Anzeige
29. April 2020 | News-Gesundheitspolitik | News-Verbände | News-Hilfsmittel

Sicherung der Hilfsmittelversorgung: Verbände begrüßen Forderungskatalog von Roy Kühne

Mehrere Verbände aus der Hilfsmittel- und Medizintechnik-Branche unterstützen die Forderungen des Gesundheitspolitikers Dr. Roy Kühne (CDU), die er in einem Positionspapier an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn übermittelt hat. Die Verbände sehen angesichts der Corona-Krise dringenden Handlungsbedarf, um die Situation der Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung zu verbessern.

mehr ...
29. April 2020 | News-Medizin

APS: Oberstes Gebot ist Patientensicherheit - für alle Patienten in allen Versorgungsprozessen

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) hat das aktuell geplante Gesetz zur Pandemiebekämpfung zum Anlass genommen, um eine wesentliche Weiterentwicklung der derzeitigen Krisenbewältigung anzuregen. Ausgangspunkt sind Meldungen über schwerwiegende Versorgungslücken sowohl bei der Nachsorge von Corona-Patienten nach der Intensivbehandlung als auch von Menschen mit anderen Erkrankungsbildern.

mehr ...
Foto: Alexander Raths/AdobeStock
29. April 2020 | News-Gesundheitspolitik | News-Medizin

Telefonische Krankschreibung weitere zwei Wochen möglich

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat die befristete Ausnahmeregelung zur telefonischen Feststellung einer Arbeitsunfähigkeit durch Vertragsärztinnen und Vertragsärzte um weitere zwei Wochen verlängert. Die Ausnahmeregelung wäre bei Nichtverlängerung am 4. Mai 2020 ausgelaufen.

mehr ...
Dr. Roy Kühne (Foto: Deutscher Bundestag/Thomas Trutschel)
29. April 2020 | News-Gesundheitspolitik | News-Hilfsmittel

Kühne fordert Schutzschirm für Hilfsmittel-Leistungserbringer

MdB Dr. Roy Kühne (CDU), Berichterstatter für Heil- und Hilfsmittel im Gesundheitsausschuss des Bundestags, fordert in einem Positionspapier angesichts der Corona-Krise einen finanziellen Schutzschirm sowie einen besseren Zugang zu Patienten für Hilfsmittel-Leistungserbringer. Nur so könne die Versorgung der Patienten gesichert und gravierende Folgeschäden vermieden werden. Kühne übergab das Positionspapier am 22. April 2020 Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. 

mehr ...
Foto: HDS/L
29. April 2020 | News-Firmen & Personen

HDS/L: Auszubildende leisten wichtigen Beitrag in der Corona-Krise

Rund ein Viertel der HDS/L Mitgliedsunternehmen hat mittlerweile auf die Masken-Produktion umgestellt. Auch die Auszubildenden der Schuh- und Lederwarenindustrie sind maßgeblich an der Fertigung beteiligt. Die Corona-Krise hat auch Auswirkungen auf die Abschlussprüfungen.

mehr ...
Heike Discher, Tobias Eichmeier und Fritz Terbuyken (Foto: ANWR)
24. April 2020 | News-Verbände

ANWR Gruppe verstärkt den Schuhbereich

Ab 1. Mai 2020 wird Tobias Eichmeier neuer Geschäftsführer der ANWR Schuh GmbH. Der Vorstand der ANWR Group eG hat dem Retailexperten diese Aufgabe übertragen. Er führt die ANWR Schuh gemeinsam mit Heike Discher.

mehr ...
Ulrike Kähler (Foto: Igedo Company)
22. April 2020

Gallery Shoes und Gallery Fashion werden zusammengelegt

Angesichts der Corona-Pandemie sollen die Gallery Fashion, die Gallery Shoes und das Showroom Concept parallel vom 30. August bis 3. September stattfinden - um den ursprünglichen Termin der Gallery Shoes herum. Diese Entscheidung habe man im Austausch mit anderen Messeveranstaltern, Branchen-Protagonisten und unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben zu Covid-19 getroffen, teilt die Igedo Company mit.

mehr ...
22. April 2020 | News-Gesundheitspolitik | News-Verbände

BVMed: Patientenversorgung in der Coronakrise stärken

Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) spricht sich in einem 5-Punkte-Papier zur Stärkung der Patientenversorgung in der COVID-19-Krise dafür aus, Operationen und medizinische Eingriffe in Krankenhäusern und ambulanten Einrichtungen rasch wieder zu ermöglichen und das DRG-System an die Sondersituation anzupassen. Gleichzeitig müsse es darum gehen,die ambulante Versorgung chronisch kranker Patienten zu gewährleisten, Telemedizin zu stärken sowie Hilfsmittel-Leistungserbringer und Homecare-Unternehmen zu unterstützen.

mehr ...
Foto: Di Studio/AdobeStock
22. April 2020 | News-Gesundheitspolitik

Arbeitsschutzstandards COVID-19 veröffentlicht

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) haben einen gemeinsamen Arbeitsschutzstandard zur Eindämmung von COVID-19 verabschiedet. Dieser formuliert konkrete Anforderungen an den Arbeitsschutz in Zeiten der Corona-Krise, unter anderem zu Sicherheitsabständen und erforderlichen Hygienemaßnahmen. Die BG ETEM gibt zudem branchenspezifische Hinweise.

mehr ...
Foto: Alexander Raths/AdobeStock
21. April 2020 | News-Gesundheitspolitik

G-BA: Feststellung der Arbeitsunfähigkeit darf doch wieder telefonisch erfolgen

Am 17. April  hatte der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) beschlossen, dass Arbeitnehmer bei leichten Atemwegsbeschwerden vom 20. April an wieder für Krankschreibungen zum Arzt gehen müssen. Aufgrund heftiger Kritik insbesondere aus der Ärzteschaft hat der G-BA nun wieder eine andere Regelung beschlossen: Die Arbeitsunfähigkeit bei Versicherten mit leichten Erkrankungen der oberen Atemwege darf bis zum 4. Mai für einen Zeitraum von bis zu 7 Kalendertagen wieder nach telefonischer Anamnese festgestellt werden.

mehr ...
Foto: 裕貴 由野/AdobeStock
20. April 2020 | News-Wissenschaft

Wahrscheinlichkeiten und Prozentsätze in Zeiten von Corona

Risiko-Kommunikation ist eines der Forschungsgebiete von Sebastian Hafenbrädl. „Man muss statistische Informationen so präsentieren, dass politische Entscheider und die Menschen sie auch verstehen“, so der Professor an der IESE Business School. „Menschen sind nicht besonders gut darin, mit Prozentwerten zu hantieren. Verwenden wir absolute Zahlen statt Prozentsätze, erklärt das komplizierte Zusammenhänge viel besser“. Die Diskussion um Corona-Tests sei dafür ein Beispiel.

mehr ...
Foto: memorisz/AdobeStock
20. April 2020 | News-Medizin

DDG: Diabetesversorgung durch Corona-Pandemie gefährdet

Durch die Umstellungen in der klinischen Versorgung zugunsten infektiologischer Maßnahmen droht in Deutschland eine gefährliche Unterversorgung von chronisch Erkrankten und Personen mit akuten Beschwerden, warnt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG). „Der gesundheitspolitische Fokus hat sich in den vergangenen Wochen so sehr auf die COVID-19-Patienten gerichtet, dass nun chronisch und akut Erkrankte Gefahr laufen, unter die Räder zu geraten“, mahnt DDG Präsidentin Prof. Dr. med. Monika Kellerer.

mehr ...
Foto: nmann77/AdobeStock
20. April 2020 | News-Gesundheitspolitik | News-Recht

DGIHV stellt weitere Hilfestellungen für die MDR-Umsetzung online

Nach den Leitfäden für Händler und für Hersteller von Sonderanfertigungen veröffentlichte die Deutsche Gesellschaft für interprofessionelle Hilfsmittelversorgung (DGIHV) auch Grafiken zur MDR-Umsetzung. Diese wurden innerhalb der Arbeitsgruppe Medical Device Regulation (AG MDR) erarbeitet. In Form einer Übersicht stellen die zwei Grafiken vereinfacht diejenigen Prozessschritte dar, welche Händler von Medizinprodukten beziehungsweise Hersteller von Sonderanfertigungen durchlaufen müssen.

mehr ...
Banner KS1 Winter 2021 350x350px

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑