Foto: Innungsverband Nordrhein-Westfalen
24. März 2020 | News-Handwerk

Zwei erste Preise bei der Gesellenprüfung

Bei der Gesellenprüfung im Innungsverband Orthopädieschuhtechnik Nordrhein-Westfalen wurden in diesem Jahr zwei Prüflinge mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Die Preisträger sind Matthias Weidenauer und Jana Weichsel. Bei der Lossprechungsfeier der Innung am 7.März in Düsseldorf hatte zunächst noch Jana Weichsel leicht die Nase vorne. Allerdings war bei der Berechnung der Punktzahlen bei der Innung ein Fehler passiert.

mehr ...
Anzeige

Stephan Jehring (Foto: C. Maurer Fachmedien)
24. März 2020 | News-Verbände

Betriebsöffnungen: Orthopädieschuhtechnik zählt wie ein Sanitätshaus

Nachdem in Sachsen und offenbar auch in anderen Bundesländern Orthopädieschuhtechnik-Betriebe auf Anweisung des örtlichen Ordnungsamtes schließen mussten, wandte sich ZVOS-Präsident Stephan Jehring ans sächsische Staatsministerium, um sicherzustellen, dass auch Orthopädieschuhmacher von den Schließungsverfügungen ausgenommen sind.

mehr ...
(Foto: fotolia/vege)
23. März 2020 | News-Gesundheitspolitik

Krankenschein auch per Telefonanamnese

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 20. März 2020 beschlossen, die Richtlinie über die Beurteilung der Arbeitsunfähigkeit und die Maßnahmen zur stufenweisen Wiedereingliederung zu ändern. Aufgrund der Corona-Pandemie kann der Arzt auch nach telefonischer Anamnese in bestimmten Fällen die Arbeitsunfähigkeit bescheinigen.

mehr ...
Alfredo/AdobeStock
23. März 2020

Lieber eine „schlechte“ als gar keine Maske

„Jede Maske hat mehr Schutzwirkung für Träger und Gegenüber als keine Maske“, kommentiert die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V in einem Hygiene-Tipp die aktuellen Lieferengpässe in vielen Bereichen des Gesundheitswesens. 

mehr ...
Dr. Marc-Pierre Möll. (Foto: BVMed / René Staebler)
23. März 2020 | News-Gesundheitspolitik

BVMed: „MDR-Geltungsbeginn muss ausgesetzt werden“

Die oberste Priorität der Medizinprodukte-Unternehmen ist es in den nächsten Wochen und Monaten, in der Coronavirus-Pandemie alle notwendigen Produkte für die medizinische Versorgung der Bevölkerung in ausreichender Zahl zur Verfügung zu stellen. Gleiches gilt für die Behörden. „Vor diesem Hintergrund ist der Geltungsbeginn der EU-Medizinprodukte-Verordnung MDR am 26. Mai 2020 nicht zu halten. Wir haben eine breite Allianz der von den Medizinprodukte-Regularien Betroffenen – mit einer klaren Botschaft an die EU-Kommission: der MDR-Geltungsbeginn muss ausgesetzt werden. Wir brauchen ein MDR-Moratorium!“, so BVMed-Geschäftsführer Dr. Marc-Pierre Möll.

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑