06. März 2008

Studiengemeinschaft wählt Vorstand

(7.3.2008) Auf ihrer Mitgliederversammlung am 2. März 2008 in Hannover wählte die Studiengemeinschaft für Orthopädieschuhtechnik Hannover e. V. einen neuen Vorstand. An der Spitze hat sich nichts geändert: Hans-Georg Ahrens (2. v. r.), Brake, wurde in seinem Amt als 1. Vorsitzender bestätigt. Der bisherige 2. Vorsitzende Peter Schievink stellte sich nicht erneut zur Wiederwahl. Seine Nachfolge hat jetzt der Osnabrücker Tino Sprekelmeyer (2. v. l.) angetreten. Zum Kassenprüfer wurde Sven Graumann (r.) aus Elmshorn gewählt. Er übernimmt den Posten von Hermann Breenkötter, der dieses Amt 24 Jahre lang bekleidet hat und ab sofort dem Ehrenvorstand der Studiengemeinschaft angehört. Als Schriftführer wurde Olaf Kniesick (l.), Neustadt, in seinem Amt bestätigt.

mehr ...
Anzeige

06. März 2008

Auszeichnung des Jahrgangsbesten

(7. 3. 2008) Michael Volkery (r.) aus Unna ist Träger des Bauerfeindpreises 2007. Diese Auszeichnung wird traditionell anlässlich der Jahrestagung der Studiengemeinschaft für Orthopädieschuhtechnik Hannover e. V. an den Jahrgangsbesten des Meisterlehrgangs der BfO Hannover vergeben. In diesem Jahr konnte Volker Ellerkmann, Regionalvertriebsleiter der Bauerfeind Fußorthopädie, auf dem Festabend der Jahrestagung am 1. März den Preis an den jungen OSM aus Unna überreichen, der nicht nur den Meistertitel im Orthopädieschuhtechnikhandwerk trägt, sondern zusätzlich auch Orthopädiemechanikermeister ist.

mehr ...
06. März 2008

ANWR beruft neuen Vorstand

(7.3.2008) Fritz Terbuyken ist vom Aufsichtsrat der anwr eG zum neuen Vorstand Ware berufen worden. Damit beendet der ANWR laut einem Bericht des Magazins SchuhMarkt brancheninterne Spekulationen über die Nachfolge von Harald Neisser, der seinen Posten Ende 2007 aufgegeben hatte.
mehr ...
06. März 2008

Patientenleitlinie zu Fußkomplikationen bei Diabetes veröffentlicht

(7.3.2008) Auf die Veröffentlichung der Patientenleitlinie „Prävention und Behandlungsstrategien bei Fußkomplikationen“ hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hingewiesen. Die Empfehlungen dieser Patientenleitlinie beruhen auf der Nationalen Versorgungsleitlinie „Prävention und Behandlungsstrategien bei Fußkomplikationen“. Patienten und Ärzten stünde damit die gleiche Informationsgrundlage zur Verfügung.
mehr ...
06. März 2008

Rheuma: Gravierende sozialmedizinische Konsequenzen

(7.3.2008) Rheuma hat neben den individuellen Folgen auch gravierende sozialmedizinische Konsequenzen. Darauf hat die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie Ende Februar hingewiesen. Sie stützt sich dabei auf einen Bericht der Kommission Rehabilitation und Sozialmedizin in der Fachgesellschaft, der versorgungsrelevante Daten der vergangenen zehn Jahre für entzündlich-rheumatische Erkrankungen aufbereitet.

mehr ...
06. März 2008

Zentralverband und Innungen bei Vertragsverhandlungen mit BEK/TK erfolgreich

(6.3.2008) Nach der abschließenden Verhandlungsrunde am 5. März in Wuppertal sind die Rahmenverträge und die Preisvereinbarung zwischen der Barmer Ersatzkasse (BEK)/der Techniker-Krankenkasse (TK) und dem Zentralverband Orthopädieschuhtechnik(ZVOS) unterschriftsreif. Beide Seiten werden die Verträge nochmals prüfen, doch sowohl über die Lieferbedingungen für die Betriebe als auch über die Preise konnte eine Einigung erzielt werden, gibt der ZVOS bekannt.
mehr ...
28. Februar 2008

Landessozialgericht kippt 61 AOK-Rabattverträge

(28. 2. 2008) Das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg hat 61 Rabattverträge der AOK-Gemeinschaft gekippt, die Gegenstand von Prozessen waren. Das Gericht bestätigte damit die Vergabeverbote der Vergabekammern und hob die Entscheidung des Sozialgerichts Stuttgart vom 20. Dezember 2007 auf, das der AOK den Abschluss der umstrittenen Verträge gestattet hatte. Der Beschluss ist unanfechtbar.
mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑