24. August 2016

IHK 2017: Mitmachen im "Land des Handwerks"

Unter das Motto "Made in Germany. Das Original. Echt bei uns im Handwerk." wird sich die Internationale Handwerksmesse 2017 in München (IHM) 2017 vom 8. bis 14. März stellen. "Wir wollen dort präsentieren, wie das Handwerk durch Qualität und Werthaltigkeit, Innovation und Nachhaltigkeit in Produkten und Dienstleistungen, durch Exzellenz und Zuverlässigkeit eine zentrale Rolle in Wirtschaft und Gesellschaft einnimmt und Orientierung gibt", so Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH). Zusammen mit der Messegesellschaft GHM ruft er vorbildliche Handwerksbetriebe auf, die IHM 2017 und dort den Ausstellungsbereich "Land des Handwerks" als Plattform zu nutzen, um sich der Öffentlichkeit vorzustellen.

mehr ...
Anzeige

ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke (Foto: Stegner/ZDH)
24. August 2016

ZDH kritisiert Tagesthemen-Beitrag zum Nachwuchsmangel im Handwerk

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat den Beitrag „Ausbildungsstätten leiden unter Nachwuchsmangel“ aus den Tagesthemen vom 1. August 2016 kritisiert. Der Bericht habe bei den Handwerksbetrieben und den Handwerksorganisationen Unverständnis und Verärgerung ausgelöst.

mehr ...
Foto: auremar/fotolia
23. August 2016

Endspurt am Ausbildungsmarkt

In diesen Wochen beginnen tausende junge Menschen ihre Ausbildung. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) – als Mitglied in der Ende 2014 gegründeten Allianz für Aus- und Weiterbildung – verweist auf die guten Chancen für Betriebe, auch jetzt noch den passenden Auszubildenden zu finden.

mehr ...
Foto: fotogloria
22. August 2016

Zwei Tage Zukunft in Berlin

Nachwuchs und Fachkräfte finden und binden – das gehört zu den drängendsten Zukunftsfragen der Orthopädieschuhtechnik. Doch wie gelingt das? Auf den 3. ZVOS-Zukunftstagen, die am 1. und 2. Dezember 2016 in Berlin stattfinden, geben mehrere Vorträge Antworten.

mehr ...
10. August 2016

Gesucht: Versorgungsbeispiele aus der Praxis

Immer wieder sind ist die Orthopädieschuhtechnik gefordert, außergewöhnliche Lösungen für nicht alltägliche Fuß- und Schuhprobleme zu finden. Zeigen Sie uns, welche Versorgungsfälle und Schuhzurichtungen auf Ihrem Werkstatttisch landen! Vom Beinlängenausgleich bis zur Klumpfußversorgung, von elegant bis sportlich, von aufwendig bis schnell realisierbar.

mehr ...
industrieblick/fotolia
08. August 2016

Sechs Ausbildungsberufe werden modernisiert

Rund 140.000 junge Menschen starten in diesen Tagen ihre Ausbildung im Handwerk. Sechs Ausbildungsprofile des Handwerks wurden modernisiert und an aktuelle technologische Entwicklungen wie die Digitalisierung angepasst.

mehr ...
Holger Schwannecke. (Foto: ZDH/Stegner)
08. August 2016

ZDH begrüßt Bürokratieentlastung

Das Bundeskabinett hat einen Gesetzentwurf zur weiteren Bürokratieentlastung vorgelegt. Der Generalsekretär des Zentralverbands des deutschen Handwerks (ZDH), Holger Schwannecke, begrüßt, dass der Fokus auf der Entlastung kleiner und mittlerer Unternehmen liegt.

mehr ...
Foto: Hochlenert
03. August 2016

Symposium: Diabetisches Fußsyndrom - Therapie nach dem Entitätenkonzept

Wunden amDiabetischen Fuß gibt es in vielfältigen Formen, und doch sind es immer wieder bestimmte Stellen am Fuß, an denen sie auftreten. „Warum entsteht eine Wunde genau da?“ Das ist die entscheidende Frage, wenn es um ein genaueres Verständnis des Diabetischen Fußsyndroms geht. Sie führt zu den biomechanischen Ursachen, die der Entstehung von Wunden am Fuß zugrunde liegen. Hat man die Pathobiomechanik der verschiedenen Wunden erst einmal verstanden, erschließen sich die geeigneten konservativen und operativen Therapieoptionen leichter.

Auf dem Symposium „Das Diabetische Fußsyndrom - Therapie nach dem Entitätenkonzept“, das die Zeitschrift Orthopädieschuhtechnik/C. Maurer Fachmedien am 5. November 2016 in Köln und am 25. März 2017 in Berlin veranstaltet, werden die 8 häufigsten Wunden und Wundlokalisationen (Entitäten) vorgestellt, mit denen die Orthopädieschuhtechnik zu tun hat. Im Fokus steht dabei die interdisziplinäre Behandlung: Diabetologe, Orthopädieschuhmacher, Podologe, Chirurg – Wer macht was wann?

mehr ...
03. August 2016

Jugendkampagne "Ich hab was Besseres vor" mit Social Media Aktion verlängert

Eine Social-Media-Aktion verlängert derzeit die aktuelle Jugendkampagne „Ich hab was Besseres vor“ und bindet die junge Zielgruppe aktiv mit ein. Jugendliche wurden aufgerufen, ein Bild von sich bei der Arbeit einzusenden. Die eingesandten Bilder werden im Rahmen der Kampagne witzig und pointiert betextet und auf der Facebook-Seite „Das Handwerk“ unter dem Hashtag #wasbesseres veröffentlicht.

mehr ...
03. August 2016

Mitmachen beim Tag des Handwerks

"Die Zukunft ist unsere Baustelle" - das ist das Motto des diesjährigen Tag des Handwerks am 17. September 2016. Die Vorbereitungen dazu sind bundesweit in vollem Gange. Das Handwerk lädt einzelne Betriebe dazu ein, ihre regionalen Termine und Aktionen über ein Online-Formular einzutragen.

mehr ...
03. August 2016

Social Media-Preis für "Das Handwerk"

Die Jugendkampagne von "Das Handwerk" wurde für ihre erfolgreiche Arbeit im Social Media-Bereich mit dem New Media Award und dem Deutschen Preis für Online-Kommunikation ausgezeichnet. Die Orthopädieschuhtechnik und der Zentralverband Orthopädieschuhtechnik (ZVOS) hatten sich engagiert beteiligt: Die "Kampagnengesichter" Lena Frey und Clarissa Lotter waren auf den Social Media-Kanälen der ausgezeichneten Kampagne stark präsent und warben dort zielgruppengerecht für Nachwuchs für die Orthopädieschuhtechnik.

mehr ...
20. Juli 2016

ARD-Themenwoche „Zukunft der Arbeit“ - Aufruf zum Mitmachen

Zukunft der Arbeit" ist der Titel der ARD-Themenwoche 2016, die in diesem Jahr vom Hessischen Rundfunks (hr), vom Saarländischen Rundfunk (SR) und von Radio Bremen verantwortet wird. Vom 30. Oktober bis 5. November, beleuchten Sendungen im Ersten, in allen dritten Programmen und in den Partnerprogrammen der ARD, im Radio und im Internet die unterschiedlichen Facetten der digitalen Arbeitswelt und wie sich die Menschen heute und morgen über ihre berufliche Tätigkeit definieren. Der ZDH hat Handwerkskammern und Fachverbände aufgerufen, interessante Themen aus dem Handwerk  und den einzelnen Gewerken einzubringen. Gute Praxisbeispiele aus Betrieben, Bildungsstätten oder von Einzelpersonen können ab sofort beim ZVOS eingereicht werden.

mehr ...
20. Juli 2016

Selbsterklärende Arbeitsschutzfilme für Flüchtlinge

Flüchtlinge, die in Orthopädieschuhtechnik-Betrieben beschäftigt werden, müssen natürlich wie alle Mitarbeiter in die Maßnahmen des betrieblichen Arbeitsschutzes einbezogen und darin unterwiesen werden. Hilfestellung dazu gibt die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung auf ihrer Internetseite. Ohne Sprache werden durch eine computeranimierte Figur relevante Sicherheitsbelange im Arbeitsleben verständlich und humorvoll erläutert.

mehr ...
Foto: L. Pavel/fotolia
18. Juli 2016

ZVOS-Zukunftstage in Berlin: Programm steht

"Mit uns läuft es! Die Mobilmacher". Mit diesem Slogan wirbt der Zentralverband Orthopädieschuhtechnik (ZVOS) in der Öffentlichkeit und bei der Politik für die Leistungen der Orthopädieschuhtechnik. Doch wie läuft es in den Betrieben? Nur wenn dort alles passt, sind die Betriebe und das Orthopädieschuhmacher-Handwerk zukunftsfähig und zukunftssicher. "Wie läuft es?" ist deshalb das Motto der 3. ZVOS-Zukunftstage  am 1. und 2. Dezember 2016 in Berlin, für die man sich ab sofort anmelden kann. Das Programm steht ab sofort online zum Download bereit.

mehr ...
pavel1964/fotolia
07. Juli 2016

ZVOS-Zukunftstage in Berlin – Anmeldung startet

"Mit uns läuft es! Die Mobilmacher". Mit diesem Slogan wirbt der Zentralverband Orthopädieschuhtechnik (ZVOS) in der Öffentlichkeit und bei der Politik für die Leistungen der Orthopädieschuhtechnik. Doch wie läuft es in den Betrieben? Nur wenn dort alles passt, sind die Betriebe und das Orthopädieschuhmacher-Handwerk zukunftsfähig und zukunftssicher. "Wie läuft es?" ist deshalb das Motto der 3. ZVOS-Zukunftstage  am 1. und 2. Dezember 2016 in Berlin, für die man sich ab sofort anmelden kann.

mehr ...
Foto: Eurocom
06. Juli 2016

Broschüre zur Baumusterprüfung

Sicherheitsschuhe, Einlagen und Baukastensysteme für Schuhzurichtungen müssen gründlich geprüft werden. Ohne Nachweis einer ordnungsgemäßen Baumusterprüfung dürfen Orthopädieschuhmacher diese nicht an Endkunden abgeben.

mehr ...

Banner KS_Herbst_Winter_2022_23

Special: Trends und Innovationen

Special: Mein Betrieb meine Zukunft

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Weiterbildungsführer PDF

Nach oben ⇑