Anzeige
Foto: Michail Petrov/AdobeStock
16. April 2020

G-BA beschließt ärztliches Zweitmeinungsverfahren zu Amputation bei Diabetischem Fußsyndrom

Patienten mit Diabetischem Fußsyndrom können vor einer Amputation an den unteren Extremitäten zukünftig eine unabhängige ärztliche Zweitmeinung einholen. Hierbei überprüft ein qualifizierter Zweitmeiner die medizinische Notwendigkeit des geplanten Eingriffs und berät zu konservativen und weniger invasiven Behandlungsmöglichkeiten. Ziel ist, medizinisch nicht gebotene Amputationen zu vermeiden.Die entsprechende Ergänzung der Richtlinie zum Zweitmeinungsverfahren hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) beschlossen.

mehr ...
Anzeige

Foto: kasto/AdobeStock
16. April 2020 | News-Verbände

Coronakrise: Einzelhandel fordert faire Regelung für Ladenöffnungen

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und -chefs der Länder haben am 15. April beschlossen, dass Geschäfte mit bis zu 800 qm Verkaufsfläche unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen ab Montag wieder öffnen dürfen. Mit Bezug auf diesen Beschluss fordert der Handelsverband Deutschland (HDE) eine diskriminierungsfreie, faire und sachgerechte Lösung. 

mehr ...
Foto: ahmet/AdobeStock
16. April 2020 | News-Gesundheitspolitik

Kontaktbeschrän­kungen werden bis mindestens 3. Mai verlängert

Die gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie in Deutschland verhängten Kon­taktbeschränkungen sollen grundsätzlich bis mindestens 3. Mai verlängert werden. Da­rauf haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder am 15. April in Berlin verständigt. Ergänzend zu den bisherigen Regelungen wurden einige neue Maßnahmen beschlossen - darunter Regelungen für erste Öffnungen der Beschränkungen im Einzelhandel. Die Details hängen von Branche und Bundesland ab.

mehr ...
Dr. Karsten Niehus und Thomas Schulte-Huermann (Foto: GMS)
15. April 2020 | News-Verbände

GMS Verbund GmbH rechnet mit deutlich schwächeren Umsätzen im Handel nach Geschäftsöffnung

Nachdem die ersten Geschäfte in Österreich nach vier Wochen Shut-Down wieder öffnen durften, zeige sich eine deutliche Zurückhaltung der Konsumenten, berichtet der GMS Verbund. Auch in den Niederlanden, wo die meisten Geschäfte noch geöffnet sind, verzeichnen die GMS-Kunden gegenüber dem Vorjahr geringere Umsätze. „Außer bei den Kinderschuhfachgeschäften erleben wir eine deutliche Konsumzurückhaltung“ konstatiert Dr. Karsten Niehus. Aus Sicht der GMS lassen sich daraus für Deutschland konkrete Handlungsempfehlungen für die Zeit nach Lockerung des Shut-Down ableiten.

mehr ...
Foto: chrupka/AdobeStock
15. April 2020 | News-Hilfsmittel

Empfehlungen zur Sicherung der Hilfsmittelversorgung aktualisiert

Der GKV-Spitzenverband hat am 8. April seine Empfehlungen zur Sicherung der Hilfsmittelversorgung während der Ausbreitung des Coronavirus aktualisiert und dabei um einige Punkte ergänzt. Die Gültigkeit der Empfehlungen wurde bis zum 30. Juni 2020 verlängert.

mehr ...
Feydzhet Shabanov/AdobeStock
15. April 2020

Vorsicht vor Fake-Seiten

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und die Polizeiliche Kriminalprävention von Bund und Ländern warnen vor gefälschten Internetseiten im Zusammenhang mit Corona-Soforthilfen. Diese Seiten sehen frappierend echt aus, sind prominent in Suchmaschinen platziert und dienen dem Zweck, die Daten der Antragsteller abzugreifen. Die so gesammelten Daten könnten später für Betrugsstraftaten genutzt werden, warnen die Behörden.

mehr ...
15. April 2020

APS: Sichere Patientenversorgung ist mehr als Infektionsschutz

Auch wenn die Corona-Pandemie dem Gesundheitswesen viel abverlangt, dürfen Kollateralschäden bei der Versorgung von Akutfällen und chronisch Erkrankten nicht vernachlässigt werden, mahnt das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS). Das Aktionsbündnis, in dem sich Vertreter der Gesundheitsberufe, der Patientenorganisationen sowie aus Industrie und Wirtschaft  zusammengeschlossen haben, fordert, regionale Festlegungen zu treffen, damit alle Patientengruppen entsprechend ihrem medizinischen Bedarf versorgt werden.

mehr ...
Stephan Krug (Foto: SABU)
15. April 2020

SABU-Mitglieder unterstützen Vorschlag für neues Saison-Timing

Die SABU Schuh & Marketing GmbH hat über das Osterwochenende ihre Händler zu zwei Themen befragt: die Umsatzerwartungen der nächsten Monate im Handel sowie die Meinung der SABU-Händler zum Vorschlag über eine neue Saisontaktung. Die Umfrage, an der über 100 Händler teilnahmen, ergab, dass die Händler einen deutlichen Umsatzrückgang erwarten. Für die Verschiebung der Saison-Fristen, die SABU-Geschäftsführer Stephan Krug vorgeschlagen hatte, sprach sich die Mehrheit der Befragten aus.

mehr ...
(Foto: makervsvirus)
14. April 2020 | News-Firmen & Personen

Unterstützung für die Initiative Maker vs. Virus

 Die Firmen Leder Brinkmann GmbH, CAD/CAM Hinrichs und ein kleines Team vom Labor für Produktentwicklung und CAE der Hochschule Osnabrück unterstützen die Initiative Maker vs. Virus mit 3D gedrucktem Gesichtsschutz.

mehr ...
Frank Schuffelen (Foto: ANWR)
09. April 2020

ANWR: Schnellkredit der Bundesregierung lässt kleine Händler außen vor

Trotz des neuen KfW Schnellkredit-Programms klafft noch immer eine große Lücke im Hilfsprogramm der Bundesregierung, kritisiert die ANWR Group. Rund 3 Millionen kleine Unternehmen in Deutschland würden noch immer durch das Raster fallen und seien nicht antragsberechtigt. „Wir brauchen dringend und schnell die Korrektur des KfW-Schnellkredit-Programms“, fordert Frank Schuffelen, Vorstandssprecher der ANWR Group. Er hofft auf den Bundestag, der die Vorlage in der Woche nach Ostern auf Basis einer entsprechenden Anpassung noch verabschieden muss.

mehr ...
Foto: Bundesrat/Frank Bräuer
08. April 2020 | News-Gesundheitspolitik

Bundesrat spricht sich gegen Schiedsverfahren und verstärkte Aufsichtsanordnungen aus

Am 27. März 2020 hat der Bundesrat dem Medizinprodukte-EU-Anpassungsgesetz zugestimmt, das der Bundestag am 5. März 2020 verabschiedet hatte. In einem zusätzlichen Entschließungsantrag fordert der Bundesrat allerdings, einige der Regelungen, die das Gesetz zur Stärkung der Vertragspartner der Krankenkassen vorsieht, in einem weiteren Gesetzgebungsverfahren wieder zurückzunehmen. Insbesondere die geplanten Schiedsverfahren bei Uneinigkeiten in Vertragsverhandlungen lehnt der Bundesrat ab.

mehr ...
Foto: Robert Kneschke/fotolia
07. April 2020 | News-Medizin

Corona: DDG gibt praktische Handlungsempfehlungen zur Diabetesversorgung

Zu den häufigsten Begleiterkrankungen des Coronavirus SARS-CoV-2 zählen ein Diabetes mellitus und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Für diese Betroffenen besteht im Falle einer Virusinfektion ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf mit akutem Lungen- oder Multiorganversagen. Aufgrund der hohen Infektionsrate bei Diabetespatienten stellt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) Ärzten praktische Empfehlungen zum Diabetes-Management bei einer COVID-19-Erkrankung zur Verfügung.

mehr ...
Hans Peter Wollseifer (Foto: Boris Trenkel/ZDH)
06. April 2020 | News-Handwerk

ZDH: Politik schließt mit 100-Prozent-Haftungsgarantie für KfW-Kreditprogramm Mittelstandslücke

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) begrüßt die von den Bundesministern für Wirtschaft sowie für Finanzen dargelegten Eckpunkte eines neuen, hundertprozentig von der Bundesregierung abgesicherten KfW-Programms. „Das nun vorgesehene befristete KfW-Programm mit einer hundert-prozentigen Staatsgarantie für Unternehmen ab 10 Beschäftigten ist ein ganz entscheidender und wichtiger Baustein zur Krisenbewältigung und schließt substanziell die bisherige Mittelstandslücke bei den Corona-Hilfen", so ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer.

mehr ...
Anzeige
Banner KS1 Winter 2021 350x350px

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑