Anzeige
Foto: MQ-Illustrations/AdobeStock
04. Januar 2021 | News-Gesundheitspolitik

9 von 10 Patienten wissen nicht oder nur oberflächlich, wie die elektronische Patientenakte funktioniert

Vier von zehn Versicherte (37 Prozent) in Deutschland haben noch nie etwas von der elektronischen Patientenakte (ePA) gehört. Nahezu die Hälfte (47,4 Prozent) weiß nicht, wie die ePA funktioniert. Weitere 43,3 Prozent der Versicherten sagen von sich, dass sie nur oberflächlich Bescheid wissen. Das geht aus der repräsentativen Umfrage „Datapuls 2021“ des Praxis-WLAN- und Kommunikationsdienstleisters Socialwave hervor, der in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Marktforschungsinstitut Consumerfieldwork 1.005 Menschen über 18 Jahre zur Digitalisierung des Gesundheitswesens befragt hat.

mehr ...
Anzeige

Foto: bluedesign/AdobeStock
04. Januar 2021 | News-Handwerk

ZDH-Umfrage: Handwerksbetriebe weiterhin von Folgen der Corona-Pandemie betroffen

Kommen die November- bzw. Dezemberhilfen in den Handwerksbetrieben an? Wie steht es um die Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen? Das wollte der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) in seiner achten Sonderumfrage zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie wissen. Die Umfrage, an der sich 1.780 Betriebe beteiligten, wurde vom 9. bis zum 13. Dezember 2020 durchgeführt. 

mehr ...
Foto: Rostislav Sedlacek/AdobeStock
04. Januar 2021 | News-Verbände | News-Hilfsmittel

Hilfsmittelversorgung: DGIHV veröffentlicht Booklet zur Telemedizin

„Videosprechstunde in der medizinischen Versorgung – Möglichkeiten und Fallstricke“, so lautet der Titel eines neuen Booklets der Deutschen Gesellschaft für interprofessionelle Hilfsmittelversorgung (DGIHV). Das Booklet bietet die Möglichkeit, sich über die Vor- und Nachteile der Videosprechstunde in der Hilfsmittelversorgung und über ihren rechtlichen Rahmen zu informieren.

mehr ...
Stephan Jehring (Foto: C. Maurer Fachmedien)
16. Dezember 2020

Grußwort von ZVOS-Präsident Stephan Jehring

Mit der Corona-Pandemie hat das Jahr 2020 auch die Orthopädieschuhtechnikbranche vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Zum Jahreswechsel richtet sich Stephan Jehring, Präsident des Zentralverband Orthopädieschuhtechnik (ZVOS), in einem Grußwort an die Betriebe. Im Folgenden lesen Sie es im Wortlaut.

mehr ...
16. Dezember 2020 | News-Firmen & Personen

ANWR bietet weitere Liquiditätshilfen in der zweiten Lockdown-Phase

Die ANWR Unternehmensgruppe bietet ihren Anschlusshäusern aus dem Schuh-, Sport- und Lederwarenhandel zusätzliche Liquiditätshilfen für die nächsten Monate. Der erneute Lockdown in Deutschland ab dem 16. Dezember und auch die drastischen Einschränkungen des öffentlichen Lebens in anderen europäischen Ländern bringe viele Handelsunternehmen an finanzielle Grenzen.

mehr ...
Foto: PhotoSG/AdobeStock
16. Dezember 2020

Elf Prozent weniger Ausbildungsverträge in 2020

Der Ausbildungsmarkt musste im Zuge der Corona-Pandemie und ihrer Bekämpfung erhebliche Einbußen verkraften: Das Ausbildungsangebot sank 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 50.700 Plätze beziehungsweise 8,8 % auf 527.400. Die Zahl der jungen Menschen, die eine Ausbildungsstelle nachfragten, verringerte sich um 53.000 beziehungsweise 8,9 % auf 545.700. Dies berichtet das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

mehr ...
Foto: ahmet/AdobeStock
16. Dezember 2020 | News-Gesundheitspolitik

COVID-19 kann unter bestimmten Umständen als Berufskrankheit gelten

Eine durch COVID-19 verursachte Erkrankung kann eine Berufskrankheit (BK) im Sinne der Nummer 3101 der Berufskrankheitenliste sein. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/24982) auf eine Kleine Anfrage (19/24562) der Fraktion Die Linke, wie der Nachrichtendienst hib - heute im Bundestag berichtet. Entsprechend der Bezeichnung der BK Nummer 3101 setze die Anerkennung voraus, dass die Betroffenen "im Gesundheitsdienst, in der Wohlfahrtspflege oder in einem Laboratorium tätig oder durch eine andere Tätigkeit der Infektionsgefahr in ähnlichem Maße besonders ausgesetzt" waren.

mehr ...
Foto: peterschreiber.media/AdobeStock
16. Dezember 2020 | News-Wissenschaft

Expertenkreis Aerosole: Maske, Abstand und Lüften bleiben der beste Schutz gegen Corona

Der Expertenkreis „Aerosole“ der Landesregierung Baden-Württemberg hat seine wissenschaftliche Stellungnahme zur Entstehung, Infektiosität, Ausbreitung und Minderung luftgetragener, virenhaltiger Teilchen (Aerosole) in der Atemluft abgeschlossen. Die wichtigsten Ergebnisse lauten: Es gibt keine Alternative zu Mund-Nase-Masken, mobile Umluft-Filtergeräte sind zurzeit kein Ersatz für regelmäßiges Lüften und es ist eine Luftqualität von 800 ppm CO2 anzustreben.

mehr ...
Foto: Juliane Martens/AdobeStock
15. Dezember 2020 | News-Medizin

Endoprothesenregister Deutschland veröffentlicht erstmals Patienteninformation

Das Endoprothesenregister Deutschland (EPRD) sammelt und analysiert seit 2012 Operationsdaten der Krankenhäuser sowie Daten der Krankenkassen und der Implantathersteller: Ziel ist eine kontinuierliche Qualitätsmessung und -darstellung der endoprothetischen Hüft- und Knieversorgung in Deutschland. Nun wurden erstmals Ergebnisse der Datenauswertungen in einer Patienteninformation dargestellt.

mehr ...
Foto: Robert Kneschke/AdobeStock
10. Dezember 2020

Mehr Unterstützung für Ausbildungs­­­betriebe in der Corona-Pandemie

Die Bundesregierung weitet die Förderung von Ausbildungsplätzen durch Änderungen im Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" aus. Schon bisher werden kleine und mittlere Unternehmen, die von den Folgen der Corona-Pandemie besonders betroffen sind, mit Prämien gefördert, wenn sie Auszubildende im bisherigen oder größerem Umfang neu einstellen oder aus insolventen Betrieben übernehmen. Die Fördervoraussetzungen für die Ausbildungsprämien werden nun erleichtert. Übernahmeprämien und Zuschüsse zur Ausbildungsvergütung werden bis Mitte 2021 verlängert.

mehr ...
Foto: Freedomz/AdobeStock
10. Dezember 2020 | News-Gesundheitspolitik | News-Hilfsmittel

BVMed: Homecare- und Hilfsmittel-Leistungserbringer bei Impfungen ebenfalls priorisieren

Mitarbeiter von Homecare- und Hilfsmittel-Leistungserbringern sowie Dialyse-Leistungserbringer sollten bei der Corona-Impfstrategie analog zum Pflegepersonal prioritär berücksichtigt werden. Das schlägt der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) in seiner Stellungnahme zum Referentenentwurf der Coronavirus-Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums vor. Zudem sollten Mitarbeiter von Unternehmen der Medizintechnik-Branche in Produktion und Distribution von versorgungsrelevanten und lebensnotwendigen Medizinprodukten berücksichtigt werden, so BVMed-Geschäftsführer Dr. Marc-Pierre Möll.

mehr ...
Foto: bluedesign/AdobeStock
09. Dezember 2020 | News-Verbände

Arbeitsgemeinschaft Mittelstand fordert Maßnahmen zur Stabilisierung der Konjunktur in der Coronakrise

Die Verbände der Arbeitsgemeinschaft Mittelstand fordern die Politik in einem gemeinsamen Positionspapier auf, sich weiter für die Stabilisierung der Konjunktur in der Corona-Pandemie einzusetzen. Die bisherigen staatlichen Hilfen würden einen wichtigen Beitrag zur Milderung der negativen wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie leisten, seien aber für viele kleine und mittelständische Unternehmen noch nicht ausreichend.

mehr ...
Foto: Danny/AdobeStock
09. Dezember 2020

Corona-Eindämmung: Handel warnt vor Lockdown mit Ladenschließungen

Mit Blick auf die steigenden Infektionszahlen und Diskussionen um eine Schließung aller Nicht-Lebensmittelgeschäfte macht der Handelsverband Deutschland (HDE) deutlich, dass der Einzelhandel kein Hotspot ist. Eine eventuelle Schließung der Geschäfte sei deshalb für eine effektive Pandemiebekämpfung nicht notwendig und würde im Weihnachtsgeschäft für enormen wirtschaftlichen Schaden sorgen.

mehr ...
Foto: momius/AdobeStock
09. Dezember 2020 | News-Handwerk

Neues Werbeportal des Handwerks

Das Werbemittelportal des Handwerks wurde aktualisiert und erscheint unter dem neuen Namen „Werbeportal.“ Betriebe können hier kostenlos Plakate, Social-Media-Vorlagen und einen TV-Spot einfach personalisieren und für die eigene Werbung nutzen.

mehr ...
Foto: Freedomz/AdobeStock
09. Dezember 2020 | News-Wissenschaft

Forschungsdatenbank Technische Orthopädie startet

Nach einer intensiven Testphase geht die Forschungsdatenbank Technische Orthopädie (https://forschung.to/) an den Start. Sie wird von der Vereinigung Technische Orthopädie (VTO) und der Deutschen Gesellschaft für Interprofessionelle Hilfsmittelversorgung verantwortet. Ziel ist der Aufbau einer offenen, multilingualen Plattform für geplante, laufende oder bereits abgeschlossene wissenschaftliche Forschungsprojekte, Forschungsvorhaben und Studien im Bereich der Technischen Orthopädie. Auch Projekte aus dem Bereich der Orthopädieschuhtechnik können hier eingestellt und recherchiert werden.

mehr ...
Nach oben ⇑