01. April 2008

Hilfsmittel-Kontinuität im Spitzenverband Bund

(3.4.2008) Zum 1. Juli 2008 übernimmt der Spitzenverband Bund der Krankenkassen die gesetzlichen Aufgaben der Spitzenverbände der einzelnen Krankenkassenarten. Dies betrifft unter anderem die Pflege des Hilfsmittelverzeichnisses und die Festsetzung von Festbeträgen. Das bisherige Know-how soll für die Hilfsmittelbranche nicht verloren gehen, wie Carla Grienberger, Leiterin des Referates Hilfsmittel und Medizinprodukte beim IKK-Bundesverband, auf Anfrage der Zeitschrift MTDialog mitteilte.


mehr ...
Anzeige

28. März 2008

Thrombembolische Komplikationen bei Langstreckenflügen unterschätzt

(28.3.2008) Eine aktuelle Studie unterstreicht die Wichtigkeit der Thromboseprophylaxe durch Kompressions- und Reisestützstrümpfe. Denn Lungenembolien als Folge einer Flugreise kommen offenbar häufiger vor als vielfach angenommen. Sie sind häufiger als Lungenembolien infolge von Gerinnungsstörungen, Krebs, Schwangerschaft oder dauerhafter Bettlägrigkeit. Noch häufiger sind nur Lungenembolien unbekannter Ursache.

Das sind die Ergebnisse einer Studie von Ralf Lehmann von der Universität Frankfurt. Er untersuchte 257 Krankengeschichten von Patienten mit akuter Lungenarterienembolie. Lehmann präsentierte seine Ergebnisse auf der 74. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie in Mannheim. Das Treffen findet vom 27. bis 29. März statt.



mehr ...
28. März 2008

Zeitplan für umstrittenen Gesundheitsfonds in Gefahr?

(28.3.2008) Der pünktliche Start des Gesundheitsfonds am 1. Januar 2009 wird immer unwahrscheinlicher. Nach Informationen des „Handelsblatts“ vom Donnerstag hat bereits am Dienstagabend der wissenschaftliche Beirat beim Bundesversicherungsamt (BVA) geschlossen seinen Rücktritt erklärt.

Der Rücktritt ist deshalb brisant, weil der Beirat das BVA eigentlich bei der Erarbeitung eines neuen, am unterschiedlichen Krankheitsrisiko der Versicherten orientierten Finanzausgleichs zwischen den Krankenkassen unterstützen sollte, schreibt das Blatt. Ohne diesen „morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich“, kurz Morbi-RSA , aber könne der Gesundheitsfonds nicht starten.

mehr ...
07. März 2008

Kritik an DAK-Stellungnahme

(7.3.2008) Mit der Aussage, der Zentralverband habe die wichtigsten Vertragskriterien nicht erfüllen können, hat die DAK auf die Kritik an ihrem Vertragsgebaren in Bezug auf den Zentralverband Orthopädieschuhtechnik reagiert. Der Vertrag sei wegen der fehlenden Durchgriffsmöglichkeit auf die Mitglieder und der fehlenden Abschlussvollmacht des Zentralverbandes nicht zustande gekommen, so die DAK. Dem Schreiben, das auf der Homepage der DAK veröffentlicht wurde, widerspricht der Zentralverband Orthopädieschuhtechnik deutlich: Die Verhandlungen seien nicht am Zentralverband, sondern am fehlenden Willen der DAK zum Abschluss gescheitert.
mehr ...
07. März 2008

B-O-S-S feiert Jubiläum

(7.3.2008) Grund zur Freude hat der Fachverband Orthopädie Südwest in diesem Jahr. Das Bildungszentrum Orthopädieschuhtechnik Südwest (FOS), das B-O-S-S, dessen Träger der Fachverband ist, feiert am 5. Juli 2008 sein 10-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass findet vormittags ein Festakt mit geladenen Gästen statt. Ab 13 Uhr sind alle Absolventen, Interessenten, Kollegen und Freunde des Hauses zu einem Tag der offenen Tür eingeladen.
mehr ...
07. März 2008

Ausbildungs-Ass gesucht

(7.3.2008)  Bis zum 1. Juni 2008 läuft die Anmeldefrist für das „Ausbildungs-Ass 2008“. Der Wettbewerb würdigt vorbildliche Ausbildungsinitiativen mit insgesamt 15 000 Euro, die die Inter-Versicherungen jährlich zur Verfügung stellen. Die Schirmherrschaft übernimmt in diesem Jahr erstmalig der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos.
mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑