tr?id=1887910108106933&ev=PageView&noscript=1 ostechnik.de - News ostechnik.de - News
05. August 2008

Neugeborene für TEDDY Studie gesucht

(5.8.08) Um die Ursachen von Typ 1-Diabetes erforschen zu können, sucht TEDDY Neugeborene, die ein erhöhtes genetisches Risiko für Typ 1 Diabetes aufweisen. Der große Vorteil für Eltern und ihr Neugeborenes: Als Eingangstest wird das individuelle Typ 1 Diabetesrisiko des Babys kostenlos festgestellt, indem es auf Diabetes-Risikogene untersucht wird. Damit sind die Eltern informiert, inwieweit Typ 1 Diabetes ihr Kind gefährden kann.
mehr ...
05. August 2008

Neuerkrankungsraten von Typ-1-Diabetes steigt

(5.8.08) Die Neuerkrankungsrate von Typ 1 Diabetes steigt jährlich um 3 - 5 Prozent an. Jedoch gibt es deutliche Unterschiede, wenn man zum Beispiel die Länder USA, Finnland, Schweden und Deutschland vergleicht. Bei Kindern bis vierzehn Jahren liegen folgende Neuerkrankungsraten vor: In Finnland findet sich die höchste Rate der einbezogenen Länder: Dort entwickeln jährlich von 100.000 Menschen zirka 60 einen Typ 1-Diabetes. Danach folgt das zweite skandinavische Land: In Schweden erkanken jährlich pro 100.000 Menschen etwa 40 an einem Typ 1 Diabetes. In den USA ist die Rate etwas geringer. Von 100.000 Menschen gibt es dort zirka 25 neu entdeckte Typ 1 Diabetiker. Am wenigsten Neuerkrankungen gibt es in Deutschland. Hier entwickeln etwa 15 Personen pro 100.000 einen Typ 1 Diabetes.
mehr ...
25. Juli 2008

Standort Kempen soll geschlossen werden

(25.7.08)Die Bauerfeind AG hat die Absicht ihren Standort in Kempen zu schließen und die Produktion orthopädischer Hilfsmittel in Thüringen zu konzentrieren. Der Grund für diese Maßnahme sei die Einfuhr wesentlich günstigerer Wettbewerbsprodukte aus dem Ausland sowie der verschärfte Wettbewerb im Zuge der letzten Gesundheitsreform, so das Unternehmen mit Sitz in Zeulenroda. Allen Beschäftigten in Kempen wird ein vergleichbarer Arbeitsplatz in Thüringen angeboten, erklärte Bauerfeind.
mehr ...
25. Juli 2008

Masai Germany GmbH neu gegründet

Mit der neu gegründete Masai Germany GmbH mit Sitz in München wird die Masai Marketing & Trading AG als Markeninhaberin ab dem 1. Januar 2009 den Vertrieb und die Markenführung von MBT in Deutschland in Eigenregie übernehmen. Mit einem Vertriebs- und Marketing-Team sowie einer leistungsstarken Organisation unter der Geschäftsführung von Uwe Schäfer soll damit eine erweiterte attraktive, funktionelle Kollektion und eine sehr hohe Servicequalität als kompetenter und verlässlicher Partner zur Verfügung stehen.
mehr ...
24. Juli 2008

Biodyn und MBT auf getrennten Wegen

(23.7.08) Die „Biodyn GmbH & Co. KG“ und die MasaiMarketing & Trading AG (MMT) werden ab dem 31. Dezember 2008 getrennte Wege gehen. Seit zirka 12 Jahren ist Biodyn der Ansprechpartner für die Marke MBT in Deutschland. Nach vielen Diskussionen mit dem Hersteller und Markeninhaber des MBT, habe sich abgezeichnet, dass sich die Wege trennen werden, so das Unternehmen mit Sitz in Ermengerst. Unterschiedliche Auffassungen über den weiteren Vertrieb von MBT in Deutschland hätten zu keiner Verlängerung des Vertrages geführt, so Biodyn. Seitens MMT sei man bemüht, bis zum Beginn des neuen Jahres eine Struktur zu schaffen, um die möglichst reibungslose weitere Zusammenarbeit in Bezug auf MBT zu gewährleisten. Biodyn hat bereits einen eigenen, vergleichbaren Schuh entwickelt. Der Schuh wird in Deutschland - genauer gesagt in Münchweiler - produziert und dem Fachhandel nach dem Biodyn-Konzept angeboten. Vorgestellt wird wer auf der GDS in Düsseldorf.

22. Juli 2008

BIV-OT schließt Vertrag mit BEK und TK

(20.7. 08) Die Barmer Ersatzkasse (BEK) und die Techniker Krankenkasse (TK) haben mit dem Bundesinnungsverband für Orthopädietechnik (BIV) und den Innungen für Orthopädie-Technik einen Vertrag über die Versorgung der Patienten mit Hilfsmitteln nach der PG 31 (Schuhe) des Hilfsmittelverzeichnisses abgeschlossen. Laut Vertrag sind auch orthopädietechnischen Betriebe zur Versorgung der Patienten nach der PG 31 berechtigt. Bei orthopädieschuhtechnischen Arbeiten müssen die entsprechenden Qualifikationen nachgewiesen werden. Der Vertrag ist daher als Beitrittsmodell konzipiert.
mehr ...
09. Juli 2008

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie gegründet

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) und die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) haben gestern (08.07.2008) in Berlin im Langenbeck-Virchow-Haus die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) gegründet. Zum Präsident der neuen DGOU wurde Prof. Dr. med. Dr. h. c. Joachim Grifka (Regensburg) gewählt, zu seinem Stellvertreter Prof. Dr. med. Dr. h. c. Axel Ekkernkamp (Berlin/Greifswald).
mehr ...
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen