Anzeige
24. Mai 2017 | News-Verbände | News-Firmen & Personen

ALOST: Neuer Vorstand gewählt

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der ALOST in München wurde der Vorstand neu gewählt. In den Vorstand gewählt wurden Artur Golnik (Kassier) und Bernd Leibold (Schriftführer). In ihren Ämtern bestätigt wurden Michael Blau als 1. Vorsitzender, Bodo Major als 2. Vorsitzender und Birgit Funk-Kleinknecht als Beisitzerin.

mehr ...
Anzeige

24. Mai 2017 | News-Gesundheitspolitik

Gesundheitshandwerke: Brief an Politiker zum HHVG

Die Gesundheitshandwerke haben einen Brief an die Mitglieder des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestags gesandt. Darin danken sie den Politikern für Verbesserungen, die das Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz (HHVG) gebracht habe, äußern jedoch auch einige Kritikpunkte.

mehr ...
Nicole Effinger/fotolia
23. Mai 2017 | News-Medizin

Ab wann sind Fehlstellungen von Kinderbeinen behandlungsbedürftig?

Im Laufe des Wachstums verändern sich die Beine von Kindern normalerweise gravierend: Säuglinge und Kleinkinder haben immer ausgeprägte O-Beine. Im zweiten bis dritten Lebensjahr werden aus O- dann X-Beine. Aber bei vielen Kindern kommt es im Laufe des Wachstums darüber hinaus zu Fehlentwicklungen, die korrigiert werden sollten. An der Orthopädischen Universitätsklinik Friedrichsheim werden jetzt moderne 3-D-Anlaysegeräte eingesetzt, die Fehlstellungen von Beinen und Füßen bei Kindern auch unter Belastung darstellen können.

mehr ...
Verena Bentele (Foto: Tom Maelsa)
23. Mai 2017 | News-Gesundheitspolitik

Jahresempfang Verena Bentele: Teilhabepolitik bleibt Zukunftsaufgabe

Beim diesjährigen Jahresempfang bedankte sich die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Verena Bentele, bei ihren Gästen für die Gestaltung der Politik von und für Menschen mit Behinderungen. Prägend sei im letzten Jahr die Verabschiedung des Bundesteilhabegesetzes gewesen. „Wir können Erfolge für mehr Teilhabe verzeichnen, wie ein Budget für Arbeit und die unabhängige Teilhabeberatung. Aber wir stehen bei der erfolgreichen Umsetzung erst am Anfang. Denn jetzt sind maßgeblich die Länder am Zug, damit diese Instrumente bundesweit wirken können“, betonte Bentele.

mehr ...
22. Mai 2017 | News-Handwerk

Flyer informiert Flüchtlinge zur Ausbildung im Handwerk

„Ihr Weg in eine Ausbildung im Handwerk - Information für Flüchtlinge“, so heißt der neue Flyer des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, des Bundesbildungsministeriums und der Bundesagentur für Arbeit, der gezielt Geflüchtete ansprechen soll.

mehr ...
karepa/fotolia
22. Mai 2017 | News-Verbände | News-Handwerk

Handwerk spricht sich für gesteuerte Zuwanderung beruflich Qualifizierter aus

Das Handwerk hat ein Positionspapier zum Thema Zuwanderung beschlossen. Darin spricht sich der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) für ein Einwanderungsgesetz aus, das die Interessen  des  Handwerks  und des  Mittelstands  bei  der  Gewinnung  ausländischer Fachkräfte in den Mittelpunkt stellt.

mehr ...
17. Mai 2017 | News-Firmen & Personen

Medi-Gründer verstorben

Am 10. Mai 2017 verstarb Wolfgang Weihermüller im Alter von 89 Jahren. Er war der Gründer der Firma Medi in Bayreuth und war bis zuletzt am aktuellen Geschehen bei Medi beteiligt und an der Branchenentwicklung interessiert.

mehr ...
16. Mai 2017

Spitzensport reformieren – Prof. Dr. Urs Granacher in PotAS-Kommission berufen

Der Potsdamer Sportwissenschaftler Prof. Dr. Urs Granacher wurde in die sogenannte PotAS-Kommission berufen. Die fünfköpfige Kommission ist Teil der Spitzensportreform vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und dem Bundesinnenministerium (BMI), mit deren Hilfe der deutsche Leistungssport und die Spitzensportförderung neu strukturiert werden sollen. Urs Granacher, der an der Universität Potsdam die Professur für Trainings- und Bewegungswissenschaft inne hat, ist Vertreter der Wissenschaft und stellvertretender Geschäftsführer des Gremiums.

mehr ...
15. Mai 2017 | News-Gesundheitspolitik | News-Hilfsmittel

BVMed hält "Open-House-Modell" für unzulässig und spricht sich für Verhandlungsverträge aus

Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, hält „Open-House-Verträge“ von Krankenkassen in der Hilfsmittelversorgung für unzulässig. Die Krankenkassen dürften nicht durch einseitige Vorgaben von Vertragsinhalten den Willen des Gesetzgebers durch die gerade erst verabschiedete Hilfsmittelreform (HHVG) konterkarieren, kritisiert BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt. Der BVMed spricht sich für Verhandlungsverträge als erste Option in der Hilfsmittelversorgung aus, um eine qualitative Versorgung der Patienten mit Hilfsmitteln sicherzustellen.

mehr ...
15. Mai 2017 | News-Gesundheitspolitik | News-Medizin | News-Verbände

Diabetisches Fußsyndrom: AG FUSS veröffentlicht Oppenheimer Erklärung II

In der „Oppenheimer Erklärung“ formulierte die AG FUSS 1993 unter anderem eine Amputationsnotbremse und gab bahnbrechende Empfehlung zur Behandlung des diabetischen Fußsyndroms in Deutschland. Nun veröffentlichte die AG FUSS DDG eine aktualisierte "Oppenheimer Erklärung II". Verabschiedet wurde sie auf der Mitgliederversammlung der AG Fuß im März in Stuttgart anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Arbeitsgemeinschaft.

mehr ...
Staatssekretär Karl-Josef Laumann (Foto: Holger Groß)
15. Mai 2017 | News-Gesundheitspolitik

Staatssekretär Laumann stellt Bericht zu Entwicklungen im Gesundheitswesen vor

Eine größere Unabhängigkeit des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) fordert Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Patientenbeauftragter und Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, in seinem Bericht zu den wichtigsten Entwicklungen im Gesundheitswesen in den vergangenen drei Jahren aus Sicht der Patienten und Pflegebedürftigen. Darin spricht er sich auch für die Beseitigung von Qualitätsmängeln in der Hilfsmittelversorgung aus und fordert ein Gesundheitssystem, in dem alle Berufsgruppen auf Augenhöhe agieren.

mehr ...
11. Mai 2017

Das Standardwerk für die Orthopädieschuhtechnik auf Japanisch erschienen

Das Lehrbuch „Orthopädieschuhtechnik“ von Baumgartner, Möller, Stinus ist jetzt auch in japanischer Sprache erschienen. In Kooperation mit C. Maurer Fachmedien erstellte der japanische Wissenschaftsverlag Igaku Shoin die Übersetzung auf der Basis der zweiten Auflage des Buches und publizierte das Buch nun für den japanischen Markt. Herausgeber des Buches in Japan ist der japanische Berufsverband für die Orthopädieschuhtechnik „IVO Japan“.

mehr ...

Banner KS1 Winter 2021 350x350px

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑