ostechnik.de - News
10. Juni 2013

Ordercenter der ANWR Group wird „O1“ heißen

ANWR: Aus dem Projektnamen „OCM“ für das Ordercenter  Mainhausen  wird „O1“.  Unter  diesem  Namen  wird  das Ordercenter  für  den  Schuh-  und  Sportfachhandel  am  Markt  auftreten, das die  ANWR Group eG derzeit am Firmensitz in Mainhausen baut.

mehr ...
05. Juni 2013

Korruption: Gesundheitshandwerke geben Stellungnahme ab

Die Gesundheitshandwerke begrüßen eine Verschärfung der Korruptionsbekämpfung im Gesundheitswesen. Dies bekundeten sie gemeinsam in einer Stellungnahme zum Änderungsantrag, den die Fraktionen CDU/CSU und FDP zum Entwurf eines Gesetzes zur Förderung der Prävention gemacht hatten. Dieser Änderungsantrag sieht vor, eine Strafvorschrift für alle Leistungserbringer im Sozialgesetzbuch einzuführen. Die Gesundheitshandwerke sind grundsätzlich damit einverstanden, einige Beanstandungen und Verbesserungsvorschläge zu den geplanten Formulierungen führen sie in ihrer Stellungnahme jedoch an.

mehr ...
05. Juni 2013

Krankenkasse muss Fristen bei Hilfsmittelversorgung beachten - Eurocom veröffentlicht Informationskarte zum Patientenrechtegesetz

Der ganz große Wurf ist der Politik mit dem Patientenrechtegesetz nicht gelungen, so die Position des Industrieverbands Eurocom. Dennoch bringe das Gesetz, das Ende Februar in Kraft getreten ist, einige Verbesserungen – auch im Hilfsmittelbereich. Um Patienten über ihre Rechte zu informieren, hat die Eurocom eine Informationskarte zum neuen Patientenrechtegesetz herausgebracht.

mehr ...
05. Juni 2013

Berkemann erwirbt die Markenrechte von Meisi

Die Berkemann-Schuhgruppe hat am 03. Juni 2013 im Rahmen eines Asset-Deals die Markenrechte sowie wichtige Teile der insolventen Traditionsmarke Meisi aus Rinteln erworben. Der bis zuletzt in Deutschland produzierende Damenkomfortschuhhersteller hatte am 12. April 2013 Insolvenz angemeldet. Begründet wurde dies durch Umsatzrückgänge im heimischen Markt, die gute Umsatzzuwächse im Ausland nicht mehr ausgleichen konnten.

mehr ...
pojoslaw/fotolia.com
04. Juni 2013

Hamburger Senat will Straftatbestand gegen Bestechung im Gesundheitswesen schaffen

Der Hamburger Senat hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, mit dem Korruption im Gesundheitswesen besser bekämpft werden soll. Ihmzufolge sollen in Zukunft Bestechungen und Bestechlichkeit im Gesundheitswesen mit einem eigenen Straftatbestand im Strafgesetzbuch geahndet werden (§ 299a StGB-E). Der Gesetzentwurf soll in der kommenden Sitzung des Bundesrates am 7. Juni eingebracht werden.

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X