Anzeige
19. Dezember 2014

Bundestag stärkt den Meisterbrief und die duale Ausbildung

ZDH: Nach Bundesregierung und Bundesrat hat sich am 18. Dezember auch der Deutsche Bundestag klar zum Meisterbrief und zum qualifikationsgebundenen Berufszugang im Handwerk bekannt. "Das Handwerk wird so gestärkt an seinem Ziel festhalten, durch hohe Qualifikationsstandards für Ausbildung, Qualität und Verbraucherschutz bei handwerklichen Leistungen in Deutschland zu sorgen", bekräftigt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH).

mehr ...
Anzeige

17. Dezember 2014

Dr. Jürgen Eltze verstorben

Mit Trauer nehmen wir Abschied von einem bekannten, und sehr lieben Kollegen. Im ­Alter von 83 Jahren verstarb ­am 24. November 2014 eine prägende ärztliche Figur in der deutschen Orthopädie­schuhtechnik, Dr. Jürgen Eltze aus Köln. Wer kannte ihn nicht, immer gut gelaunt, humorvoll und bedächtig, in der Sache aber zielstrebig und unverrückbar. Jürgen Eltze hat so zahl­lose Kongresse und Symposien mit seinem reichen Erfahrungsschatz in der Orthopädietechnik bereichert. Ein Nachruf von Dr. Hartmut Hartmut Stinus, Prof. Rene Baumgartner und Prof.  Bernhard Greitemann.

mehr ...
17. Dezember 2014

Konrad Claßen verstorben

Am 26. November 2014 ist OSM Konrad Claßen zwei Monate nach seinem 88. Geburtstag verstorben. Bis zu seinem Tod war er noch in seinem 1948 gegründeten Betrieb in Kerpen-Buir aktiv – meist vertieft in Kunden­gespräche.

mehr ...
17. Dezember 2014

VSOU: O & U prägen den Kongress 2015

Durch die erstmalige Ernennung einer einer Doppelspitze bei der 63. Jahrestagung der VSOU vom 30. April bis 2. Mai 2015 im Kongresshaus Baden-Baden stehen beide Schwerpunkte des gemeinsamen Faches O & U (Orthopädie und Unfallchirurgie) gleichermaßen im Mittelpunkt. Für die etwa 3.000 erwarteten Fachbesucher ergeben sich hieraus informative Vorträge, spannende Diskussionen und jede Menge Informationen.

mehr ...
17. Dezember 2014

5. Postgraduierten-Kurs für Podologen

Vom 28. Februar bis 1. März 2015 findet der 5. Postgraduierten Kurs zum diabetischen Fußsyndrom für Podologen am Universitätsklinikum Aachen statt. Die zertifizierte Fortbildung steht unter der Schirmherrschaft der Arbeitsgemeinschaft Fuß der Deutschen Diabetes Gesellschaft.

mehr ...
17. Dezember 2014

Daniel Gans ist Bundessieger im Praktischen Leistungswettbewerb

Landesinnung Hessen für Orthopädieschuhtechnik : Am 29. November 2014 fand im Rahmen einer Feier die Ehrung der Bundessieger des Praktischen Leistungswettbewerbs (PLW) im Mannheimer Rosengarten statt. Große Freude herrschte dabei bei der Landesinnung Hessen für Orthopädie-Schuhtechnik: Daniel Gans, geboren am 1. September 1991 in Bad Karlshafen, ist Bundessieger im Bereich Orthopädieschuhtechnik geworden.

mehr ...
17. Dezember 2014

Neuwahlen bei der Landesinnung Bayern für Orthopädie-Schuhtechnik

Auf ihrer Mitgliederversammlung am 22. November 2014 in Schweinfurt standen für die Mitglieder der Landesinnung Bayern für Orthopädie-Schuh­technik Wahlen auf der Tagesordnung. OSM Magnus Fischer, Burglengenfeld, wurde dabei in seinem Amt als Landesinnungsmeister bestätigt. Neuer stellvertretender Landesinnungsmeister ist OSM Fatmir Langmeier, Rosenheim. In ihren Vorstandsämtern bestätigt wurden OST Ernst Heidenblut, Bamberg, und OSM Christian Feiler, Deggendorf. Neu in den Vorstand gewählt wurde OSM Christina Ignor aus Erlangen.

mehr ...
17. Dezember 2014

OSM Reinhard Ignor feierlich verabschiedet

Anlässlich der Mitgliederversammlung der Landesinnung Bayern für Orthopädie-Schuh­technik in Schweinfurt am 22. November 2014 wurde Ortho­pädieschuhmacher-Meister Reinhard Ignor aus Erlangen feier­lich vor knapp 150 ­anwesenden Mitgliedern aus dem Vorstand verabschiedet. Landesinnungsmeister Magnus Fischer hielt die Laudatio, die neben der Auflistung des beruflichen Werdegangs auch viele persönliche Widmungen beinhaltete. Für die Landesinnung Bayern für Orthopädie-Schuh­technik war und ist OSM Reinhard Ignor sowohl eine fachliche als auch menschliche Bereicherung – ein echter „Fels in der Brandung“.

mehr ...
16. Dezember 2014

Deutscher Bundestag: Fraktionen bekennen sich zum Meisterbrief

Alle Fraktionen haben sich zum Erhalt des Meisterbriefs in Deutschland bekannt. Dies teilt der Deutsche Bundestag mit. Während die Fraktionen von CDU/CSU, SPD und Die Linke vor weiteren Deregulierungen warnten, riet die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Debatte des Deutschen Bundestages am Freitag, 5. Dezember 2014, zu einer differenzierten Betrachtung.

mehr ...
16. Dezember 2014

Cloud-Services für das Handwerk

Handwerkskammertag Baden-Württemberg: Drei Jahre lang hat sich das Forschungsprojekt "CLOUDwerker" ausführlich mit den Anforderungen an eine für Handwerksbetriebe geeignete Cloud-Plattform - auf ihr können Daten auf externen Servern gespeichert werden und bestimmte Dienstleistungen genutzt werden - beschäftigt. Neben umfangreichen technischen Erkenntnissen zur Umsetzung einer solchen Plattform entstand dabei der Leitfaden „Auswahl vertrauenswürdiger Cloud-Services für das Handwerk“.

mehr ...
Foto: Albrecht E. Arnold/pixelio.de
16. Dezember 2014

Unterschriftenaktion gegen Ausschreibungen von Rollstühlen

Die zunehmende Praxis von Ausschreibungen in der Hilfsmittelversorgung durch die Krankenkassen wollen die Orthopädietechniker nicht mehr hinnehmen. Gerhard Marx, stellvertretender Landesinnungsmeister der Landesinnung Hessen für Orthopädietechnik und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Reha des Fachbeirates Technische Orthopädie, hat eine Petition gegen die Ausschreibung von Rollstühlen in die Wege geleitet. Wer sie unterstützen möchte, kann sich an der Unterschriftenaktion beteiligen.

mehr ...
16. Dezember 2014

ZDH kritisiert Aufzeichnungsbürokratie beim Mindestlohn

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat die unverhältnismäßige Aufzeichnungsbürokratie im Zusammenhang mit dem Mindestlohn kritisiert. Die Regelungen zur Kontrolle der Einhaltung des Mindestlohns, die der Entwurf einer Verordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales enthält, seien praxisfern.

mehr ...
12. Dezember 2014

Aktionsbündnis Patientensicherheit fordert zeitnah elektronische Gesundheitskarte

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. kritisiert, dass sich die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) noch immer verzögert. Dies schränke zentrale Aspekte der Patientensicherheit ein. Das Aktionsbündnis ruft deshalb alle Beteiligten dazu auf, statt Eigeninteressen die Interessen der Patienten in den Mittelpunkt zu stellen und das Projekt der eGK zeitnah umzusetzen.

mehr ...

Banner KS1 Winter 2021 350x350px

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑