Anzeige
ksenia_bravo/fotolia
06. April 2016 | News-Medizin

Diabeteszunahme verursacht hohen Kostenanstieg

In Deutschland sind mittlerweile 6,7 Millionen Menschen an Diabetes erkrankt, darunter zwei Millionen Menschen, ohne es zu wissen. Die direkten Kosten, die durch die Diabetes-Erkrankung und die Folgekrankheiten entstehen, betragen 48 Mrd. Euro pro Jahr (2009). Inflationsbereinigt sind die Kosten seit 2000 um 24 Prozent gestiegen. Darauf weist die gemeinnützige Organisation diabetesDE - Deutsche Diabetes Hilfe angesichts des Weltgesundheitstages am 7. April hin und warnt vor einer Kostenexplosion.

mehr ...
Anzeige

04. April 2016 | News-Firmen & Personen

ZFD-Präsidentin tritt zurück

Mechtild Geismann hat ihr Amt als Präsidentin des Deutschen Verbandes für Podologie (ZFD) e.V.  aus privaten Gründen mit sofortiger Wirkung niedergelegt.

mehr ...
Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer (Foto: BDA/Chaperon)
30. März 2016 | News-Handwerk

Integration von Flüchtlingen ist ein lohnender Weg

"Wir müssen die weiterhin gute Arbeitsmarktlage nutzen, um Langzeitarbeitslose, aber auch Flüchtlinge mit Bleibeperspektive bestmöglich in den Arbeitsmarkt zu integrieren", sagt Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer. Die Integration von Flüchtlingen brauche einen langen Atem, sei aber ein lohnender Weg. Kramer formulierte auch, welche Aufgaben dabei aus seiner Sicht noch zu bewältigen sind.

mehr ...
Tobias Gerber/fotogloria
30. März 2016 | News-Verbände

OST-Branchenfotos für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Aktuelle Fotos, die den Beruf des Orthopädieschuhmachers ins rechte Licht rücken, hat der Zentralverband für Orthopädieschuhtechnik (ZVOS) erstellen lassen. Der Verband wird sie für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing nutzen.

mehr ...
30. März 2016 | News-Handwerk

ZDH legt Positionspapier zur Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen vor

Nach  Verabschiedung  des  „Asylpakets  II“  am 25. Februar 2016 im Bundestag werden in der Regierungskoalition bereits Überlegungen für ein „Asylpaket III“ angestellt, das insbesondere die noch bestehenden Hürden für die Aufnahme einer Ausbildung bzw. Beschäftigung von Flüchtlingen abbauen sowie Regelungen zur besseren Integration enthalten soll.  Aus  diesem  Anlass  hat  der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) ein Positionspapier mit dem Titel  „Ausbildung  und  Beschäftigung fördern, Integration fordern“ erarbeitet.

mehr ...
29. März 2016 | News-Gesundheitspolitik | News-Verbände

e-Health-Gesetz: Gesundheitshandwerke einbeziehen

In einer Stellungnahme äußern sich die fünf Gesundheitshandwerke kritisch zur  derzeitigen Ausgestaltung und Wirkweise des sogenannten e-Health-Gesetzes (Gesetz für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen). Während Ärzte und Krankenhäuser zusätzliches Geld für elektronische Kommunikation erhalten sollen, würden die Gesundheitshandwerke hingegen durch das Gesetz in bestimmten Teilen des Versorgungsgeschehens eher noch zurückgeworfen.

mehr ...
29. März 2016 | News-Gesundheitspolitik | News-Verbände | News-Hilfsmittel

PG 08 im Hilfsmittelverzeichnis: Gesundheitshandwerke nehmen Stellung

Zur geplanten Fortschreibung der Produktgruppe 08 des Hilfsmittelverzeichnisses haben die Arbeitsgemeinschaft Orthopädieschuhtechnik, der Bundesinnungsverbandes für Orthopädie-Technik, der Zentralverband Orthopädieschuhtechnik und der Herstellerverband Eurocom e. V. eine gemeinsame Stellungnahme verfasst. Darin machen sie Verbesserungsvorschläge zur Fortschreibung, äußern aber auch Kritik.

mehr ...
29. März 2016

DAK bietet ärztliche Beratung per Video-Chat an

Die DAK-Gesundheit bietet als erste Krankenkasse eine kostenlose virtuelle Sprechstunde für ihre Versicherten an. Ärzte aller Fachrichtungen beantworten per Videotelefonie Fragen zu Krankheiten und Medikamenten oder können um Zweitmeinungen gebeten werden. Diagnosen und Untersuchungen finden laut DAK-Gesundheit nicht statt, doch könnten zum Beispiel Hautveränderung im Videochat begutachtet werden.

mehr ...
Eisenhans/fotolia
29. März 2016

Antikorruptionsgesetz: Koalition einigt sich

Politiker von CDU, CSU und SPD haben einige strittige Punkte im Entwurf des Anti-Korruptionsgesetzes geklärt. In Zusammenarbeit mit dem Bundesjustizministerium werden derzeit die finalen Formulierungen erarbeitet. Voraussichtlich kann der Bundestag den Entwurf nun im April 2016 beraten und verabschieden, erklärte Dr. Jan-Marco Luczak, zuständiger Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und stellvertretender Vorsitzender des Rechtsausschusses.

mehr ...
29. März 2016 | News-Medizin | News-Hilfsmittel

Krankenhausärzte dürfen Hilfsmittel verordnen

Nachdem die Neufassung der Hilfsmittel-Richtlinie in Kraft getreten ist, ist es amtlich: Ab sofort dürfen auch Krankenhausärzte im Rahmen des so genannten Entlassmanagements Hilfsmittel verordnen.

mehr ...
24. März 2016 | News-Verbände

Erfolgreiche Schuhmachermesse in Wallau

Am 12. und 13. März 2016 fand in Wallau bei Wiesbaden die Inter-Schuh-Service ISS 2016 statt. Es war die 14. Ausgabe der weltweit größten und bedeutendsten Fachausstellung des Schuhmacher-Handwerks.

mehr ...
23. März 2016 | News-Medizin | News-Verbände

Chirurgen warnen: Zeitmangel beschädigt Arzt-Patienten-Verhältnis

Die Ökonomisierung der Medizin beschädigt zunehmend das Arzt-Patienten-Verhältnis, kritisiert die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) anlässlich ihres bevorstehenden 133. Kongresses in Berlin. Wenn Krankenhausstrukturen vor allem darauf ausgelegt sind, größtmögliche Erlöse zu erzielen, führe das häufig zu einem Vertrauens- und Informationsverlust. „Wir brauchen wieder mehr Zeit für das Gespräch mit den Patienten“, fordert daher Professor Dr. med. Gabriele Schackert, Präsidentin der DGCH.

mehr ...
Nach oben ⇑