20. Juni 2011

Fusion: Vereinigte IKK schließt sich mit IKK classic zusammen

Die IKK classic meldet, dass der Verwaltungsrat der Vereinigten IKK die Entscheidung getroffen hat, das Fusionsangebot der IKK classic anzunehmen. Damit ist eine weitere Voraussetzung für den Zusammenschluss der beiden größten deutschen Innungskrankenkassen erfüllt.

Der Verwaltungsrat der IKK classic hatte bereits am 17. Mai Vorstellungen für eine Fusion mit der Vereinigten IKK formuliert. Nach deren jetzt erfolgter Annahme sollen nun zügig Gespräche mit dem Ziel aufgenommen werden, die geplante Fusion zeitnah noch im laufenden Jahr zu vollziehen.

"Wir freuen uns, dass wir eine tragfähige Basis gefunden haben, um rasch zu einer partnerschaftlichen Verbindung in einem gemeinsamen Unternehmen zu gelangen", erklärt dazu Gerd Ludwig, Vorstandsvorsitzender der IKK classic.

Durch die Fusion von IKK classic und Vereinigter IKK entsteht mit rund 3,6 Millionen Versicherten die größte IKK und die sechstgrößte deutsche Krankenkasse.

Die Fusionspartner in Zahlen  (Stand: 1. Mai 2011)

IKK classic:

Versicherte: 1,9 Millionen

Mitglieder: 1,4 Millionen

Firmenkunden: 268.000

Haushaltsvolumen: 4,1 Milliarden Euro

Mitarbeiter / Vollzeit: 3.000

Hauptsitz: Dresden

 

Vereinigte IKK:

Versicherte: 1,7 Millionen 

Mitglieder: 1,2 Millionen

Firmenkunden: 190.000

Haushaltsvolumen: 4,1 Milliarden Euro

Mitarbeiter / Vollzeit: 3.500

Hauptsitz: Düsseldorf