstand

B. Eng. Markus Seeßle, ist neuer Schriftführer der Studiengemeinschaft für Orthopädieschuhtechnik Hannover e.V. Bei den Wahlen zum Vorstand anlässlich der Mitgliederversammlung am 27. Februar löste er OSM Olaf Kniesick ab, der sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte. OSM Tino Sprekelmeyer als 1. Vorsitzender, OSM Michael Volkery als 2. Vorsitzender und OSM Sven Graumann wurden bei den Wahlen in ihren Ämtern bestätigt.

mehr ...
16. März 2016

Orthopädieschuhtechnik auf azubiTV vertreten

Zur Berufsorientierung ist die  Video-Plattform www.azubiTV.de ein beliebter und erfolgreicher Kompass für junge Menschen. In kurzen Clips stellen Auszubildende aus der Region Stuttgart ihren Beruf vor. Die Orthopädieschuhtechnik wird durch die Auszubildende Jessica aus dem Betrieb Rollmann in Göppingen vertreten.

mehr ...
02. März 2016

"Abklatschen!"-Kampagne zweifach ausgezeichnet

Beim Wettbewerb „Das Jahr der Werbung” - ein Projekt des Econ Forums im Econ Verlags - hat die Aktion des Handwerks „Abklatschen! Hol’ dir meinen Job“ gleich zwei Auszeichnungen erhalten. Die Kampagne zur Nachwuchsgewinnung erhielt Bronze in der Kategorie „Integrierte Kampagne im Print- und Out-of-Home-Bereich“ und Silber im Bereich „Digitale Medien (Social Media)“.

mehr ...
29. Februar 2016

ZDH: Neues Meister-BAföG ist attraktiv

Der Deutsche Bundestag hat die Novelle des Meister-BAföG zum 1. August 2016 beschlossen. „Der Kurs des neuen Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes ist richtig. Es bietet ein attraktives Paket zur Verbesserung der finanziellen Förderung von Meisterschülern und sonstigen Teilnehmern an beruflichen Aufstiegsfortbildungen, erklärt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke. 

mehr ...
Foto: Handwerkskammer Region Stuttgart
26. Februar 2016

Mehr Handwerksbetriebe, aber weniger Meister

Nach längerer Zeit fallender Betriebszahlen war das vergangene Jahr ein Rekordjahr. Bei der Handwerkskammer Region Stuttgart waren zum Jahresende 157 Betriebe mehr als im Vorjahr registriert, insgesamt waren 29.585 Handwerker eingetragen. Die aktuelle Entwicklung gibt dennoch Anlass zur Sorge. „Masse ist nicht gleich Klasse“, betont Claus Munkwitz, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer. „Einige der Betriebsinhaber sind immer weniger qualifiziert. Die Meisterbetriebe werden von Jahr zu Jahr weniger.“

mehr ...
17. Februar 2016

Freisprechungsfeier in Travemünde

Innung Nord: Der Tag der Gesellenprüfung endete für die Lehrlinge aus den Innungen Nord und Berlin mit ihrer Freisprechung in der Landesberufsschule für Orthopädie in Lübeck-Travemünde. Dazu fanden sich die Junggesellen, deren Ausbilder und Eltern ein – insgesamt rund 70 Personen.

mehr ...
17. Februar 2016

Feierliche Freisprechung in Hannover

Alice-Salomon-Schule Hannover: Zur Verabschiedung der Gesellen 2016 fanden sich auch in diesem Jahr besonders glückliche Orthopädieschuhmacherinnen und Orthopädieschuhmacher mit zahlreichen Angehörigen zu einer dem Anlass entsprechenden Feierlichkeit zusammen.

mehr ...
Daniel Ernst/fotolia
17. Februar 2016

Qualifizierungsinitiative für junge Flüchtlinge

Damit junge Flüchlinge leichter in Betriebe integriert werden können, haben das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Bundesagentur für Arbeit und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) eine gemeinsame Qualifizierungsinitiative gestartet. Durch ein umfassendes System mit intensiver fachlicher Berufsorientierung und -vorbereitung sollen anerkannte Flüchtlinge sowie Asylbewerber an eine Ausbildung im Handwerk herangeführt werden.

mehr ...
17. Februar 2016

Betriebsvergleich im Orthopädieschuhmacherhandwerk Schleswig-Holstein

In enger Zusammenarbeit mit dem Fachverband für Orthopädie-Schuhtechnik Schleswig-Holstein e.V. hat perfakta SH e.V. – Handwerk in Zahlen den zehnten Betriebsvergleich für die Orthopädieschuhmacherbetriebe des nördlichsten Bundeslandes veröffentlicht. Untersucht wurde die wirtschaftliche Situation des Jahres 2014.

mehr ...
14. Januar 2016

Beschäftigung und Ausbildung von Flüchtlingen

Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen und hier Asyl erhalten, gelten auch als Chance für den Arbeitsmarkt. Sie könnten dem heute schon bestehenden Fachkräftemangel begegnen und langfristig den Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften sichern. Neben der Sprachbarriere stehen der Integration in den Arbeitsmarkt oder dem Abschluss eines Ausbildungsvertrages aber auch bürokratische Hürden im Weg, die im Vorfeld abgeklärt werden sollten. Unter dem Titel „Potenziale nutzen – geflüchtete Menschen beschäftigen“ bietet die Bundesagentur für Arbeit eine Broschüre an, in der die nötigen Informationen zusammengefasst sind.

mehr ...
14. Januar 2016

Neue GEMA-Tarife

Seit dem 1. Januar 2016 gelten neue GEMA-Tarife für Einzelhandelsbetriebe, die im Hintergrund Radio- oder Tonträgermusik nutzen. Die Änderung der Tarifstruktur war wegen der Rechtsprechung der Schiedsstelle und der Forderung des Deutschen Patent und Markenamtes als Aufsichtsbehörde notwendig geworden.

mehr ...
07. Januar 2016

Handwerksbriefmarke mit neuem Portowert erhältlich

Bereits über 12.000 Besteller haben seit Angebotsstart im März 2015 Handwerksbriefmarken geordert und zeigen so mit jeder Postsendung, dass sie Teil der Wirtschaftsmacht von nebenan sind. Ab sofort sind die Marken auch mit dem ab 1. Januar 2016 gültigen neuen Portowert von 70 Cent für den Standardbrief bestellbar.

mehr ...
07. Januar 2016

Leitfaden zu Praktika und betrieblichen Tätigkeiten für Asylbewerber

Betriebspraktika können gerade für  Flüchtlinge, denen im Regelfall die deutsche Arbeitswelt unbekannt ist, ein wichtiges Instrument  zum Erwerb erster praktischer Betriebserfahrungen sein. Zu den hierbei auftretenden arbeitserlaubnisrechtlichen Fragestellungen hat die Bundesagentur für Arbeit den Leitfaden "Praktika und betriebliche Tätigkeiten für Asylbewerber und geduldete Personen" erstellt.

mehr ...
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen