ostechnik.de - News
26. Oktober 2009

Neue Spitze im Gesundheitsministerium

Dr. med. Philipp Rösler (FDP) ist neuer Gesundheitsminister im Kabinett Merkel. Nach nur acht Monaten als Wirtschaftsminister in Niedersachsen ist er nun mit 36 Jahren der Youngster im neuen Kabinett. Bei den Koalitionsverhandlungen rang er als FDP-Verhandlungsführer mit der ebenfalls aus Niedersachsen stammenden Ursula von der Leyen (CDU) um einen Kompromiss zur Gesundheitspolitik. Rösler stellte den Gesundheitsfonds immer wieder vehement in Frage. Zudem gilt er als Freund privater Absicherungen.
Seine politische Karriere begann Philipp Rösler bereits im Jahr 2000. Der damals 26-Jährige bekam seinen ersten wichtigen Posten bei der niedersächsischen FDP. Er wurde ehrenamtlicher Generalsekretär der Landespartei. Drei Jahre später führte er die Liberalen mit seinem politischen Ziehvater, dem FDP-Landesvorsitzenden Walter Hirche, zurück in den Landtag und wurde dort Fraktionschef. 2006 übernahm er zusätzlich den Landesvorsitz. 2007 schaffte Rösler mit einem der besten Ergebnisse die Wiederwahl ins Parteipräsidium, Anfang 2008 gelang der FDP unter seiner Führung mit 8,2 Prozent ein erneuter Erfolg bei der Landtagswahl.
Rösler wurde 1973 in Vietnam geboren und noch im selben Jahr von einer deutschen Familie adoptiert. Er wuchs in Hamburg und Bückeburg auf. 1992 trat er in die Bundeswehr als Sanitätsoffizieranwärter ein, um 1993 mit dem Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover zu beginnen, 1999 legte er das 3. Staatsexamen ab und begann die Facharztausbildung im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg. Es folgte 2001 Arzt und Sanitätsoffizier, sowie 2002 die Promotion in der Herz-Thorax-Gefäßchirurgie. Entgegen vielerlei Presseartikeln und Berichten ist er nicht Facharzt für Augenheilkunde, sondern von Beruf einfach Arzt. Philipp Rösler ist verheiratet und seit einem Jahr Vater von Zwillingsmädchen.
Staatssekretäre im Gesundheitsministerium werden die bisherigen Bundestagsabgeordneten Annette Widmann-Mauz (CDU) und Daniel Bahr (FDP).
mehr ...
Anzeige

22. Oktober 2009

Umweltbundesamt warnt vor Risiken der Nanotechnik

Das Umweltbundesamt hält die Nanotechnologie für noch nicht ausreichend erforscht und warnt vor Risiken für Umwelt und Gesundheit. Auch wenn diese Technologie viele Chancen birgt, sollen Produkte, die Nanomaterialien enthalten und freisetzen können, möglichst vermieden werden - bis ihre Wirkung auf Mensch und Umwelt geklärt sei, so die Empfehlung des UBA.
mehr ...
21. Oktober 2009

Bundesverdienstkreuz für Otto Kentzler

Bundespräsident Horst Köhler hat Otto Kentzler, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Aus Anlass des 19. Jahrestages der Deutschen Einheit hatte Köhler Bürgerinnen und Bürger, die sich besonders verdient gemacht haben, mit diesem Orden ausgezeichnet.
mehr ...
20. Oktober 2009

Spectaris warnt vor Leistungskürzungen im Hilfsmittelbereich

Im vergangenen Jahr konnten die knapp 90 Hersteller medizinischer Hilfsmittel (mit 50 Beschäftigten und mehr) ihren Gesamtumsatz im vergangenen Jahr um zehn Prozent auf 2,2 Milliarden Euro steigern. Dieses Ergebnis hat der Industrieverband Spectaris anlässlich der Fachmesse Rehacare veröffentlicht. Trotz dieser Bilanz hat die Branche mit rund 13.000 Mitarbeitern nach Spectaris-Einschätzung von dem demographisch bedingten Wachstum des Marktes nur bedingt profitiert.
mehr ...
19. Oktober 2009

Stärkere Stellung für Ärzte

Ärzte erhalten in Medizinischen Versorgungszentren eine stärkere Stellung. Das sollen die künftigen Koalitionspartner CDU, CSU und FDP in der Arbeitsgruppe Gesundheit vereinbart haben. Die schwarz-gelbe Koalition will gesetzlich vorschreiben, dass die Mehrheit der Gesellschaftsanteile und der Stimmrechte in ärztlicher Hand liegen muss. Bisher ist nur festgelegt, dass ein MVZ einen ärztlichen Leiter haben muss.
mehr ...
19. Oktober 2009

Kompression erobert den Laufsteg

Auf der Pariser Fashion Week kooperierte das Bayreuther Unternehmen Medi mit dem deutschen Stardesigner Wolfgang Joop. Dieser integrierte in seine Kollektion Spring/Summer 2010 Kompressionsprodukte von Medi – ganz im Sinne des Themas seiner neuen Wunderkind-Kollektion „Hurt and Heal“.
mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen