Foto: Anja/AdobeStock
26. Januar 2021 | News-Gesundheitspolitik | News-Verbände | News-Hilfsmittel

Wahljahr 2021: Hilfsmittel-Leistungserbringer formulieren vier Forderungen an die Politik

Der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT), die EGROH eG, Reha-Service-Ring, rehaVital Gesundheitsservice GmbH und Sanitätshaus Aktuell AG haben gemeinsam vier Schwerpunkte für den Bundestagswahlkampf 2021 definiert, die aus ihrer Sicht von der nächsten Regierungskoalition besonders dringend umgesetzt werden sollten. Dazu gehören die Anerkennung als systemrelevanter Versorgungsbereich, der Abbau überbordender Bürokratie, die Festschreibung von Leitverträgen für transparente Versorgungsstandards sowie die effektive Digitalisierung.

mehr ...
Foto: Hartjes
25. Januar 2021 | News-Firmen & Personen

Neue Geschäftsleitung bei Hartjes

Ab 1. Februar übernehmen die beiden Prokuristen Hans Sternbauer und Stefan Spreitzer die Geschäftsführung des Unternehmens. Sie treten damit die Nachfolge von Martin Leodolter an.

mehr ...
Foto: ANWR
20. Januar 2021 | News-Firmen & Personen

ANWR: Albert Mayer sagt den Schuhen Adieu

Ende Januar geht Albert Mayer in Ruhestand, für den 64-Jährigen endet damit seine Tätigkeit als Leiter des Bereichs Ware bei der ANWR Schuh. Mehr als zwölf Jahre hatte er diese Aufgabe für die Mainhausener Verbundgruppe inne, gut 47 Jahre war er damit dem Handel und den Schuhen verbunden.

mehr ...
20. Januar 2021 | News-Firmen & Personen

Steht Birkenstock vor dem Verkauf?

Der Schuhhersteller Birkenstock soll sich in Verkaufsgesprächen befinden. Das will die Finanznachrichtenagentur Bloomberg aus vertrauten Kreisen erfahren haben.

mehr ...
Foto: Danny/AdobeStock
20. Januar 2021

HDE: Änderungen bei staatlichen Hilfen schnell umsetzen und Perspektiven geben

Anlässlich der beschlossenen Verlängerung des Lockdowns mahnt der Handelsverband Deutschland (HDE) jetzt die schnelle Umsetzung der Verbesserungen bei der staatlichen Überbrückungshilfe an. Es sei gut, dass die Bundesregierung hier die vom HDE geforderten und notwendigen Anpassungen vornehmen wolle. Dies müsse jetzt rasch wirksam werden, damit die Hilfen bei den Einzelhandelsunternehmen ankommen. Ansonsten drohten ganze Innenstädte zu veröden.

mehr ...
Zur Newsübersicht

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Aktuelle Ausgaben

Nach oben ⇑