Anzeige
Foto: Doc Rabe Media/AdobeStock
18. August 2021

Drei Viertel der Deutschen bewerten ihre Gesundheitsversorgung vor Ort als „gut" – oder besser

75 Prozent der Deutschen bewerten die Qualität ihrer Gesundheitsversorgung vor Ort mit „gut", „sehr gut" oder „ausgezeichnet". Wobei die Zufriedenheit in den Städten mit 76 Prozent sehr viel größer ist als im ländlichen Raum mit nur 45 Prozent. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Meinungsinstituts Yougov unter mehr als 2.000 Erwachsenen, die im Auftrag der Initiative „Wahlradar Gesundheit" durchgeführt wurde.

mehr ...
Anzeige

Foto: GIS/AdobeStock

Mein Betrieb – meine Zukunft

Digitalisierung, Veränderungen bei den Rahmenbedingungen der Hilfsmittelversorgung, neue Marktteilnehmer – der Veränderungsdruck innerhalb der Branche ist groß. Mit ihm wächst aber auch die Chance, die Zukunft der Orthopädieschuhtechnik mitzugestalten. Erfahren Sie in unserem Special über erfolgreiche Gründer aus der Orthopädieschuhtechnik und über Orthopädieschuhtechniker, die innovative Konzepte und Ideen umsetzen.

Mehr erfahren...
Einlagenversorgung ohne persönlichen Kontakt bei Fußvermessung und Abgabe der Einlage - so sieht es der neue Barmer-Vertrag mit Craftsoles vor. (Foto: Craftsoles)
18. August 2021 | News-Medizin | News-Verbände | News-Hilfsmittel

Stellungnahme: Medizinische Fachgesellschaften warnen vor Online-Versorgung mit orthopädischen Einlagen

Die deutschen Fachgesellschaften aus Orthopädie und Unfallchirurgie sowie der Zentralverband Orthopädieschuhtechnik (ZVOS) haben sich in einer gemeinsamen Stellungnahme gegen die von der Barmer und der Techniker-Krankenkasse geplante Online-Einlagen-Versorgung ausgesprochen. Dieser Versorgungsweg berge gesundheitliche Gefahren und widerspreche in mehreren Punkten den Vorgaben des Hilfsmittelverzeichnisses.

mehr ...
13. August 2021 | News-Gesundheitspolitik

DDG: Diabetes-Prävention muss politisch gewollt sein

Die Prävention von nicht-übertragbaren Krankheiten wie Diabetes muss von der Politik ebenso aktiv vorangetrieben werden, wie derzeit die Prävention von COVID-19, fordert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG). Die Prävention erreiche die Menschen, die sie benötigen, derzeit nur unzurreichend. "In der nächsten Legislaturperiode muss daher die Diabetesprävention gestärkt und das Präventionsgesetz weiterentwickelt werden", so die DDG.

mehr ...
Foto: weyo/fotolia
11. August 2021 | News-Verbände

HDE fordert: Bargeld muss bezahlbar bleiben

Angesichts aktueller Trends im Zahlungsverkehr warnt der Handelsverband Deutschland (HDE) davor, das Zahlungsmittel Bargeld und den dahinterstehenden Bargeldkreislauf zu vernachlässigen. Vielmehr sei es wichtig, eine Bargeldstrategie für den Erhalt eines effizienten Bargeldkreislaufs zu entwickeln. Der Handel brauche Planungssicherheit über die weitere Entwicklung von und den Umgang mit Bargeld.

mehr ...
Foto: bluedesign/fotolia
11. August 2021 | News-Gesundheitspolitik | News-Hilfsmittel

MDR: BVMed fordert Lösungen für Bestands- und Nischenprodukte

Der Filmbeitrag „Medizinprodukte-EU-Verordnung verschlechtert Versorgung“ im ARD-Magazin Plusminus vom 4. August 2021 verdeutlicht nach Ansicht des Bundesverbandes Medizintechnologie (BVMed) die Probleme für bewährte Bestands- und Nischenprodukte durch die neuen Regularien. Im Film kommen beispielsweise Mediziner aus der Kinderchirurgie und der Orthopädie zu Wort, die mit den Folgen des neuen Medizinprodukte-Rechtsrahmens für die Patientenversorgung zu kämpfen haben. BVMed-Geschäftsführer Dr. Marc-Pierre Möll fordert Lösungen durch Sonderregelungen für bewährte Bestands- sowie Nischenprodukte.

mehr ...
Foto: agenturfotografin/AdobeStock
11. August 2021 | News-Verbände | News-Hilfsmittel

Digitalisierung im Fokus: DGIHV veranstaltet 5. offene Fachtagung

In ihrer fünften offenen Fachtagung greift die Deutsche Gesellschaft für interprofessionelle Hilfsmittelversorgung e. V. (DGIHV) aktuelle Diskurse rund um die Digitalisierung auf. Am Mittwoch, 29. September 2021, können sich Teilnehmer durch Vorträge zur Telemedizin und Europäisierung der Hilfsmittelversorgung fortbilden.

mehr ...
Foto: ANWR
11. August 2021 | News-Firmen & Personen

ANWR Order First: Start in die Orderrunde F/S 2022

Mit zahlreichen neuen Angeboten startete ANWR Schuh bei der ANWR Order First in die Orderrunde für Frühjahr/Sommer 2022. An zwei Messetagen in Mainhausen – ergänzt durch ein einwöchiges digitales Messeformat – wurden nicht nur neue Trends bei Kinder- und Outdoorschuhen berücksichtigt, sondern mit dem neuen Warenkonzept „Shoe Love Partner“-Programm, mit Arbeitsschuhen und dem Warenmodul Urban Outdoor neue Schwerpunkte für den Handel vorgestellt.

mehr ...
Foto: Igedo/Gallery Shoes & Fashion
11. August 2021 | News-Firmen & Personen

Gallery Shoes setzt auf Nachhaltigkeit

Mehr als 400 europäische Schuhbrands präsentieren vom 29. bis 31. August 2021 ihre Kollektionen auf der Gallery Shoes & Fashion. Das Thema Nachhaltigkeit soll als neuer, wichtiger Bereich in Zukunft noch stärker ausgebaut werden.

mehr ...
Foto: Kompetenzzentrum Landshut
04. August 2021 | News-Firmen & Personen

Erfolgreiche Meisterprüfung am Kompetenzzentrum Landshut

12 Meisterschüler/-innen legten in der Zeit vom 18. Juni bis 3.Juli 2021 am Kompetenzzentrum Technische Orthopädie Landshut ihre Meisterprüfung im Orthopädieschuhmacherhandwerk ab. Lisa Kühnl erhielt für die Abgabe des fachpraktisch besten Meisterprüfungsprojekts den mit 1500 Euro dotierten Karl-Geyer-Gedächtnispokal. 

mehr ...
Walter Langela. Foto vom SABU-Golfturnier am 20.06.2016 (Foto: SABU)
04. August 2021

SABU trauert um Walter Langela

Walter Langela ist am 27. Juli völlig unerwartet verstorben, teilt die SABU Schuh & Marketing GmbH mit. Damit verliert der SABU einen langjährigen Wegbegleiter, Freund und Visionär.

mehr ...
Foto: Frinx/AdobeStock
04. August 2021 | News-Gesundheitspolitik

Schreiben an die Politik: ZVOS benennt fünf Wahlprüfsteine

Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl hat der Zentralverband Orthopädieschuhtechnik (ZVOS) in einem Schreiben an ausgewählte Politiker fünf Wahlprüfsteine formuliert. Der ZVOS fordert unter anderem eine Reform der Präqualifizierung, die Schaffung neuer Rahmenbedingungen für Hilfsmittelverträge, die vollständige Anbindung der OST-Betriebe an die Telematik-Infrastruktur und die gesetzliche Verankerung der Systemrelevanz der Orthopädieschuhtechnik. Zudem regt der ZVOS an, bei bestimmten orthopädieschuhtechnischen Folgeversorgungen auf die ärztliche Verordnung zu verzichten.

mehr ...

Banner KS2 Fruehjahr Sommer 2022

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑