Anzeige
Anzeige

17. April 2013

Europäisches Parlament stimmt für Erleichterungen bei Krediten für kleine und mittlere Unternehmen

Das Europäische Parlament hat das Gesetzgebungspaket zur Umsetzung von Basell III in europäisches Recht verabschiedet. Dabei geht es unter anderem um eine Erhöhung der Eigenkapital- und Liquiditätsanforderungen für Banken, die ab 2014 gelten sollen. „Das Handwerk begrüßt die Entscheidung des Europäischen Parlaments für Erleichterungen zugunsten kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) im Rahmen der verschärften Finanzmarktregulierung von Basel III", erklärte Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH).

mehr ...
25. April 2013

Schuhmacher trafen sich in Frankfurt

Am 13. April 2013 trafen die Delegierten des Zentralverbandes des Deutschen Schuhmacher-Handwerks (ZDS) in den Räumlichkeiten der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main in Frankfurt am Main zu ihrer Frühjahrs-Mitgliederversammlung zusammen. Dabei wurden notwendig gewordene Nachwahlen zum Vorstand durchgeführt sowie eine Neuwahl der Mitglieder des Berufsbildungsausschusses, der sich zukünftig verstärkt mit Ausbildungsfragen befassen will.

mehr ...
10. April 2013

Joachim Gabor verstorben

Joachim Gabor, Mitbegründer und zuletzt Ehrenaufsichtsrat der Gabor Shoes AG, Rosenheim, ist am 06. April 2013 im Alter von 84 Jahren verstorben. Vor seinem Büro steht noch heute in aller Bescheidenheit: "Schuhmacher seit 1949".

mehr ...
10. April 2013

Bahr fordert Freiheitsstrafen für korrupte Ärzte und Leistungserbringer

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr möchte die staatsanwaltlichen Ermittlungsmöglichkeiten gegen Fehlverhalten von Ärzten und Leistungserbringern durch eine neue Strafvorschrift im Sozialgesetzbuch stärken. Korruptives Verhalten soll künftig mit Geldstrafen oder Freiheitsstrafen bis zu drei Jahren geahndet werden können, heißt es in einem Schreiben des Bundesgesundheitsministeriums.

mehr ...
10. April 2013

GKV-Trendbarometer: Gelungener Jahresstart

Das erste Quartal 2013 verlief in den orthopädieschuhtechnischen Betrieben verglichen mit dem 4. Quartal 2012 negativ. Der Gesamtumsatz ging um 5,7 Punkte zurück, die Anzahl der Verordnungen sank um 12,3 auf 112,8 Punkte. Dies ergab das GKV-Trendbarometer der Opta data Abrechnungs GmbH Essen. Wenn der Umsatz weniger stark rückläufig ist als die Anzahl der Rezepte, steigt logischerweise der durchschnittliche Rezeptwert (plus 3,8 Punkte). Mit 95,0 liegt dieser Wert nach wie vor unter der Indexlinie 100 (=Durchschnittswert eines Quartales in 2006). Dennoch könne der Jahresauftakt für die OST-Branche insgesamt positiv bewertet werden, so Opta data.

mehr ...
10. April 2013

Fibromyalgie: Erster Nachweis erbracht

Fibromyalgie hat den Ruf einer mysteriösen Krankheit, die oft genug nicht ernst genug genommen wird: Die Symptome sind vielfältig, die Auslöser unbekannt, die Diagnose ist schwer zu stellen. Jetzt ist Forschern am Universitätsklinikum Würzburg erstmals ein eindeutiger Nachweis gelungen, dass bei Fibromyalgie Schäden im Bereich der kleinen Nervenfasern bestehen.

mehr ...
10. April 2013

Sabu: Zentralregulierung im ersten Quartal im Plus

Die Sabu Schuh & Marketing GmbH, Heilbronn, meldet für das erste Quartal 2013 eine Steigerung in der Zentralregulierung um 3,5 Prozent.  Aktuell liegt der Zentralregulierungsumsatz nach drei Monaten bei rund 117,7 Millionen Euro. Das Quartalsergebnis konnte ebenfalls leicht gesteigert werden. Das Jahr 2012 verlief in Umsatz und Ergebnis leicht über Plan.

mehr ...
09. April 2013

Gutachterliche Stellungnahme zur vollelektronischen Hilfsmittelversorgung veröffentlicht

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG hat  eine gutachterliche Stellungnahme zur vollelektronischen Hilfsmittelversorgung verfasst. Diese Stellungnahme mit dem Titel "Modernes Hilfsmittelprozessmanagement bei Krankenkassen" wurde von HMM Deutschland, einem Anbieter digitaler Lösungen im Gesundheitswesen, in Auftrag gegeben. Der Untersuchung zufolge könne man in Deutschland  durch die Einführung einer vollelektronischen Hilfsmittelversorgung für jeweils eine Million Versicherte rund 2,5 Millionen Euro Kosten pro Jahr sparen.

mehr ...
08. April 2013

BDSE gegen neuen EU-Vorstoß für "made in"

Erst vor Kurzem hatte die EU die „made in“-Kennzeichnung vom Tisch genommen. Nun brachte die EU-Kommission die verpflichtende Ursprungskennzeichnung mit dem Entwurf einer Verordnung über die „Sicherheit von Verbraucherprodukten“  auf anderem Wege wieder auf den Tisch. Artikel 7 dieses Entwurfs sieht vor, dass Produkte eine Angabe ihres Ursprungslands tragen müssen - das würde dann auch für Schuhe gelten. Dagegen sprach sich der BDSE deutlich aus.

mehr ...
08. April 2013

Umfrage: Deutsche sehen Versorgung kritischer

Die Bundesbürger sehen die medizinische Versorgung in Deutschland zunehmend kritischer. Das ist das Ergebnis des Schlaganfall-Barometers, einer regelmäßigen Straßenumfrage der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

mehr ...
05. April 2013

Zoll: Marken- und Produktpiraterie in der Jahresbilanz 2012

Die Bundeszollverwaltung hat ihre Jahresbilanz 2012 veröffentlicht. Ihrzufolge zog der Zoll im vergangenen Jahr gefälschte Waren im Wert von 127,4 Millionen Euro (2011: 82,6 Mio. Euro) aus dem Verkehr. Am häufigsten geschmuggelt wurde persönliches Zubehör - Taschen, Sonnenbrillen, Uhren, Schmuck, Schuhe und Bekleidung.

mehr ...
05. April 2013

Künstliches Kniegelenk: Kunststoff reibt Metall ab

Forschung zur Verbesserung künstlicher Kniegelenke, in denen Metall- und Kunststoffkomponenten aufeinander reiben, konzentrierte sich bisher hauptsächlich auf die Schwachstelle des Gelenks, den weicheren Kunststoff. Privatdozent Dr. Jan Philippe Kretzer, Biomechaniker der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg, zeigte mit seinem Team erstmals, dass auch die metallische Gelenkfläche verschleißt: Rund 10 Prozent aller Partikel, die sich während mehrjähriger Belastung aus der Prothese lösen, sind metallisch.

mehr ...
Anzeige
Banner KS1 Winter 2021 350x350px

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑