tr?id=1887910108106933&ev=PageView&noscript=1 ostechnik.de - News ostechnik.de - News
08. Februar 2010

eKV: Probleme bei der Umsetzung

Seit Jahresbeginn wird zwischen der DAK und den Orthopädieschuhmachern der elektronische Kostenvoranschlag eingesetzt. Die Krankenkassen hatten dazu Verträge mit Online-Portalen abgeschlossen, über die das Verfahren abgewickelt werden soll. Noch gibt es einige Probleme bei der Übermittlung, an deren Behebung jedoch gearbeitet wird.
mehr ...
05. Februar 2010

Vergabekammer kippt Verträge

Sind die Regelungen zu Ausschreibungen im GKV-OrgWG mit dem Europarecht vereinbar? Dieser Frage muss sich die Branche erneut stellen, nachdem die Vergabekammer des Bundeskartellamtes in November und Dezember 2009 verschiedene Verhandlungsverträge zwischen Kassen und Leistungserbringern für nichtig erklärt hatte. Die Lieferverträge, so die Vergabekammer, hätten ausgeschrieben werden müssen.
mehr ...
05. Februar 2010

Orthopädie + Rehatechnik: Gemeinschaftsstand mit Veranstaltungsprogramm

Wie schon 2006 und 2008 wird es auch in diesem Jahr auf der Orthopädie + Rehatechnik-Messe in Leipzig wieder einen Gemeinschaftsstand der Orthopädieschuhtechnik geben. Der Zentralverband Orthopädieschuhtechnik, die Meisterschulen Hannover, Landshut, Langen und Siebenlehn, der IVO, die Lehrervereinigung ALOST und die Fachzeitschrift Orthopädieschuhtechnik werden sich vom 12. bis 15. Mai 2010 wieder gemeinsam auf dem „Forum Orthopädieschuhtechnik“ präsentieren.
mehr ...
05. Februar 2010

ZDH: Neuer Generalsekretär will sich für den Mittelstand einsetzen

Am 1. Januar 2010 hat Holger Schwannecke das Amt des Generalsekretärs des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) übernommen. Schwannecke (48) ist bereits im März von der Vollversammlung des ZDH zum Nachfolger von Hanns-Eberhard Schleyer (65) gewählt worden, der mit Erreichen der Altersgrenze ausscheidet. Als ein Ziel seiner künftigen Tätigkeit nennt Schwannecke, den „Mittelstand in den Mittelpunkt der Politik“ zu rücken.
mehr ...
05. Februar 2010

Gesetzliche Krankenkassen: Mehr Geld für Vorsorge

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für Gesundheitsvorsorge und Verhütung von Krankheitsverschlimmerungen sind auf die Summe von rund fünf Milliarden Euro gestiegen. Zehn Jahre zuvor seien es knapp drei Milliarden Euro gewesen, Anfang der 90er knapp zwei Milliarden, teilte der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung bei der Vorstellung des Präventionsberichts 2009 in Berlin mit.
mehr ...
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen