Anzeige
25. März 2009

Eurocom-Kurzgutachten zur Einzelproduktverordnung: Mehr Therapiefreiheit für den Arzt

Die neuen Hilfsmittelrichtlinien, die der Gemeinsame Bundesausschuss Ende vergangenen Jahres beschlossen hatte und die nun in Kraft getreten sind, räumen dem Arzt bei der Verordnung von Hilfsmitteln mehr Handlungsspielraum ein. Grundsätzlich ist der Arzt zwar gehalten, eine so genannte Produktart zu verschreiben. Das konkrete Einzelprodukt wird dann vom jeweiligen Leistungserbringer ausgewählt und an den Patienten abgegeben. Im Rahmen seiner Therapiehoheit kann er aber, sofern er dies für erforderlich hält, auch ein spezielles Hilfsmittel verordnen. Im ersten Entwurf des Gemeinsamen Bundesausschusses wurde dem Arzt diese Möglichkeit noch deutlich erschwert. Erst auf Initiative der eurocom und einiger Ärzteverbände wurde die jetzt gültige Regelung aufgenommen.
mehr ...
Anzeige

24. März 2009

Wissenschaftsförderpreis der Studiengemeinschaft Hannover geht an Thomas Stief

Den neu geschaffenen Wissenschafts-Förderpreis „Dimension X“ vergab die Studiengemeinschaft Hannover in diesem Jahr zum ersten Mal. Erster Preisträger des mit 3000 Euro dotierten und von der Ortholine GmbH finanzierten Preises ist Dipl.-Ing. OSM Thomas Stief, der für seine Diplomarbeit zum Thema: „Effektivität und Effizienz von plantaren neuromuskulär wirkenden Fußorthesen-Elementen“ ausgezeichnet wurde.
mehr ...
24. März 2009

Holger Schwannecke neuer ZDH-Generalsekretär


Die Vollversammlung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) hat Holger Schwannecke mit großer Mehrheit zum neuen ZDH-Generalsekretär gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Hanns-Eberhard Schleyer an, der nach 20 Jahren an der Spitze des deutschen Handwerks zum Jahresende altersbedingt ausscheiden wird.
mehr ...
24. März 2009

Infektionsgefahr durch Insulin-Pen

Die US-amerikanische Arzneibehörde FDA warnt davor, in Kliniken einen Insulin-Pen von mehreren Diabetes-Patienten nutzen zu lassen. Dies berge ein Infektionsrisiko, selbst wenn die Nadeln vor jeder Injektion gewechselt würden, heißt es in einem Informationsschreiben.
mehr ...
12. März 2009

Orthopäden und Unfallchirurgen: Wohnortnahe Patientenversorgung durch Honorarreform gefährdet

Gestern startete die Aktionskampagne "Gesundheitspolitik macht krank. Wehren und beschweren Sie sich" des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) mit einem Aktionstag. Bundesweit hatten fast alle 4205 orthopädisch-unfallchirurgischen Praxen geschlossen. Der Berufsverband möchte mit seinem Protest auf die Auswirkungen der Honorarreform auf Patienten, Ärzteschaft und Gesellschaft aufmerksam machen.
mehr ...
05. März 2009

Hauptausschuss stellt Weichen für Dialog

(5. März 2009) Ein Mediator als Vermittler soll mit dazu beitragen, die Auseinandersetzungen und unterschiedlichen Sichtweisen der Verbandspolitik innerhalb des Zentralverbandes Orthopädieschuhtechnik (ZVOS) in den nächsten Wochen beizulegen. Dies ist das Ergebnis der Sitzung des ZVOS-Hauptausschusses vom 26. Februar in Hannover.
mehr ...
05. März 2009

Erste Schulungen zum DAK-Vertrag erfolgreich verlaufen

(5. März 2009) Mitte und Ende Februar fanden in Götz bei Potsdam, in Berlin und in Hannover die ersten Informationsveranstaltungen des Zentralverbandes zum neuen DAK-Vertrag statt. Fast 200 Teilnehmer nutzten in Potsdam und Berlin die Gelegenheit, um vom ZVOS-Vizepräsidenten Reiner Schumacher aus erster Hand aktuelle Informationen rund um den Vertrag zu erhalten. 440 Teilnehmer waren es bei den beiden Schulungen in Hannover anlässlich der Tagung der Studiengemeinschaft Hannover.
mehr ...
25. Februar 2009

Biomechanik-Symposium in Tübingen

 Universitätsklinikum Tübingen: Am Samstag, dem 25. April 2009 findet das 6. Tübinger Biomechanik Symposium statt. Wie auch in den Jahren zuvor ist es den Organisatoren wieder gelungen, national und international bedeutende Redner für das Symposium gewinnen. Inhaltlich werden zwei Themenblöcke neu sein: Arthrose und Technische Orthopädie. Die Bereiche Sport und Klinik bleiben erhalten.
mehr ...
25. Februar 2009

Scholz: 2009 wird Zahl der Auszubildenden trotz Krise nicht abnehmen

Die Zahl der Auszubildenden wird Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) zufolge in diesem Jahr nicht durch die anhaltende Wirtschaftskrise beeinflusst. «Es wird kein Abbruch der Auszubildendenzahlen erfolgen», sagte Scholz in Berlin nach einem Treffen des Lenkungsausschusses Ausbildungspakt. In den kommenden Jahren könne es allerdings angesichts der rückläufigen Schülerzahlen zu «brenzligen Engpässen» kommen.
mehr ...
05. Februar 2009

DAK-Studie: DMP-Gesundheitsprogramme zeigen Wirkung

Den Erfolg von so genannten Disease-Management-Programmen bei chronisch kranken Menschen sieht die DAK durch eine eigene Studie bestätigt. Diese belege, dass DMP bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 und Koronarer Herzkrankheit weniger Komplikationen, ein gesteigertes Wohlbefinden und eine bewusstere Lebensweise bewirke. Die Kasse hatte in der Studie die Daten von 20.000 Patienten analysiert.
mehr ...
05. Februar 2009

Zweite Pirmasenser Schuh-Ordertage mit deutlichem Zuwachs an Ausstellern

Zwei Wochen vor der GDS finden am 27. und 28. Februar zum zweiten Mal die Pirmasenser Schuh-Ordertage statt. Schon jetzt ist ein deutliches Plus an Ausstellern und Kollektionen zu verzeichnen: Insgesamt präsentieren 50 Aussteller 115 Kollektionen zur Order – ein Drittel mehr Kollektionen als bei den letzten Ordertagen im August 2008.
mehr ...
04. Februar 2009

BKK Rheinland-Pfalz/Saar: Verträge im Internet einsehbar

Der BKK-Landesverband Rheinland Pfalz und Saarland bietet Leistungserbringern die Möglichkeit, bestehende Hilfsmittelverträge auf der Internetseite einzusehen. Er folgt damit den Vorgaben des § 127 Abs. 2a SGB V – GKV OrgWG, wonach Leistungserbringer die Möglichkeit haben, Verträge einzusehen, die im Hilfsmittelbereich geschlossen wurden. Veröffentlicht sind Rahmenverträge nebst Anlagen jeweils für beide Bundesländer in den Sparten: Orthopädietechnik – Gruppe 1, Medizintechnik – Gruppe 2 sowie Orthopädieschuhtechnik – Gruppe 1. Die Verträge sind unter www.bkk-rps.de/600_Service/651_Rahmenvertraege_Hilfsmittel.php einzusehen.
mehr ...
02. Februar 2009

NRW tritt aus Zentralverband aus

Am 10. Januar beschloss die Delegiertenversammlung des Landesinnungsverbandes Nordrhein-Westfalen den Austritt aus dem Zentralverband Orthopädieschuhtechnik. Auch in Bayern bahnt sich ein Austritt an. Beim Zentralverband in Hannover kann man die Entscheidungen nicht nachvollziehen. Präsident Werner Dierolf warnt vor einer Schwächung des gesamten Berufsstandes, sollten die beiden Innungen tatsächlich eigene Wege gehen.
mehr ...
Nach oben ⇑