Foto: PFH Göttingen
21. Oktober 2015

Abschlusszeugnisse für Pionierjahrgang

Der erste Jahrgang des Studienganges Orthobionik der PFH Private Hochschule Göttingen hat sein Studium erfolgreich mit dem Bachelor of Science abgeschlossen. Am 17. Oktober 2015 nahmen die fünf Absolventinnen und drei Absolventen im Rahmen der Abschlussfeier ihre Zeugnisse entgegen. Acht Semester des interdisziplinären und europaweit einmaligen Studienprogrammes liegen hinter den Absolventen, in denen sie sich breites Know-how in Orthopädietechnik, Biomechanik, Medizin, Werkstoffkunde und Ingenieurwissenschaften flankiert von Managementthemen erarbeitet haben.

mehr ...
Anzeige

13. Oktober 2015

DKOU 2015: Tag der Technischen Orthopädie am 22. Oktober 2015

Im Sinne einer regelmäßigen Kommunikation im Rahmen der Patientenversorgung, des Ausbaues konservativ-rehabilitativer Inhalte in der Ausbildung Orthopädie & Unfallchirurgie, der gemeinsamen Gestaltung von Fortbildungsveranstaltungen und der Förderung professions-übergreifender Kooperationen in der Forschung wurde 2011 der „Tag der Technischen Orthopädie“ im Rahmen des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie ins Leben gerufen. am 22. Oktober 2015 findet er im Rahmen des DGOU-Kongresses bereits zum fünften Mal statt. An diesem Tag gibt es im Rahmen des Kongresses verschiedene Vorträge und Veranstaltungen zur Technischen Orthopädie.

mehr ...
12. Oktober 2015

CADS - Leitfaden zur Vermeidung von Chrom VI wieder erhältlich

Wie lässt sich das gesundheitsgefährdende Chrom VI in Lederwaren vermeiden? CADS, Cooperation at DSI, die sich mit der brisanten Thematik Schadstoffe in Schuhen und Lederwaren beschäftigt, präsentierte auf der GDS erstmals den „Leitfaden für Lederhersteller. Empfehlungen zur Vermeidung der Chrom VI- Bildung“. Dieser  war schnell  vergriffen. Jetzt ist die neue Auflage gedruckt und zum Preis von 20 Euro (zzgl. Versandkosten) bei CADS – Cooperation at DSI in Offenbach erhältlich. Der Leitfaden kann per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden.

mehr ...
12. Oktober 2015

Schmerz-App für Patienten

Die Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. hat unter dem Titel "schmerzApp" die erste App für Schmerzpatienten veröffentlicht. Sie enthält viele relevante Informationen und Kurzartikel rund um das Thema Schmerz. Bisher gab es keine App, die dem Laien die Möglichkeit bot, sich über das Medium Smartphone zu den vielen unterschiedlichen Aspekten von Schmerz, Schmerzerkrankungen und Schmerztherapien einen Überblick zu verschaffen.

mehr ...
12. Oktober 2015

FUSS 2015 - gelungener Start am neuen Standort

„Der Start am neuen Standort ist gelungen“, so lautet das Resümee von Mechtild Geismann, Präsidentin des Zentralverbandes der Podologen und Fußpfleger Deutschlands e.V. (ZFD) zur 21. FUSS – Forum für Podologie und Fußpflege in Bielefeld. Knapp 2.500 Fachbesucher nutzten am 02. und 3. Oktober das Weiterbildungsprogramm im Fachsymposium und die Fachausstellung mit 93 Firmen, um sich zu informieren und den Überblick über das aktuelle Marktangebot rund um den Fuß zu gewinnen. 

mehr ...
drubig foto/fotolia
08. Oktober 2015

Gezieltere Therapie bei Schlaganfall erforderlich

Knapp 85 Prozent aller Patientinnen und Patienten über 65 Jahre werden in Deutschland nach einem Schlaganfall entweder rehabilitativ oder mit Heilmitteln behandelt. Allerdings klaffen weiterhin Lücken bei der ganzheitlichen und interdisziplinären Versorgung im Krankenhaus. So wird nur gut jeder Zweite auf einer speziellen Schlaganfallstation, einer sogenannten Stroke Unit, behandelt. Das geht aus dem Heil- und Hilfsmittelreport 2015 der Barmer GEK hervor.

mehr ...
KK/photocase
08. Oktober 2015

Steigende Ausgaben bei Heil- und Hilfsmitteln

Ausgabensteigerungen im Bereich der Heil- und Hilfsmittel im Jahr 2014 verzeichnet der Heil- und Hilfsmittelreport 2015 der Barmer GEK. So sind die Kosten für Heilmittel, zu denen die Physio-, Ergo- und Logopädie gehören, in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) um 8,1 Prozent auf 5,69 Milliarden Euro gestiegen. Bei der Barmer GEK erhöhten sich die Ausgaben um 8,2 Prozent auf 760,5 Millionen Euro. Die höchsten Ausgaben kamen dabei in der Physiotherapie mit 66,59 Euro je Versicherten (plus 7,67 Prozent gegenüber dem Vorjahr) zustande, gefolgt von der Ergotherapie mit 12,37 Euro (plus 8,48 Prozent), der Logopädie mit 8,27 Euro (plus 8,62 Prozent) und der Podologie mit 1,60 Euro (plus 17,04 Prozent).

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑