Anzeige
Prof. Dr. Johannes Michalak. (Foto: Universität Witten/Herdecke (UW/H))
15. März 2021 | News-Medizin

Dynamisches Gehen sagt Anstieg der Stimmung voraus

Eine dynamische Art des Gehens sagt Verbesserungen der Stimmung vorher. Das ist das Ergebnis einer Studie von Prof. Johannes Michalak von der Universität Witten/Herdecke (UW/H) und Dr. Dirk Adolph von der Ruhr-Universität Bochum (RUB), die jetzt in der Zeitschrift „Cognitive Therapy and Research“ veröffentlicht worden ist.

mehr ...
Anzeige

15. März 2021

Kostenfreies Eröffnungsprogramm der Expolife startet

Die internationale Fachmesse für Sanitäts-, Reha-, Orthopädie-Technik und Orthopädie-Schuhtechnikfachhändler Expolife in Kassel wird in der kommenden Ausgabe mit Startschuss zum 18. März erstmals über ein Online-Portal Hersteller und Fachhändler zusammenbringen. Besucher können sich ab sofort zum kostenfreien Eröffnungsprogramm der ersten drei Tage anmelden.

mehr ...
Tobias Eichmeier. (Foto: ANWR)
12. März 2021 | News-Firmen & Personen

ANWR ändert Konzept für die Winter-Order

Vor dem Hintergrund der weiter andauernden Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ändert die ANWR das Konzept für die ursprünglich vom 23. bis 25. März geplante ANWR Order Winter. Unter besonderes strengen Hygieneauflagen ist die Order, bei der Ware aus den Bereichen Basic und Komfort sowie modische Themen die Hauptrolle spielen, am 23. und 24. März als erweitertes Ordercenter möglich.

mehr ...
Foto: bluedesign/AdobeStock
10. März 2021

Corona-Jahr 2020: Krankenkassen verbuchen Defizite

Die gesetzlichen Krankenkassen haben nach den vorläufigen Finanzergebnissen im Corona-Jahr 2020 insgesamt ein Defizit von rund 2,65 Mrd. Euro ausgewiesen. Das teilt das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) mit. Die Finanzreserven der Krankenkassen lagen zum Stichtag 31. Dezember bei 16,7 Mrd. Euro. Der Gesundheitsfonds verbuchte 2020 ein Defizit von 3,49 Mrd. Euro; seine Liquiditätsreserve lag zum Stichtag 15. Januar 2021 bei rund 5,9 Mrd. Euro.

mehr ...
Foto: zeralein/AdobeStock
10. März 2021 | News-Verbände

Viele Händler in Existenzgefahr – HDE fordert Verdoppelung der Überbrückungshilfen

Die vom Lockdown betroffenen Einzelhändler haben in der vergangenen Woche im Vergleich zum Vorjahr drei Viertel ihrer Umsätze verloren. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Handelsverbands Deutschland (HDE) unter mehr als 1100 Unternehmen. Rund 45 Prozent der Lockdown-Händler sehen sich demnach für den weiteren Jahresverlauf in Insolvenzgefahr. Das Einkaufen mit Terminvereinbarung beurteilen 37 Prozent der Befragten als negativ oder sehr negativ. Angesichts der für viele Händler weiterhin existenzbedrohenden Lage fordert der HDE die Verdoppelung der Auszahlungsbeträge für die Überbrückungshilfe rückwirkend zum 1. März.

mehr ...
Foto: nito/AdobeStock
10. März 2021 | News-Gesundheitspolitik | News-Verbände

Wirtschaftsverbände appellieren an Unternehmen, Testangebote für ihre Mitarbeiter zu machen

Bis allen Bürgerinnen und Bürgern ein Impfangebot gemacht werden kann, wollen Verbände der deutschen Wirtschaft, darunter der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), nach eigenem Bekunden die Teststrategie von Bund und Ländern unterstützen. Allerdings bleibt es nur bei einem Appell: Die Verbände rufen die Unternehmen dazu auf, ihren Beschäftigten Selbsttests, und wo dies möglich ist, Schnelltests anzubieten, um Infektionen frühzeitig zu erkennen. 

mehr ...
Foto: Igedo/Gallery Shoes & Fashion
08. März 2021 | News-Firmen & Personen

Gallery Shoes als Sonderedition geplant

Die Messe „Gallery Shoes & Fashion“ soll nach aktuellem Stand als dreitägiger „Industrial Showroom“ vom 18. bis 20. April 2021 auf dem Areal Böhler in Düsseldorf stattfinden.

mehr ...
Foto: PFH Private Hochschule Göttingen
08. März 2021

Virtuelle Info-Veranstaltung der PFH zum Studiengang Orthobionik

Am Donnerstag, den 11. März 2021, veranstaltet die PFH Private Hochschule Göttingen eine virtuelle Info-Veranstaltung zu ihrem Studiengang Orthobionik. Studieninteressierte und ihre Eltern können sich ab 18 Uhr über den Bachelorstudiengang Orthobionik sowie die Masterstudiengänge Medizinische Orthobionik und Sports-/Reha-Engineering informieren.

mehr ...
Foto: AdobeStock/Marc Bode
04. März 2021 | News-Verbände

HDE: „Ergebnisse des Corona-Gipfels sind für den Einzelhandel eine Katastrophe"

Mit Enttäuschung und Unverständnis reagiert der Handelsverband Deutschland (HDE) auf die Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern vom 3. März. Die für eine Öffnung der Geschäfte vorgeschriebene stabile Inzidenz von 50 sei nicht flächendeckend in Sichtweite, Click & Meet könne die Händler nicht einmal annähernd retten. Die damit weitgehend geschlossenen Handelsunternehmen werden laut HDE bis Ende März im Vergleich zu 2019 weitere zehn Milliarden Euro Umsatz verlieren.

mehr ...
Foto: AdobeStock/Andrey Popov
04. März 2021 | News-Verbände

Physiotherapeuten: Schiedsspruch brachte keine Lösung

Dass Physiotherapie in Deutschland zu schlecht bezahlt wird, bestätigte im Mai 2019 auch die Bundesregierung. Sie forderte die Physiotherapieverbände und den Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV-SV) daher per Gesetz auf, sich auf Preise zu einigen, die eine wirtschaftliche Praxisführung und eine angemessene Vergütung der Beschäftigten ermöglicht. Nachdem auch nach zahlreichen Verhandlungsterminen keine Einigung in Sicht war, sollte nun eine unabhängige Schiedsstelle die Preise festsetzen. Doch das jetzt verkündete Ergebnis schenke kaum Hoffnung auf eine baldige Lösung, so die vier PT-Verbände.

mehr ...
Hans Peter Wollseifer (Foto: ZDH)
04. März 2021 | News-Verbände | News-Handwerk

ZDH: Politik muss Impfturbo einschalten

In ihrer Sitzung vom 3. März haben sich Bund und Länder auf stufenweise Lockerungen der Corona-Beschränkungen geeinigt. Aus Sicht des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), gehen diese Lockerungen jedoch nicht weit genug, erklärt ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer.

mehr ...
Foto: Feydzhet Shabanov/AdobeStock
03. März 2021

Umfrage: OST-Betriebe durch Corona unter Druck

Der zweite Corona-Lockdown setzt auch der Orthopädieschuhtechnik zu. Weniger Kundenfrequenz und teils deutliche Umsatzrückgänge gaben viele Betriebe bei der Online-Umfrage an, die die Redaktion der "Orthopädieschuhtechnik" gemeinsam mit dem Zentralverband Orthopädieschuhtechnik und der Landesinnung Bayern vom 3. bis 12. Februar 2021 durchführte. Die finanziellen Einbußen der Betriebe sind teils beträchtlich. 
mehr ...

Banner KS2 Fruehjahr Sommer 2022

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑