tr?id=1887910108106933&ev=PageView&noscript=1 ostechnik.de - News ostechnik.de - News
22. Dezember 2009

Integrierte Versorgung: Leis­tungs­erbringer besser aufklären

Die Deutsche Gesellschaft für Integrierte Versorgung (DGIV) ist der Auffassung, dass sich integrierte Versorgungsmodelle inzwischen so gut auf dem Markt behaupten, dass sie keine Anschubfinanzierung mehr benö­­tigen. Es gebe inzwischen zahlreiche Versorgungsverträge, die sich wirtschaftlich selbst tragen, erklärte Carsten Sterly, Vorsitzender der DGIV in Berlin. Dass integrierte Versorgungsverträge dennoch nicht umfangreicher umgesetzt wer­den, liege daran, dass vie­le Leistungserbringer nicht ausreichend über die gesetzlichen Möglichkeiten der Versorgungsverträge informiert seien.
mehr ...
10. Dezember 2009

Studie zur Lebensqualität deutscher Chirurgen

Mehr als 70 Prozent der Chirurgen hierzulande geben an, zu wenig oder gar keine Zeit für Privat- und Familienleben zu haben. Zu diesem vorläufigen Ergebnis kommt die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) in der weltweit größten Analyse dieser Art zur Lebensqualität deutscher Chirurginnen und Chirurgen. Über erste, noch unveröffentlichte Ergebnisse berichten Experten auf einer Pressekonferenz der DGCH am 9. Dezember 2009 in Berlin.
mehr ...
09. Dezember 2009

Gesundheitsforscher Hilbert: Gesundheitswirtschaft ist auf dem Weg zur Leitbranche

Die Gesundheitswirtschaft ist auf dem Weg zur Leitbranche für die Gesamtwirtschaft. Diese These hat der bekannte Gesundheitsforscher Josef Hilbert vom Gelsenkirchener Institut für Arbeit und Technik (IAT), der auch Vorsitzender des Netzwerkes Deutscher Gesundheitsregionen e.V. ist, im Rahmen seines Eröffnungsvortrages auf dem 3. Kommunikationskongress der Gesundheitswirtschaft aufgestellt. Der Kongress, zu dem gut 200 Teilnehmer aus allen Bereichen der Gesundheitswirtschaft nach Hamburg kommen, beschäftigt sich mit den Herausforderungen, die vor allem der Wandel des Gesundheitsmarktes von einem Anbieter- zu einem Nachfragermarkt mit sich bringt.
mehr ...
09. Dezember 2009

OECD-Studie: Deutschlands Gesundheitssystem vergleichsweise teuer

Deutschland gab im Jahr 2007 10,4 Prozent der Wirtschaftsleistung für die Gesundheitsversorgung aus. Das ist nach den USA, Frankreich und der Schweiz der höchste Wert in der OECD. Das ist das Ergebnis der Vergleichsstudie „Gesundheit auf einen Blick“ der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Anders als in den meisten anderen Ländern sind die Gesundheitsausgaben jedoch nicht schneller gewachsen als die Wirtschaftsleistung, und das bei einer vergleichsweise rasch alternden Bevölkerung.
mehr ...
08. Dezember 2009

Stiftung Warentest hilft bei Wahl der passenden Krankenkasse

Die gesetzlichen Krankenkassen unterscheiden sich momentan nicht über Beitragssätze, sondern durch unterschiedliche Extraleistungen und Serviceangebote. Zahlt die Krankenkasse die homöopathische Behandlung beim Arzt, übernimmt sie Reiseimpfungen und wie sieht es mit Beratung der Kasse vor Ort oder einer medizinischen Hotline aus? Um Versicherten dabei zu helfen, die passende Krankenkasse zu finden, stellt Stiftung Warentest unter www.test.de einen neuen Produktfinder bereit.
mehr ...
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen