ostechnik.de - News-Medizin
memorisz/fotolia
22. Mai 2019

DMP Typ-2-Diabetes: IQWiG sieht Aktualisierungsbedarf bei fast allen Versorgungsaspekten

Disease-Management-Programme (DMP) sollen in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden, um sie an den jeweiligen Stand des medizinischen Wissens anzupassen. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat deshalb aktuelle evidenzbasierte Leitlinien zu Diabetes mellitus Typ 2, deren Empfehlungen zu Kernaussagen zusammengefasst und überprüft, ob sich aus ihnen ein Aktualisierungsbedarf ergibt. Den vorläufigen Ergebnissen zufolge sollten fast alle Aspekte des DMP für Diabetes Typ 2 überarbeitet werden. Allerdings bilden auch die Leitlinien nicht alle für die Patientenversorgung wichtigen Fragen und Probleme angemessen ab. Bis zum 5. Juni können Interessierte Stellungnahmen zu diesem Vorbericht abgeben.

mehr ...
Anzeige

06. Mai 2019

VSOU 2019: Mehr konservative Orthopädie wagen

Mehr konservative Therapie statt Skalpell: Ein Zeichen für den engeren Schulterschluss zwischen Orthopädie, Unfallchirurgie und Orthopädie-Technik setzte der „Tag der Technischen Orthopädie“ am 4. Mai 2019 auf der Jahrestagung der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen (VSOU) in Baden-Baden. Unter dem Motto „Gesundheit durch Bewegung“ präsentierte der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT) bereits zum 7. Mal gemeinsam mit der Fortbildungsinitiative '93 sowie der Vereinigung Technische Orthopädie (VTO) die modernen Möglichkeiten einer konservativen Versorgung körperlicher Funktionseinschränkungen.

mehr ...
Foto: AdobeStock/Animaflora PicsStock
27. März 2019

Online-Befragung: Selbstständige und ihre Gesundheit

Bisher gibt es zu psychischen Belastungen von Selbständigen relativ wenige Erkenntnisse. Das Projekt "Selbstständig gesund - Die eigene Gesundheit im Blick behalten" der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) hat deshalb eine Online-Befragung gestartet.

mehr ...
05. Februar 2019

Bewegung besser verstehen

Am 27. Februar veranstaltet das „Human Motion Project“ sein 6. Wintersymposium in München. Das Human Motion Projekt hat sich der Erforschung des Verständnisses der menschlichen Bewegung verschrieben und wie man diese Erkenntnis für die Therapie von Bewegungsstörungen nutzen kann. Forscher aus unterschiedlichen Ländern werden beim Symposium neue Forschungsergebnisse präsentieren und aus ihrer klinischen Arbeit berichten.

mehr ...
Foto: LMU
31. Januar 2019

Neues Implantat für Beinverlängerungen

Die Sektion für 3D-Chirurgie des LMU-Klinikums der Universität München konnte am 29. Januar 2019 ein neuartiges Implantat für Beinverlängerungen zur Anwendung bringen. Es handelt sich um das erste in Europa zugelassene Implantat, das bei geeigneten Patienten schon während der Beinverlängerung volle Gewichtsbelastung erlaubt. Dies ermögliche einen schnelleren Heilverlauf und eine entscheidende Verbesserung des Behandlungskomforts. Insbesondere bei beidseitigen Beinverlängerungen lasse sich somit eine Halbierung der Behandlungsdauer erzielen.

mehr ...
Foto: AOK Mediendienst
12. Dezember 2018

Drohendes Desaster in der klinischen Diabetesversorgung

Diabetes-Patieten, die im Krankenhaus behandelt werden, müssen künftig mit deutlichen Qualitätseinbußen in der klinischen Versorgung rechnen. Darauf weisen die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und der Bundesverband Klinischer Diabetes-Einrichtungen e.V. (BVKD) in einer gemeinsamen Stellungnahme hin. Angesichts einer andauernden systemischen Unterfinanzierung innerhalb des sogenannten DRG-Systems werde der hohe Versorgungsstandard unter steigendem Kostendruck nicht länger aufrechtzuerhalten sein. 

mehr ...
Hans Peter Wollseifer (Foto: Boris Trenkel)
29. Oktober 2018

ISS 2019: Handwerkspräsident Schirmherr bei den Schuhmachern

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer hat die Schirmherrschaft der Inter-Schuh-Service ISS 2019 übernommen. Damit setzt er in dieser Position die Reihe herausragender Persönlichkeiten wie Prof. Johanna Wanka, Volker Bouffier, Michael Glos, Otto Kentzler und Roland Koch fort.

mehr ...
ojoel/fotolia
04. September 2018

Arthrose: Wann braucht man ein künstliches Kniegelenk?

Kunstgelenke ermöglichen Arthrosepatienten, sich schmerzfrei zu bewegen. Die Entscheidung zum künstlichen Kniegelenk will aber gut überlegt sein und sollte von Arzt und Patient gemeinsam geklärt werden. Eine Patientenleitlinie, die von Betroffenen mitgestaltet wurde, beschreibt die Kriterien, die vor einem Gelenkersatz berücksichtigt werden sollten. Darauf weisen die Veranstalter des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) 2018, der vom 23. bis 26. Oktober in Berlin stattfindet, hin. Über aktuelle Behandlungsmöglichkeiten informiert auch der Arthrosetag, der im Rahmen des DKOU in Berlin stattfindet.

mehr ...
Foto: C. Maurer Fachmedien
15. August 2018

Nagelerkrankungen oft falsch diagnostiziert

Ärzte schätzen Erkrankungen der Finger- oder Fußnägel häufig falsch ein. In einer Studie in Aktuelle Dermatologie erwies sich die Erstdiagnose in jedem zweiten Fall nach einer feingeweblichen Untersuchung einer Nagelprobe als nicht korrekt.

mehr ...
Marco2811/fotolia
07. August 2018

Diabetes-Experten in "FOCUS Gesundheit": Aufruf an Orthopädieschuhmacher

Aktuell führt das unabhängige Rechercheinstitut Munich Inquire Media (MINQ) - bekannt durch seine Recherchen der FOCUS Ärzte- und Klinik- und Rehakliniklisten - eine bundesweite Recherche zum Thema “Diabetischer Fuß" durch. Die Ergebnisse werden im Herbst im Magazin "FOCUS Gesundheit" veröffentlicht. Im Rahmen ihrer Recherchen bittet MINQ erstmals Orthopädieschuhmacher um Empfehlungen. Für 2019 ist auch eine Übersicht mit Orthopädieschuhmachern geplant.

mehr ...
Moe/fotolia
04. Juli 2018

Neue Leitlinie zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis

Eine frühzeitige und gezielte Therapie kann bei Menschen mit rheumatoider Arthritis (RA) die Zerstörung der Gelenke häufig verhindern. Die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) zeigt in einer neuen S2e-Leitlinie auf, wie die Behandlung trotz knapper Ressourcen erfolgen sollte. Besonders wichtig seien erste Kontrolltermine schon nach sechs Wochen und eine gezielte Behandlung anstelle langfristiger Kortisontherapie.

mehr ...
Quelle: MDS/MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung
20. Juni 2018

Behandlungsfehler-Begutachtung: Sicherheitskultur in der Medizin weiter verbessern

15.094 fachärztliche Gutachten zu vermuteten Behandlungsfehlern haben die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) 2016 erstellt. Das geht aus der Begutachtungsstatistik hervor, die Ende Mai in Berlin vorgestellt wurde. In knapp jedem vierten Fall (3.564) bestätigten die Fachärzte des MDK den Verdacht der Patienten.

mehr ...
(Foto: memorisz/fotolia)
18. Mai 2018

Spätkomplikationen: Weniger Amputationen der unteren Extremität bei Menschen mit Diabetes

Eine Studie am Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ) hat ergeben, dass zwischen den Jahren 2008 bis 2012 in Deutschland rund zwei Drittel aller Amputationen der unteren Extremität bei Menschen mit Diabetes vorgenommen wurden. Erfreulicherweise ist dabei die Zahl der Amputationen bei Menschen mit Diabetes im Laufe der Jahre zurückgegangen. Dies ist möglicherweise auf vorbeugende und therapeutische Maßnahmen beim diabetischen Fußsyndrom zurück zu führen.

mehr ...
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen