Anzeige
Foto: weyo/fotolia
30. November -0001

HDE fordert: Bargeld muss bezahlbar bleiben

Angesichts aktueller Trends im Zahlungsverkehr warnt der Handelsverband Deutschland (HDE) davor, das Zahlungsmittel Bargeld und den dahinterstehenden Bargeldkreislauf zu vernachlässigen. Vielmehr sei es wichtig, eine Bargeldstrategie für den Erhalt eines effizienten Bargeldkreislaufs zu entwickeln. Der Handel brauche Planungssicherheit über die weitere Entwicklung von und den Umgang mit Bargeld.

mehr ...
Anzeige

30. November -0001

Medizinische Fachgesellschaften warnen: Enorme Gesundheitsrisiken für gesetzlich Versicherte drohen durch scheinbar kundenfreundliche Online-Einlagenversorgung

Passt perfekt? Ohne fachmännische Vermessung können knapp acht Millionen gesetzlich Versicherte seit kurzem medizinische Einlagen online und im Versand bestellen – und die gesetzliche Zuzahlung sparen. Eine nur scheinbar zeitgemäße Offerte, die Anbieter wie Craftsoles bzw. Meevo in Kooperation mit der BARMER Ersatzkasse unterbreiten. Denn den Versicherten drohen Folgen wie schmerzhafte Risse (Rupturen) der Achillessehne aufgrund dieser unsachgemäßen Behandlung, warnen medizinische Fachgesellschaften aus der Orthopädie und Unfallchirurgie.

mehr ...
Foto: Gina Sanders/AdobeStock
30. November -0001

MDR-Folgen: Über 70 Prozent der MedTech-Unternehmen haben Produkte eingestellt

"Die EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR), die seit Mai 2021 gilt, zeigt bereits jetzt dramatische Auswirkungen auf den Medizintechnik-Markt", erklärt der Bundesverband Medizintechnolgie (BVMed). Über 70 Prozent der BVMed-Mitgliedsunternehmen haben aufgrund der MDR-Neuregelungen einzelne Medizinprodukte oder ganze Produktlinien eingestellt, so das Ergebnis einer aktuellen BVMed-Umfrage, an der sich 88 Mitgliedsunternehmen beteiligt haben.

mehr ...
ZVOS-Präsident Stephan Jehring (Foto: Jehring)
30. November -0001

Berufsstandsvertretung der Orthopädieschuhtechnik: Neustart mit neuer Organisation

Im Dezember 2021 hatte der Zentralverband Orthopädieschuhtechnik (ZVOS) angekündigt, dass er sich, bei einem entsprechenden Beschluss der Mitglieder, auflösen werde. Damit solle der Weg für eine neue, bundesweite Berufsstandsvertretung frei gemacht werden. Wie es weitergehen könnte, soll im März bei einem Treffen aller Innungen besprochen werden.

mehr ...
Untere Reihe von links: Stefan Brockmann, Obermeister Wilhelm Rehmann, Geschäftsführer Jürgen Sautmann. Obere Reihe von links: Franz-Josef Stiensmeier, Markus Knappe, Matthias Ernet, Rainer Schäfers (Foto: Innung Ostwestfalen/Lippe)
30. November -0001

Vorstand der Innung für Orthopädie-Schuhtechnik Ostwestfalen/Lippe wiedergewählt

Das Ergebnis der Vorstandswahl der Innung für Orthopädie-Schuhtechnik Ostwestfalen/Lippe bestätigte dessen gute Arbeit in den letzten Jahren: Einstimmig wurden Obermeister Wilhelm Rehmann (Rahden) wie auch seine Mitstreiter im Vorstand in ihren Ämtern bestätigt. Nur Silke Stasiuk (Bielefeld) schied aus persönlichen Gründen aus. Für sie kam Stefan Brockmann (Steinheim) neu in dieses Gremium.
Michael Schäfer (Foto: M. Schäfer)
30. November -0001

Michael Schäfer ist neuer Vorsitzender der ISPO Deutschland

Der deutsche Ableger der International Society for Prosthetics and Orthotics (ISPO) hat im Rahmen seiner Mitgliederversammlung auf der OTWorld 2022 in Leipzig einen neuen Vorstand gewählt. Michael Schäfer, Traunstein, wurde zum neuen 1. Vorsitzenden der ISPO Deutschland gewählt und folgt damit auf Prof. Dr. med. Bernhard Greitemann, Bad Rothenfelde.

mehr ...
Foto: Brad Pict/Adobe Stock
30. November -0001

11. QVH- Qualitätsforum (online) am 10. November 2022

Der Qualitätsverbund Hilfsmittel (QVH) regt an, Ergebnisqualität neu zu denken und die Qualität der Hilfsmittelversorgung durch versorgungsnahe Daten der Versicherten zu verbessern. Wie das gelingen kann, wird beim 11. QVH-Qualitätsforum am 10. November 2022 von 14 bis 17 Uhr in einer kostenlos zugänglichen Online-Veranstaltung aufgezeigt.

mehr ...
Foto: Michail Petrov/Adobe Stock
30. November -0001

Diabetes-Herbsttagung der DDG findet in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (DGA) statt

 „Diabetes und Angiologie – auf einem Bein kann man nicht stehen“ lautet das Motto der 16. Diabetes Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), die am 24. bis 26. November 2022 in Wiesbaden stattfindet. Das Thema ist brisant: Alle 20 Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch an den meist vaskulär bedingten Folgen einer Diabeteserkrankung. Um den mittlerweile etwa 8,5 Millionen Betroffenen mit einer Diabeteserkrankung gerecht zu werden, ist die Zusammenarbeit auf dem Feld der Diabetologie und der Angiologie daher von enormer Bedeutung.
 
Dr. Marc-Pierre Möll (Foto: BVMed)
30. November -0001

EPSCO-Meeting: BVMed begrüßt MDR-Initiative

Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) begrüßt die Lösungen für die Probleme bei der Umsetzung der MDR, die auf der EPSCO-Sitzung am 9. Dezember diskutiert wurden. „Die diskutierten legislativen Lösungsansätze sind ein wesentlicher Baustein zur Entzerrung des MDR-Zertifikatsstaus, der gemeinsam mit untergesetzlichen Maßnahmen zügig umgesetzt werden muss“, kommentiert Dr. Marc-Pierre Möll, Geschäftsführer und Vorstandsmitglied des BVMed.

mehr ...
30. November -0001

Neue DGOU-Präsidenten kommen aus Würzburg und Marburg

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU) hat eine neue Führungsspitze. Seit dem 1. Januar 2023 ist Prof. Dr. Maximilian Rudert Präsident der DGOU. Er ist Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Klinik König-Ludwig-Haus und Ordinarius für Orthopädie der Universität Würzburg. Stellvertretender DGOU-Präsident ist Prof. Dr. Steffen Ruchholtz, Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH.

mehr ...
Foto: kebox/Adobe Stock
30. November -0001

Kostensteigerungen in der Hilfsmittelbranche: Eurocom sieht Gesetzgeber und Krankenkassen in der Pflicht

Die Herstellervereinigung für Kompressionstherapie, orthopädische Hilfsmittel und digitale Gesundheitsanwendungen Eurocom hat angesichts explodierender Kostensteigerungen in der Hilfsmittelbranche ein Positionspapier vorgelegt. "Wollen wir in Deutschland weiterhin eine den individuellen Patientenbedürfnissen entsprechende medizinisch sachgerechte und qualitativ hochwertige Hilfsmittelversorgung ermöglichen, muss jetzt gehandelt werden!", betont Eurocom-Geschäftsführerin Oda Hagemeier. 

mehr ...
Foto: marog-pixcells/Adobe Stock
30. November -0001

HDE: Händler bei Mobilitätskonzepten einbeziehen

In der Diskussion über autofreie Innenstädte warnt der Handelsverband Deutschland (HDE) davor, die Erreichbarkeit der Handelsstandorte durch "einseitige Mobilitätskonzepte" zu schwächen. Mit Blick auf das seit 1. Februar geltende Dieselfahrverbot in München und die Sperrung der Berliner Friedrichstraße für den Kfz-Verkehr mahnt der HDE zu umsichtigen Maßnahmen und insbesondere zur Einbeziehung der betroffenen Händlerinnen und Händler vor Ort.

mehr ...

Banner KS Fruehjahr Sommer 2023

Special: Trends und Innovationen

Special: Mein Betrieb meine Zukunft

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Weiterbildungsführer PDF

Nach oben ⇑