Anzeige
30. April 2015

Altersstandardisierung verändert Hüft-OP-Ranking der OECD

Die OECD-Gesundheitsstatistik wird häufig zur Einordnung des deutschen Gesundheitssystems im internationalen Vergleich verwendet. Aus hohen Operationszahlen beispielsweise bei Hüft-OPs wird in der Kommentierung ein „Operationsweltmeister Deutschland“ – mit dem Unterton, dass zu viele (unnötige) OPs stattfänden. Aus dem Vergleich der deutschen Gesundheitsausgaben mit dem OECD-Schnitt wird wiederum auf zu hohe Kosten geschlossen.

mehr ...
Anzeige

Bild: SpiFa/A.Schoelzel
30. April 2015

Spitzenverband Fachärzte Deutschlands mit erweitertem Vorstand und neuen Mitgliedern

Mit einem neu gewählten und erweiterten Vorstand sowie dem Beitritt weiterer Berufsverbände zum SpiFa hat die Konsolidierung der fachärztlichen Verbandslandschaft die entscheidende Hürde genommen. Der seit 2014 umgestaltete SpiFa vertritt nun die meisten Fachärzte in Deutschland. Auf der Mitgliederversammlung am 24. April wurden die Weichen für die Zukunft gestellt.

mehr ...
30. April 2015

„Preis für Gesundheitsvisionäre“ zeichnet digitale Lösungen aus

Mit insgesamt 10.000 Euro ist der neue „Preis für Gesundheitsvisionäre“ dotiert, der 2015 zum ersten Mal vergeben wird. Das Geld haben die Kuratoren der Universität Witten/Herdecke gestiftet, um innovative Geschäftsmodelle aus dem Bereich der Gesundheitswirtschaft zu fördern. Das diesjährige Thema lautet „Mobile Health“, es geht um den Einsatz von Internet, Smartphone und Tablet für die eigene Gesundheit. „Wir haben für 2015 das Thema ‚Mobile Health‘ ausgeschrieben, weil wir davon überzeugt sind, dass viele Möglichkeiten in den Handys und Tablets stecken, die dabei helfen können, unsere Gesundheit zu verbessern. Genutzt werden sie ohnehin fast überall, warum sie dann nicht für ein Mehr an Gesundheit einsetzen?“, sagt Stephan Kohorst, Vorstandmitglieds des Kuratoriums der Universität Witten/Herdecke.

mehr ...
30. April 2015

BVMed-Kampagne betont Bedeutung von Hilfsmittel- und Homecare-Versorgungen

Mit der neuen Motivreihe "Körperstolz" (www.bvmed.de/koerperstolz) im Rahmen der MedTech-Imagekampagne "Maßstab Mensch" zeigt der BVMed-Patienten, die trotz chronischer Erkrankungen mitten im Leben stehen. Die Kampagne möchte das Verständnis für die Lebenssituation Betroffener stärken und den Wert von Medizinprodukten für ein selbstbestimmtes Leben zeigen. Das Motto lautet: "Jeder Mensch ist einzigartig. Einigen helfen wir, wie alle anderen zu leben."

mehr ...
30. April 2015

Sind Ausschreibungen von Hilfsmitteln zu verbieten?

Gehen Ausschreibungen von Rollstühlen durch die Krankenkassen zu Lasten der Patientenversorgung? Eine Petition, unterstützt von Sanitätshäusern, Verbänden der Hilfsmittelversorgung, Patienten und Betroffenen, hat kürzlich auf negative Folgen der Ausschreibungen aufmerksam gemacht. Bis zum Zeichnungsende am 10. April wurden mehr als 57.000 Unterschriften gesammelt. Auch bei anderen Hilfsmitteln wie Inkontinenzhilfen kommt es zu Beschwerden. Auch zu diesem Thema läuft momentan eine Petition. Ausschreibungen sind ein gebräuchliches Verfahren, um geeignete Anbieter von Leistungen auszuwählen, bei der Hilfsmittelversorgung von körperlich eingeschränkten Menschen sind sie jedoch umstritten.

Auf dem Online-Portal gerechte-gesundheit.de läuft derzeit eine Abstimmung mit der Fragestellung „Sollten Ausschreibungen von Rollstühlen und Inkontinenzartikeln verboten werden?“ Noch bis zum 5. Mai kann man hier seine Meinung teilen.

mehr ...
Foto: Expolife
04. Mai 2015

EXPOLIFE 2015: Jubiläum mit Besucherplus

Am Samstag, 18. April 2015, ist die internationale Fachmesse für Sanitäts-, Reha-, Orthopädie-Technik- und Orthopädieschuhtechnik-Fachhändler mit einem positiven Ergebnis zu Ende gegangen. An drei Messetagen kamen insgesamt 7784 Besucher nach Kassel: ein Besucherplus von 3 Prozent gegenüber der Vorveranstaltung 2013.

mehr ...
22. April 2015

ZDH: Berufsorientierung an Gymnasien muss Karrierewege auch jenseits des Studiums aufzeigen

Die Lage am Arbeitsmarkt hat sich für die Jugendlichen leicht verbessert, sagt der Berufsbildungsbericht 2015 des Bundesministerium für Bildung und Forschung, der am 15. April vorgestellt wurde.  Im Ausbildungsjahr 2013/2014 wurden 522.200 Ausbildungsverträge neu abgeschlossen. Dies entspreche zwar einem leichten Rückgang um 1,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, der Rückgang habe sich aber im Vergleich zum Berufsbildungsbericht 2014 verrringert. Damals betrug er minus 3,7 Prozent. Viele Lehrstellen blieben unbesetzt. Der ZDh fordert, auch bei Abiturienten die Karrierechancen im Handwerk bekannt zu machen.

mehr ...
22. April 2015

Deutscher Venentag am 25. April

Samstag, der 25. April, steht im Zeichen der Venengesundheit. Die bundesweit größte Aufklärungskampagne der Deutschen Venen-Liga rund um das Thema Krampfadern findet in diesem Jahr zum 13. Mal statt.

mehr ...
22. April 2015

Frühjahrstreffen der Schuhmacher

Am Samstag, 11. April 2015 führte der Zentralverband des Deutschen Schuhmacher-Handwerks (ZDS) seine Frühjahrs-Mitgliederversammlung im hessischen Fulda durch. ZDS-Präsident Arno Carius bat zu Beginn der Versammlung darum, sich zu Ehren und im Gedenken an den verstorbenen Manfred Rütten von den Plätzen zu erheben. Der Verstorbene war von 1971 bis 2002 u. a. Geschäftsführer des Bundesinnungsverbandes des Deutschen Schuhmacherhandwerks.

mehr ...
22. April 2015

Auszeichnung für Maßschuhe aus Fischleder

Neue Lösungen sind gesucht beim Wettbewerb um den Bayerischen Staatspreis für besondere gestalterische und technische Spitzenleistungen im Handwerk, der am 15. März bei der Internationalen Hand-werksmesse in München verliehen wurde. Aussteller aus dem In- und Ausland werden für überdurchschnittliche Ideen und Lösungen in den Bereichen Kunsthandwerk und technisches Handwerk ausgezeichnet.

mehr ...
22. April 2015

Garmisch: Ehrungen für ausgezeichnete Arbeiten

Es ist Tradition, dass beim Jahreskongress der Landesinnung Bayern auch die Leistungen des Nachwuchses gewürdigt werden. Auch in diesem Jahr wurden wieder der Förderpreis der Landesinnung für die beste praktische Meisterprüfungsarbeit im Jahre 2014, der Förderpreis für die die beste Arbeit in der Gesellenprüfung 2014 sowie der Ehrenpreis für den besten Ausbilder 2014 und zusätzlich der Preis für die Sieger im „Wettbewerb Bodenbau 2015“ vergeben.

mehr ...
22. April 2015

Teilnehmer für Umfrage gesucht: Männer und Gesundheit

Warum so wenige Männer an Programmen zur Gesundheitsförderung teilnehmen, wird jetzt in einer deutschlandweiten Befragung am Fachbereich Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg untersucht. Die Befragungsergebnisse sollen dazu dienen, neue, bedürfnisorientierte Programme zu entwickeln, die die jeweiligen Interessen der Männer verschiedenster Altersgruppen berücksichtigen.

mehr ...
Gisela Peter_pixelio.de
22. April 2015

Bei Diabetes zum Augenarzt

Diabetespatienten sollten einmal im Jahr zum Augenarzt gehen. Denn typische Folgeerkrankungen wie die diabetische Netzhauterkrankung und der Graue Star sind besser behandelbar, wenn sie möglichst früh erkannt werden. Darauf weist der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA) hin. Der Betroffene selbst merkt von diesen Erkrankungen zunächst nichts.

mehr ...
22. April 2015

Neue Broschüre zur Versorgung mit Hilfsmitteln

Bandagen, Blutzuckermessgeräte, Einlagen, Inhalationsgeräte, Prothesen, Rollstühle, Sitzkissen, Sprachverstärker – es gibt eine Fülle von Hilfsmitteln für verschiedenste Anwendungsgebiete. Welche Regeln und Besonderheiten bei der Versorgung beachtet werden müssen, fasst die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) in einer neuen Broschüre über Hilfsmittel zusammen. Das Serviceheft aus der Reihe „PraxisWissen“ stellt wichtige Grundlagen vor. Dazu gehören die Hilfsmittel-Richtlinie, das Hilfsmittelverzeichnis und Regelungen zur Zuzahlung durch Patienten. Auch das Wirtschaftlichkeitsgebot und die Zusammenarbeit mit Hilfsmittelanbietern werden thematisiert. Die Besonderheiten bei Hörhilfen und bei Sehhilfen stehen gesondert im Fokus. Hier geht es um Fragen zu den Festbeträgen, die gesetzliche Krankenkassen zahlen, um Formulare und den verkürzten Versorgungsweg. Fragen und Antworten aus dem Praxisalltag runden das Angebot ab.

mehr ...

Banner KS2 Fruehjahr Sommer 2022

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑