tr?id=1887910108106933&ev=PageView&noscript=1 ostechnik.de - News ostechnik.de - News
25. Februar 2015

Neue TV-Mandate und Zusatzfunktionen auf schuhe.de

Für die Geschäftsführer Michael Decker und Fritz Terbuyken stand das Jahr 2014 für die ANWR Schuh  primär  unter  den  Aspekt,  die  realen Handelswelten  mit  der  Online-Welt  zu  verknüpfen.  Mit  neuen  Angeboten  auf  der  Internet-Plattform schuhe.de sei dies gelungen. Für 2015 sind unter anderem sieben TV-Kampagnen mit verschiedenen Lieferanten geplant.

mehr ...
JIV ostechnik.de - News
25. Februar 2015

Inhalte der Fachzeitschrift auf einen Blick

Um Ihnen einen kompakten Überblick über die zahlreichen Beiträgen in der Fachzeitschrift zu verschaffen, erstellt das Redaktionsteam der "Orthopädieschuhtechnik" für jedes Erscheinungsjahr ein Jahresinhaltsverzeichnis. Das aktuelle Verzeichnis für 2014 ist jetzt online als PDF verfügbar. Alle Jahresinhaltsverzeichnisse seit 2000 finden Sie in der Rubrik „Zeitschriften“ unter „Orthopädieschuhtechnik“ auf der Unterseite „Jahresinhaltsverzeichnisse“.

mehr ...
SABUmesse_klein ostechnik.de - News
Foto: SABU
24. Februar 2015

450 Gäste auf der SABU-Messe

Am 21./22. Februar veranstaltete die SABU Schuh & Marketing GmbH erneut ihre große SABU-Messe im redblue in Heilbronn. Über 450 interessierte Gäste informierten sich über die neuen Kollektionen H/W 2015/2016. 

mehr ...
440220_web_R_by_Mandy Eger_pixelio.de ostechnik.de - News
Mandy Eger/pixelio.de
24. Februar 2015

Überwachung von Mitarbeitern - nur bei konkretem Verdacht

Wie weit dürfen Privatermittler und ihre Auftraggeber gehen, um die Wahrheit ans Licht zu bringen? Mit dieser heiklen Frage beschäftigte sich am 19. Februar 2015 das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt. Wie weit darf die Überwachung gehen? Wann dürfen Fotos geschossen werden? Was sind die rechtlichen Grundsätze für die Ermittlungsarbeit von Privatdetektiven? Marcus Lentz, Geschäftsführer der bundesweit agierenden Detektei Lentz & Co. GmbH gibt Hinweise.

mehr ...
24. Februar 2015

Baden-Württemberg: Weniger Betriebe im zulassungspflichtigen Handwerk

Zum ersten Mal seit 2008 ging der Betriebsbestand im baden-württembergischen Handwerk leicht zurück. Zum Stichtag 31. Dezember 2014 waren 132.607 Betriebe bei den acht Handwerkskammern eingetragen. Das waren 215 Betriebe oder 0,2 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Zuwächse bei den zulassungsfreien Berufen konnten die Abgänge bei den übrigen Gruppen nicht kompensieren, teilte der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) mit.

mehr ...
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen