Foto: HDSL
21. Oktober 2014

EU-Kommission zu Gast im ISC Pirmasens

Vielfältiges Praxiswissen rund um die Herstellung von Schuhen erhielten Mitarbeiter der EU-Kommission am 19. September anlässlich eines eigens für die Brüsseler initiierten Seminars im ISC Pirmasens. Das 4-köpfige Team mit dem Leiter der Textil- und Schuh Division Jean-François Aguinaga an der Spitze wurde von ausgewiesenen Experten exklusiv über verschiedene Macharten, Lederarten und die neuesten, modernen Technologien bei der Schuhproduktion informiert.

mehr ...
Anzeige

21. Oktober 2014

GMS: Wachstum im 3. Quartal

Der GMS Verbund steigert seinen Gruppenumsatz im dritten Quartal um 28,9 Prozent auf 203 Millionen Euro und bestätigt gleichzeitig den positiven Gesamtjahresausblick. Zu dem Wachstum trugen laut GMS alle Länderniederlassungen in Deutschland, Niederlande, Belgien, Frankreich und Österreich bei. Zum Ende 2014 erwartet GMS einen Zentralregulierungs-Umsatz von über 230 Millionen Euro.

mehr ...
21. Oktober 2014

ZR-Umsätze bei Sabu deutlich im Plus

Die Sabu Schuh & Marketing GmbH meldet für das dritte Quartal 2014 eine Steigerung von rund neun Prozent in der Zentralregulierung in Deutschland auf nun 304,5 Millionen Euro. Damit wurde die 300 Millionen-Euro-Grenze bereits nach neun Monaten deutlich überschritten. Dies ist laut der Heilbronner Verbundgruppe auf die gute Entwicklung der angeschlossenen Mitgliedern zurückzuführen und zieht sich durch alle Geschäftsgrößen.

mehr ...
15. Oktober 2014

Ausbildungsangebot im Handwerk wächst – noch 20.000 freie Ausbildungsplätze

Mehr Ausbildungsplätze – weniger Auszubildende. Die Handwerksbetriebe in Deutschland haben bis zum 30. September 128.498 Ausbildungsverträge abgeschlossen – das sind nur noch minus 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In den Lehrstellenbörsen finden sich noch 20.000 unbesetzte Lehrstellen – rund 5000 mehr als im Vorjahr zum Stichtag.

mehr ...
15. Oktober 2014

BSG bestätigt Mindestmenge für Knie-TEP

Das Bundessozialgericht (BSG) hat am Dienstag in Kassel die Auffassung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) bestätigt, dass Knie-TEP (Kniegelenk-Totalendoprothesen) planbare Leistungen sind, deren Ergebnisqualität in besonderem Maße von der Menge der erbrachten Leistungen abhängt. Dies sei rechtmäßig und hinreichend mit wissenschaftlichen Belegen untermauert – so das Gericht in seinem Urteil, mit dem auf die Revision der beklagten Krankenkasse der Rechtsstreit an das Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen zurückverwiesen wurde (AZ: BSG B 1 KR 33/13 R).

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑